Fandom

Die Aldor Wiki

Ysriels Schriftrollen/Aldrassil

< Ysriels Schriftrollen

15.722Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Ysriel Mondglanz Ysriels Schriftrollen Aldrassil oder Der verlorene Traum Ban'ethil oder Die Angst vor dem Vergessen Auberdine oder Die Schatten der Vergangenheit

Die Ruhe des Laubschattentals trügt. Die Blätter Aldrassils flüstern leise ihr trauriges Lied. Auf meinen Wanderstab gestützt trete ich durch den Taleingang, erfürchtig gegrüßt von den Schildwachen.

Friedvoll, fast verschlafen liegt das kleine Dorf vor mir. Um den breiten Baumstamm Aldrassils windet sich eine Rampe, die in den hohen Baumwipfeln verschwindet. Das Dorf selbst ist wenig belebt. Wer hier wohnt, hat sich von der Welt zurückgezogen. Und doch zieht mich der ganz eigene Charme jedesmal in seinen Bann, wenn ich hierher komme, um aus dem Mondbrunnen eine Phiole heiliges Wasser zu entnehmen. Doch so friedlich der kleine Ort mitten in Teldrassil scheinen mag, so wild und ungezähmt sind die Tiere in seiner Umgebung. Am naheliegenden See streunen junge hungrige Nachtsäbler umher. Ich weiß, dass sie mir nicht wirklich gefährlich werden können, doch ihre Population scheint zu wachsen und die Jägerinnen werden ihnen nicht mehr Herr.

Das Wasser des Mondbrunnens leuchtet klar und rein. Und während ich etwas daraus schöpfe, machen sich meine Gedanken auf die Reise.
Ysriel Aldrassil.jpg

Am Mondbrunnen im Laubschattental

Zu jener Zeit, als ich in einem kleinen Dörfchen am Fuße des Berg Hyjals lebte. Am Waldesrand bewohnte ich ein kleines Haus. Wie lebhaft ging es dort zu, da die Kinder des Dorfes mich täglich besuchten, um mir die Blumen und Kräuter zu zeigen, die sie im Wald gefunden hatten. Waren es anfangs die Pflanzen, die sie zu mir führten, so kamen sie später, um etwas über die Geschichte ihres Volkes zu lernen. Und so sah ich sie heranwachsen und ihren Lebensweg wählen. Im Schatten Nordrassils folgte alles seinem vorbestimmten Lauf.

Bis zu jenem Tag, an dem die Legion zurückkehrte. Welch Leere herrscht in meinem Herzen, seit die Krone des Himmels nicht mehr über uns wacht. Und die Leere herrscht fort, auch da Teldrassil seine Äste gen Himmel streckt. Es war ein kühner Plan, einen neuen Weltenbaum zu pflanzen und als Heimstatt für die Kal'dorei zu erwählen. Tief reichen die Wurzeln Teldrassils und seine Krone greift nach den Sternen. Doch ohne die Segnung der Lebensbinderin und ihrer Getreuen wird er von Mächten beeinflußt, dessen nur wenige gewahr sind. Und die Last auf den Schultern jener Wenigen wiegt schwer. Die gefüllte Phiole in meiner Hand soll ein Heilmittel sein. Doch was heilen, wenn man die Krankheit nicht kennt?

Betrübt kehre ich nach Darnassus zurück. Laute Stimmen und freudiges Lachen schallen mir auf der Terrasse der Handwerker entgegen. In den Gesichtern der Kal'dorei ist nichts dieser Sorgen zu erkennen. Unbeschwert gehen sie ihrer Arbeit nach. Ich bleibe kurz stehen und horche. Doch das Lachen der Kinder ist verstummt. Mir ist als ginge ich neben mir und beobachtete die Szene als Außenstehende. Wie seltsam. Doch dann werde ich durch das freundliche Grüßen eines jungen Druiden wieder zurückgeholt. Es ist Thysadris' Schüler, der mich zu seinem Haus geleitet. Thysadris ist ein weiser Druide, auch wenn er in seiner Jugend ein wahrer Hitzkopf war. Doch nun ist er bemüht, die Verderbnis Teldrassils zu bekämpfen und ich helfe ihm gerne, indem ich ihm einen Teil des heilgen Wassers bringe.

Und obwohl die Phiole auf meinem Weg zum Tempel nur noch halbsoschwer ist, spüre ich ihr Gewicht mit jedem Schritt. Bevor ich den Tempel betrete schaue ich noch einmal nach oben, zum Blättergewölbe über Darnassus. Und mir scheint, dass alle Erwartung und alle Hoffnung im leisen Rauschen der Blätter mitschwingen.

Doch die Schwere in meinem Herzen sagt mir, dies ist ein verlorener Traum.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki