FANDOM


WC2Logo.png Warcraft II: Tides of Darkness & Beyond the Dark Portal


Waldtrolle
Twincruiser WC WaldtrollKriegsherr.jpg
Zugehörigkeit: Neutral; Alte Horde (Amani);
Horde (Bruchhauer)
Hauptstadt: Zul'Aman (Amani)
Anführer: Zul'jin (Amani), Jin'zakk
Heimatwelt: Azeroth
Sprache(n): Zandali
WoWPedia: Forest trolls

Die Waldtrolle, welche von Orgrim Schicksalshammer als gerissen bezeichnet wurden[1], teilen sich in einige unterschiedliche Stämme auf, von welchen die Amani sicherlich die größte Macht darstellen. Nach der Großen Teilung zerbrachen die Zwillingsimperien und die Trolle wurden in alle Winde zerstreut, als Ur-Kalimdor auseinanderbrach.[2] Die Waldtrolle ließen sich um das Gebiet des späteren Lordaerons sowie Quel'Thalas nieder und lieferten sich immer wieder Kämpfe mit den Menschen und den Hochelfen.[3] Zul'jin zufolge blieb die Erinnerung an frühere Generationen allerdings erhalten, er selbst sprach davon, dass zunächst die Aqir seine Vorfahren vertreiben wollten und schließlich die Nachtelfen selbiges versucht hätten.[4]

Turalyon hatte erfahren, dass die Elfen die Trolle hassten - und dass diese Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhten. Beide waren Waldbewohner, doch die Wälder hier waren nicht groß genug für zwei Völker. Sie waren schon seit Jahrtausenden verfeindet, seit die Elfen die Trolle aus einem Teil des Waldes vertrieben und ihr Königreich auf dem eroberten Land errichtet hatten.[5]

Im Zweiten Krieg gelang es Zul'jin, vereinzelte Stämme unter sich zu vereinen, da die Möglichkeit, Quel'Thalas anzugreifen, allen sehr zusagte. So folgten nebst den Amani auch die Bleichborken der Alten Horde unter Schicksalshammer.[6]

Waldtrollstämme Bearbeiten

Zu den Splittergruppen des einstigen Imperiums zählen:

Aus Übersichtsgründen sind die separaten Hintergründe jeweils bei dem entsprechenden Stamm aufgeführt.

Charakteristika Bearbeiten

Doch dann traf der Schein eines Feuers eine der Gestalten, die sich vorwärts bewegte, und Doomhammer erkannte, dass ihre Haut grün war - so grün wie seine eigene, so grün wie die Blätter in den Bäumen. Das erklärte, warum sie die Kreaturen nicht schon früher bemerkt hatten. Ihre Farbe erlaubte ihnen, mit dem Blattwerk zu verschmelzen, besonders, wenn sie sich durch die Äste bewegten, wie es diese hier offenbar getan hatten. [...] Und der Blick, den ihm die sich nähernde Gestalt zuwarf, das Licht des Feuers, das sich in ihren dunklen Augen spiegelte, als sie mit einem Speer nach Doomhammer stach, verriet eine gewisse Intelligenz. [...] Er bemerkte auch das Haar der Kreatur, das in einer dunklen Krone über ihrem Kopf auslief. Das war gewiss kein natürliches Aussehen und bedeutete somit, dass die Kreaturen sich pflegten.[1]

Alleria zufolge verabscheuen die Waldtrolle das Wasser, weswegen es für sie wichtig war, über einen Fluß in Quel'Thalas vor einer Gruppe trollischer Verfolger zu flüchten.[7]

Bekannte Waldtrolle Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki