Fandom

Die Aldor Wiki

Vereesa Windläufer

15.292Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Wotlk-mini.png World of Warcraft: Wrath of the Lich King


Allianz 32px.png Vereesa Windläufer
Vereesa Windläufer.jpg
Rasse: IconSmall HighElf Male.gifIconSmall HighElf Female.gif Hochelfen
Zugehörigkeit: Allianz / Silberbund[1]
Klasse: Waldläufer[1]
Position: Waldläufergenerälin des Silberbundes[1]
Lage: Dalaran[1]
Status: Am Leben
Familie: IconSmall Rhonin.gif Rhonin () (Gefährte)
IconSmall HalfElf Male.gif Giramar (Sohn)
IconSmall HalfElf Male.gif Galadin (Sohn)
IconSmall Alleria.gif Alleria (Schwester)
IconSmall HighElf Male.gif Lirath () (Bruder)
IconSmall Sylvanas.gif Sylvanas (Schwester)
IconSmall BloodElf Male.png Zendarin () (Cousin)
IconSmall Human Male.gif Turalyon (Schwager)
WoWPedia: Vereesa Windrunner

Vereesa Windläufer ist eine hochelfische Waldläuferin im Zweiten Krieg und bekämpfte die Horde in Quel'Thalas. Sie ist die jüngste Schwester von Sylvanas und Alleria Windläufer.

Alles, was Rhonin sehen konnte, war ihr Gesicht – dieses wunderschöne, perfekte Oval, in das ein großer Künstler mandelförmige Augen vom Blau eines klaren Himmels, eine winzige, nach oben gerichtete Nase und einen verlockenden Mund, der ständig halb zu lächeln schien, gesetzt hatte. Eingerahmt wurde dieses Gesicht von einer schweren Kaskade silberweißen Haares. Trotzdem hätte man sie für eine Menschenfrau halten können, hätten aus dem Haar nicht die langen, spitz zulaufenden Ohren heraus geragt, die typisch für ihr Volk waren.[2]

Fast alle Familienmitglieder kamen im Zweiten Krieg durch die Orcs[1] sowie durch Arthas' Einmarsch im Dritten Krieg ums Leben.[2] Als Vereesa von Sylvanas' Schicksal erfuhr, trauerte sie um ihre Schwester und war wütend auf ihren Cousin Zendarin, welcher jene schlicht "Banshee" nannte.[3] Ihr Verhältnis zu den Blutelfen ist angespannt; außerdem gilt sie als Erzfeindin der Horde.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Der Zweite Krieg und seine Folgen Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Als die Horde im Zuge ihrer Offensive in Quel'Thalas einfiel befand sich Vereesa gerade in den Wäldern und traf dort auf Alleria. Dabei wurde sie in ihren ersten tatsächlichen Kampf verwickelt, als ein Troll drohte, die beiden Elfen anzugreifen.[4]

Nach dem Zweiten Krieg wurde Vereesa von ihren Vorgesetzten befohlen, den jungen Menschenmagier Rhonin sicher zum Hafen nach Hasic zu geleiten, damit dieser ein Schiff in das vom Drachenmalklan besetzte Khaz Modan erreichen konnte. Das erste Aufeinandertreffen mit Rhonin verlief alles andere als "romantisch", sie hielt den jungen Magier für arrogant und sah bereits der baldigen Beendigung ihrer Mission freudig entgegen. Kurz nach ihrem Aufbruch wurden beide von einem Orc des Drachenmalklans auf dem Rücken eines Roten Drachen angegriffen.[5] Nachdem die beiden dank unerwarteter Unterstützung durch ein Grüppchen Wildhammerzwerge fliehen konnten, trafen sie anschließend auf Paladine der Silbernen Hand.[6] Nachdem es im Lager der Silbernen Hand zu einer Explosion gekommen war welche zwei Wachen das Leben gekostet hatte[7] machte Duncan Senturus den Zauberer dafür verantwortlich - eine Meinung, der sich Vereesa nicht anschloss. Sie vermutete eher Goblins und nach Rhonins Verhör setzten sie gemeinsam mit den Rittern der Silbernen Hand die Reise nach Hasic fort.[8]

Als sie Hasic endlich erreichten, offenbarte ihnen Falstad Wildhammer, dass der Hafen von Drachen heimgesucht werde. Da dadurch die Schiffe zerstört worden waren, schien ein Weiterkommen für Rhonin aussichtslos. Vereesa schaffte es Falstad zu überzeugen, die Reise auf dem Rücken der Greifen zu tätigen.[9] Nach einem Angriff Roter Drachen bei welchem Duncan Senturus ums Leben kam[10] wurden Vereesa und Falstad von niemand geringerem als Todesschwinge gerettet, zu Vereesas eigenem Entsetzen. Sie beschlossen nach Rhonin zu suchen, während der Rest des Zwergentrupps zurückkehren und die Nachricht über Todesschwinges Rückkehr verbreiten sollte. Bei einer genaueren Beobachtung von Todesschwinges Kampfverhalten wurde Vereesa misstrauisch, da er seine rechte Vorderpranke, obwohl nicht verletzt, stets schützend an sich hielt. Schließlich kam sie zu der Erkenntnis, Todesschwinge habe Rhonin in der Hand und folglich müsse man den Leviathan verfolgen.[11]

Die Verfolgungsjagd gestaltete sich als schwieriger als erwartet und sie verloren ihn zwischen den Wolken. Sie legten Rast ein, wobei sie von Todesschwinges Lakai Kryll entdeckt wurden, welcher sich mehr oder weniger "überreden" ließ ihnen zu zeigen, wo er Rhonin und Todesschwinge zuletzt gesehen habe.[12] Kryll spielte allerdings ein falsches Spiel und seine Weganweisungen führten die beiden geradewegs in eine Art Treibsand.[13] Es handelte sich um eine Falle der Trolle, die sich gerade über ihre frische Beute hermachen wollten, als Bronzebartzwerge angriffen. Nach der erfolgreichen Befreiung erzählte Vereesa Rom, dem Anführer der Zwerge, dass sie auf dem Weg nach Grim Batol sei. Nach einer ausreichenden Debatte über die völlige Verrücktheit dieses Plans schlossen sich dann doch sowohl Falstad als auch Rom und seine Zwerge an.[14] Sie erreichten schließlich Rhonin und nach einem zermürbenden Kampf gegen dessen Wächter, einen feurigen Golem, gelang die Befreiung. Wieder draußen rief Falstad seinen Greifen zuhilfe, welcher die drei in das bereits begonnene Schlachtgetümmel zwischen Orcs, Drachen und Zwergen vor Grim Batol führte.[15]

Nach geschlagener Schlacht und der Befreiung der Drachenkönigin kümmerte sie sich um Rhonins Verletzungen und, da es viel zu berichten gab, reisten beide anschließend gemeinsam durch die Königreiche. Im Zuge dessen kamen sie sich näher.[15]

Dritter Krieg Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

[...]

Nacht des Drachen Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Ihr Cousin Zendarin versuchte ihre Zwillinge zu entführen, da er der Ansicht war, dass die Nachkommen einer Hochelfe und eines Menschenmagiers ziemlich mächtig sein würden. Dies wurde allerdings vereitelt.[16]

Nordend Bearbeiten

Wotlk-mini.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.
Nach dem Umzug mit ihrer Familie in die magische Stadt Dalaran gründete Vereesa den Silberbund, eine Fraktion militanter Hochelfen, welche die Anwesenheit von Blutelfen in den Reihen der Kirin Tor ablehnen.[1]

Jene Blutelfen waren, auf Bestreben des Erzmagiers Aethas Sonnenhäscher, wieder nach Dalaran zurückgekehrt und bewohnten eine kleinere Enklave in der magischen Stadt.[17]

Tauwetter (?) Bearbeiten

Cataclysm-Logo-Small.PNG Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

[...]

Theramore Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

[...]

Pandaria und die Säuberung Dalarans Bearbeiten

MoP-Logo.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Mists of Pandaria.

Nach Garrosh Höllschreis Angriff auf Theramore half Vereesa Jaina Prachtmeer beim beim Mobilisieren der Offensive der Kirin Tor, einer aus Kriegsmagiern und Kriegern bestehenden militärischen Gruppierung, um die Allianz zu unterstützen und den Vorstößen der Horde in Pandaria Einhalt zu gebieten. Vereesa und ihre Truppen waren überdies unter denjenigen, die Hordemagier aus Dalaran verstießen, woraufhin die seit Langem unparteiische Stadt nun Zugunsten der Allianz ausgerichtet ist. Als Waldläufergenerälin des Silberbundes befindet sich der jüngste Spross der Familie Windläufer in der Position, kommende Tragödien abzuwehren.[1]

[...]

Auf der Suche nach Alleria Bearbeiten

Legion Mini.png Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

[...]

Zitate Bearbeiten

Externe Verweise Bearbeiten

WoWHead Icon.png [Vereesa Windläufer]

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki