FANDOM


WC3Logo Warcraft III: RoC & TFT


Warcraft III: The Frozen Throne
WC3 TFT Box
Entwickler: Blizzard Entertainment
Veröffentlicht: Juli 2003
WoWPedia: Warcraft III: The Frozen Throne
WCIII:RoC - WoW

Warcraft III: The Frozen Throne ist die Erweiterung zum dritten Teil der Warcraft-Reihe, Warcraft III: Reign of Chaos, welche 2003 veröffentlicht wurde.

Während die Armeen der Menschen und der Orcs sowie ihre Verbündeten sich von den Kämpfen gegen die Brennende Legion erholten, schlachtete der zum Todesritter gewordene Arthas Menethil die Einwohner der östlichen Königreiche Azeroths im Namen der Geißel ab.

Doch es bildeten sich neue Truppen, die Arthas und seine Handlanger besiegen wollten: die Banshee Sylvanas Windläufer rebellierte, um eine als „die Verlassenen“ bekannte Splitterfraktion der Untoten zu bilden, und der dämonisch verderbte Nachtelf Illidan Sturmgrimm schickte seine Truppen auf den eisigen Kontinent Nordend, um den Lichkönig anzugreifen. Arthas eilte seinem Herrn zu Hilfe und besiegte Illidan, der nach einer schmachvollen Niederlage in die Scherbenwelt floh. Da er sich nun endlich in unmittelbarer Nähe des Machtzentrums der Geißel befand, tat Arthas das Unfassbare und verschmolz seinen Geist mit dem des Lichkönigs.[1]

Verlauf Bearbeiten

Wächter-Kampagne: Schrecken der Gezeiten Bearbeiten

Die Wächterin Maiev Schattensang jagt ihren früheren Gefangenen Illidan Sturmgrimm quer über Azeroth. Illidan hat sich mit den Naga verbündet, ehemaligen Nachtelfen, welche sich an das Leben unter Wasser angepasst haben, aber sie vermögen es nicht, Maiev aufzuhalten, welche Illidan bis zum Grabmal des Sargeras und anschließend nach Lordaeron folgt. Bei ihrer Jagd erbittet sie die Unterstützung von Malfurion Sturmgrimm und Tyrande Wisperwind, ist aber Tyrande aufgrund der Freilassung Illidans nicht wohlgesonnen. Maiev und Malfurion halten Illidan mit der Unterstützung des Blutelfen Kael'thas Sonnenwanderer erfolgreich davon ab, das Auge des Sargeras zu benutzen. Maiev lügt Malfurion allerdings im Zuge der Ereignisse über Tyrandes Verbleib an und als die Wahrheit ans Licht kommt, arbeiten beide Sturmgrimmbrüder zusammen, um Tyrande zu retten. Malfurion vergibt Illidan, welcher in die Scherbenwelt verschwindet, verfolgt von Maiev.

Allianz-Kampagne: Fluch der Blutelfen Bearbeiten

Eine Gruppe überlebender Hochelfen aus Quel'Thalas, welche sich nunmehr Blutelfen nennen, kämpfen unter der Führung von Prinz Kael'thas gemeinsam mit den Überresten der Allianz gegen die Geißel. Durch zunehmende Schikanen seitens Lord Garithos dazu genötigt, ein Bündnis mit Lady Vashj einzugehen, lässt sie der Befehlshaber der Menschen in den Kerkern von Dalaran einsperren. Mit Vashjs Hilfe können sie allerdings fliehen und schließen sich in der Scherbenwelt Illidan an.

Geißel-Kampagne: Vermächtnis der Verdammten Bearbeiten

In den Pestländern herrscht Bürgerkrieg, nachdem sich die Streitkräfte der Untoten in drei große Gruppen aufgeteilt haben: Arthas und Kel'Thuzad, welche weiterhin loyal zum Lichkönig stehen, die Verlassenen unter Sylvanas Windläufer und die Nathrezim, welche nach wie vor an den Plänen der Brennenden Legion festhalten, da ihnen die Niederlage am Hyjal noch nicht bekannt ist. Während sich Sylvanas die Herrschaft über die Pestländer sichern kann, reist Arthas zum Lichkönig, um ihm gegen die Streitkräfte Illidans beizustehen und verschmilzt schließlich mit diesem.

Bonus-Kampagne: Die Gründung von Durotar Bearbeiten

Rexxar hilft den Orcs, ihre neue Heimat, Durotar, aufzubauen und vor Feinden zu verteidigen. Unterstützt wird er dabei von einem Schattenjäger der Trolle, Rokhan, dem Häuptling der Tauren Cairne Bluthuf, dem Schamanen Drek'Thar sowie dem Pandaren Chen Sturmbräu.

Galerie Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Webseiten Videos Romane, Kurzgeschichten, Comics


Anmerkungen Bearbeiten

  1. Offizielle Seite, 29.11.2012

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.