FANDOM


MoP-Icon World of Warcraft: Mists of Pandaria


World of Warcraft: Mists of Pandaria
WorldofWarcraftMists-klein
Entwickler: Blizzard Entertainment
Veröffentlicht: 25. September 2012[1][2]
WoWPedia: World of Warcraft: Mists of Pandaria
Cata - WoD

World of Warcraft: Mists of Pandaria (MoP, Mists) ist die vierte Erweiterung von World of Warcraft. Offiziell angekündigt wurde die Erweiterung auf der BlizzCon 2011 am 21. Oktober 2011, veröffentlicht wurde sie am 25. September 2012. Der Patch 5.0.4 zur Erweiterung wurde am 28. August 2012 eingespielt.[1][2]

Nach den erfolgreichen Kampagnen in Nordend und den durch den Kataklysmus zerstörten Ländern, dem Tod des Lichkönigs in der Eiskronenzitadelle und Todesschwinges im Mahlstrom, richtet die Erweiterung das Augenmerk wieder hauptsächlich auf den Konflikt zwischen Allianz und Horde, gepaart mit der Wiederentdeckung des Kontinents Pandaria, welcher bis dato in den Nebeln verborgen lag. Nachdem beide Fraktionen in Pandaria gelandet sind, lernen Abenteurer das alte Volk der Pandaren kennen, deren Weisheit sie in die Zukunft führen soll. Ebenfalls "Bekanntschaft" machen die Recken mit alten Feinden der Pandaren: den Mantis und den Mogu. Als der Konflikt zwischen Allianz und Horde zunimmt, verändert sich auch das Land um sie herum, stetig begleitet durch Höllschreis langsamen Abstieg in den Wahnsinn.[3]

Verlauf Bearbeiten

5.1: Invasion Bearbeiten

Die geballten Armeen der Horde und der Allianz landen entlang der Küste der Krasarangwildnis, um ihre Expeditionsstreitmächte in Pandaria zu verstärken. Sie haben kaum genügend Zeit, Unterkünfte und Befestigungen zu errichten, denn sehr bald verwandeln sich ihre Landeplätze in Schlachtfelder.

Begegnet einer geheimnisvollen Untergrund-Kämpfergilde, die nur exklusive Mitglieder in ihre Reihen lässt und mit vielen Interessen überall in Azeroth aufwartet.[4]


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

5.2: Der Donnerkönig Bearbeiten

Lei Shen, der uralte Donnerkönig der Mogu, hatte sich einst aufgemacht, die Moguclans auf dem Kontinent Pandaria unter seiner Herrschaft zu vereinen. Wäre er nicht gestürzt worden, würden Pandaren, Jinyu, Ho-zen und andere noch heute den Mogu dienen. Und vielleicht werden sie es auch bald wieder tun. Seine früheren Verbündeten haben Lei Shen wiedererweckt und nun will er sein altes Reich zurückerobern.

An der Seite der heldenhaften Shado-Pan und den Kämpfern eurer Fraktion müsst ihr Lei Shens Insel angreifen, damit der zurückgekehrte Donnerkönig seine zerstörerischen Kräfte nicht gegen Pandaria einsetzen kann. Bringt die uralten Kriegsmaschinen schnell unter eure Kontrolle, bevor der Feind mit ihrer Hilfe die Oberhand gewinnt.[5]


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

5.3: Eskalation Bearbeiten

5.4: Schlacht um Orgrimmar Bearbeiten

Garrosh Höllschreis gewissenlose Ausgrabungen im Tal der Ewigen Blüten haben ein übles Ende genommen – nicht nur für Pandaria, sondern für ganz Azeroth.

In einem Komplex unter dem Flammenschlund hat Garrosh seine Anhänger – die „Wahre Horde“ – mit der erbeuteten Essenz des Alten Gottes Y'Shaarj erfüllt. Nun gehört ihm die Macht des urzeitlichen, verderbenden Wesens und ihm steht nichts mehr im Wege, die Horde nach seinen eigenen Vorstellungen neu zu erschaffen: stark, gehorsam und vor allem „rein“.

Vol'jins Versuche, die Rebellen der Horde in die Hauptstadt Orgrimmar zu führen, sind nicht unbemerkt geblieben – und die mächtigsten Helden der Allianz haben eingegriffen, um eine der wichtigsten Städte ihrer Feinde zu belagern. Wird sich die Allianz damit zufriedengeben, einen Despoten abzusetzen, oder werden sie die Horde in einem der schwächsten Momente ihrer Geschichte vernichten?[6]

Garroshs Ende (?)[7]Bearbeiten

"Unser Triumph wird die Kämpfe in Kalimdor beilegen, aber selbst in Friedenszeiten gibt es viel zu tun - hier, zuhause und im Rest der Welt."
NPC-Aussage Was kommt als Nächstes auf die Allianz zu?
"Noch nie zuvor waren wir so vereint wie jetzt. Wir haben unserem Volk Sicherheit in Kalimdor gebracht, die Blockade beendet und den Krieg beigelegt, der auf beiden Seiten des Meeres so viel Blut vergossen hat."
"Jetzt geht es darum, Frieden zu gewährleisten. Ich möchte eine Garnison in der Nähe von Theramore stationieren. Außerdem müssen wir Wege finden, die Seuche in Gilneas zu beseitigen, damit die Leute dort ihr Land wieder aufbauen können. Wir müssen Sylvanas Einhalt gebieten."
"Von jetzt an wird die Allianz vorbeugend handeln. Es darf nie wieder einen Höllschrei geben."
NPC-Aussage Warum kämpfen wir nicht weiter?
"Ich kann nachvollziehen, dass Ihr der Horde noch mehr Leid zufügen wollt. Aber wo soll es enden? Wie viele weitere Allianzsoldaten sollen auf den Schlachtfeldern von Donnerfels, Azshara und den Echoinseln fallen? Und wie sollen wir die eroberten Völker regieren?"
"Die Pandaren stellen immer die Frage, warum man kämpft. Heute hat die Gerechtigkeit gesiegt und wir haben der Horde Gelegenheit gegeben, Wiedergutmachung zu leisten, indem wir die Rebellion unterstützt haben. Jedes weitere Blutvergießen dient nur noch der Rache - und wer Rache sät, wird Rache ernten."
  • IconSmall Tyrande Tyrande Wisperwind: "Varian und ich haben uns vor seiner Entscheidung heute lange über den Preis des Friedens unterhalten. Ich bin bereit, der Horde die Nutzung der Holzbestände in Azshara zu gestatten, vorausgesetzt, sie lassen das Eschental ein für alle Mal in Ruhe. Bedenkt man allerdings, wie schnell Goblins Ressourcen verschlingen, bin ich mir nicht sicher, wie lange das vorhalten wird."
"Ich unterstütze diesen Friedensvertrag, teile aber die Zuversicht des Hochkönigs nicht. Falls die Horde das Abkommen bricht und uns wieder angreift... nun, mein Volk wird bereit sein."
"Wir haben einen Kriegstreiber abgesetzt und ihn mit einem Anführer ersetzt, mit dem wir verhandeln können. Dies ist unsere einzige Chance für eine friedliche Zukunft."
"Wir hätten weiterkämpfen sollen. Wie können wir sicher sein, dass dieser neue Kriegshäuptling in ein paar Jahren nicht auch auf dumme Gedanken kommt?"
  • IconSmall Moira Moira Thaurissan: "Nichts führt Leute so zusammen wie ein gemeinsamer Feind. Die Zwergenklans waren noch nie so vereint. Wenn der Frieden bestand hat, werden unsere drei Königreiche stärker denn je sein..."


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Galerie Bearbeiten

Orte und Gebiete Bearbeiten

Kreaturen Bearbeiten

Verschiedenes Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Webseiten Videos Romane/Kurzgeschichten
  • ...


Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 http://eu.battle.net/de/
  2. 2,0 2,1 http://us.battle.net/en/
  3. http://blizzplanet.com/blog/comments/blizzcon-2011-world-of-warcraft-mists-of-pandaria-revealed
  4. Offizielle Seite
  5. Offizielle Seite, 15.05.2013
  6. Offizielle Seite, 11.09.2013
  7. NPC-Aussage Sammelscreenshot (Allianz)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.