FANDOM


Legion Icon World of Warcraft: Legion


Zorn des Lichts
Zorn des Lichts
Im Besitz von: IconSmall Priest Priester
WoWPedia: Light's Wrath

Der Zorn des Lichts ist ein mächtiger Stab, geschaffen vom Scharlachroten Kreuzzug.

In seiner Besessenheit, den Untod von Azeroth zu tilgen, versuchte der fanatische Scharlachrote Kreuzzug, einen zweiten Aschenbringer in Form eines Stabes zu erschaffen. Jedoch schritt ein Schreckenslord ein, der den Orden infiltriert hatte, unterbrach ihre Bemühungen und löste eine heftige magische Explosion aus. Die Macht des beschädigten Stabes erwies sich als praktisch unbezwingbar. Nachdem mehrere Besitzer versuchten, den Stab sicher einzusetzen, und dabei versagten, versteckten ihn die Elitemagier der Kirin Tor, damit er nicht noch weitere tödliche Katastrophen auslösen könnte.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Dem Aschenbringer ebenbürtig (?) Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Vor vielen Jahren zog der Scharlachrote Kreuzzug aus, um einen Stab von beispielloser heiliger Macht zu erschaffen, deren gerechter Zorn dem des legendären Aschenbringers gleichkommen sollte. Der Aschenbringer bezog seine Macht aus einem Schattenartefakt, das im Licht geläutert worden war. Der Scharlachrote Kreuzzug hatte Selbiges mit seinem Stab vor. Die treuesten Kreuzfahrer wurden auf die Suche nach einem geeigneten Relikt in die Pestländer ausgesandt. Die wenigen Rückkehrer trugen ein Juwel bei sich, das vor Dunkelheit knisterte. Es soll ein Teil eines Schlagstocks eines der ersten Todesritter der Welt gewesen sein. Andere meinen, der gefürchtete Lich Kel’Thuzad hätte dieses Juwel mit seinen Spektralhänden geschaffen. Trotzdem wollte der Scharlachrote Kreuzzug den schwarzen Edelstein verwenden, um den Zorn des Lichts zu erschaffen.[2]

Zehn gelehrte Priester des Kreuzzugs versammelten sich in Herdweiler, um den Zorn des Lichts zu erschaffen. Wochenlang übten sie ein Ritual, das das dunkle Juwel läutern und in den Stab binden würde. Balnazzar fürchtete, dass eine solche Waffe seine Täuschung durchbrechen und seinen Griff um den Kreuzzug erschüttern würde. Er unterbrach das Läuterungsritual, und die Kreuzfahrer verloren die Kontrolle über ihren heiklen Zauber. Ein Sturm heiliger Energie wütete durch den Versammlungsort und tötete die zehn Priester auf der Stelle. Der Zorn des Lichts blieb jedoch unbeschädigt. Die Explosion hatte das Juwel geläutert und an den Stab gebunden. Nach näherer Untersuchung fand Balnazzar heraus, dass der Stab vor instabilen Energien bebte. Ihn auch nur mit geringer Zuverlässigkeit zu führen, wäre nahezu unmöglich. Anstatt die Waffe zu zerstören, ließ der Dämon zu, dass der Scharlachrote Kreuzzug sie behielt. Er freute sich auf das Chaos, das sie in den kommenden Jahren anrichten würde.[3]

Wenngleich Hochgeneral Abbendis aufgrund der instabilen Natur des Stabs Bedenken äußerte, hielt Großinquisitor Isillien die möglichen Verluste für akzeptabel[4], und der "Zorn des Lichts" wanderte durch diverse Kreuzfahrerhände.[5] Bändigen ließ sich die Waffe allerdings nicht einmal von Inquisitor Halbin, welchem nachgesagt wurde, über eine einzigartige Disziplin und ein einzigartiges Konzentrationsvermögen zu verfügen.[6]

Eine weite Reise Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.
Ein feuriger Wille

In der Nexuskammer.

Irgendwann entglitt der "Zorn des Lichts" dem Kreuzzug unter nicht näher bekannten Umständen und fiel zunächst in die Obhut der Trollpriesterin Jakhar in Nordend[7][8][9], bevor er erneut in den Östlichen Königreichen gesichtet wurde. Die Dunklen Reiter ließen das Artefakt allerdings liegen, nachdem eine Welle heiliger Energie aus der Waffe ausgebrochen war[10] und der Stab wanderte weiter zu Kultisten des Schattenhammers. Hier wurde der Kirin Tor Israen der Waffe endlich habhaft, welche er seit ihrer Erschaffung durch den Kreuzzug quer über die Kontinente verfolgt hatte.[11] Sein eigener Versuch, den Zorn nach Dalaran zu teleportieren, kostete Israen das Leben, und erst weiteren Magiern der Kirin Tor gelang es mit erhöhten Schutzmaßnahmen, die Waffe in der Nexuskammer zu deponieren.[12] Aus jener Kammer wurde die Waffe schließlich durch den Hohepriester der Konklave geborgen, um sie gegen die Brennende Legion einzusetzen.[13]

Aussehen Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 01 Kämpfen mit Stil: Klassisch[14] Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 02 Kämpfen mit Stil: Verbessert[15] Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 05 Kämpfen mit Stil: Tapfer[16] Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 03 Kämpfen mit Stil: Kampfzerschlissen[17][18] Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 06 Kämpfen mit Stil: Herausforderung[19] Bearbeiten

Inv staff 2h artifacttome d 04 Kämpfen mit Stil: Verborgen[20] Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Priest Themenportal Heiliges Licht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki