FANDOM


Varian Wrynn Zitate Das Blut unserer Väter


Allianz 32px Varian Wrynn
Varian Wrynn 02
Volk: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Zugehörigkeit: Allianz
Klasse(n): Krieger, Kämpfer
Position(en): König von Sturmwind
Lage: Verheerte Küste (Verheerte Inseln)
Status: Verstorben
Familie: IconSmall Human Male Landen (†) (Urgroßvater)[1]
IconSmall Human Male Adamant (†) (Großvater)[1]
IconSmall Human Female Varia (†) (Großmutter)[1]
IconSmall Human Male Llane (†) (Vater)
IconSmall Human Female Tiffin (†) (Ehefrau)
IconSmall Anduin Anduin (Sohn)
WoWPedia: Varian Wrynn

Varian Wrynn, Sohn von König Llane, war nach Llanes Tod amtierender König von Sturmwind. Nachdem er bei einer diplomatischen Reise verschollen war[2][3] und demzufolge sein Sohn Anduin unter Aufsicht von Hochlord Bolvar Fordragon zum König gekrönt wurde[4], nahm er nach seiner Rückkehr die Regierung wieder selbst in die Hand.[5] Er war zudem der militärische Befehlshaber der Allianz.[6] Varian kam schließlich im Zuge der Rückkehr der Brennenden Legion an der Verheerten Küste ums Leben.[7][8]

Hintergrund Bearbeiten

Erster und Zweiter Krieg Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Varian Wrynn wurde als Sohn König Llanes im Königreich von Sturmwind geboren und verbrachte ein recht sorgloses Leben, bis die Orcs durch das Dunkle Portal kamen und er den Mord an seinem Vater durch Garona mit ansehen musste.[9][10] Kämpferisch wurde er unter anderem von Hjalmar Ambossar ausgebildet, welcher ihm die "Ambossar-Finte" beibrachte. Thargas Ambossar zufolge soll sein Bruder Hjalmar selten so einen talentierten Schüler gehabt haben.[4]

Nach dem Sturmwind an die Orcs gefallen war[11] scharte Anduin Lothar die Überlebenden um sich, um nach Norden in Richtung Lordaeron zu fliehen.[12] An König Terenas' Hof fand der junge Prinz Zuflucht sowie einen Kindheitsfreund in Arthas.[13]

Arthas' Blick fiel auf den Jungen, der nur Prinz Varian Wrynn sein konnte. Er war groß, schlaksig, hatte aber breite Schultern, die andeuteten, dass der schmale Körper eines Tages kräftiger werden würde. Er wirkte bleich und erschöpft. [...] Er wirkte verloren, allein und verängstigt.[14]

Nur kurze Zeit nach Varians Ankunft brach auch schon der Zweite Krieg aus, als die orcische Armee ebenfalls nach Norden drängte. Nach dem Sieg der Allianz von Lordaeron brachte Turalyon Orgrim Schicksalshammer als Gefangenen an Terenas' Hof. Varian hätte den Orc allerdings lieber hingerichtet und selbst das Todesurteil vollstreckt.[13]

Aufstieg zum König Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Mit der Rückeroberung Sturmwinds und dem langsam fortschreitenden Wiederaufbau, wurde Varian, der mittlerweile das Erwachsenenalter erreicht hatte, offiziell zum König von Sturmwind gekrönt.[9] König Terenas selbst betrachtete die Entwicklung Varians zu einem klugen und edlen König mit dem Stolz eines Vaters auf einen zweiten Sohn.[15]
Er [Terenas] hatte den jungen Mann in seinem Heim aufgenommen, bis Varian den Thron seines Vaters besteigen konnte. Jetzt war diese Zeit gekommen, und Terenas und sein alter Freund Trollbann waren mit dem Ergebnis hochzufrieden. Varian war schlau, charmant, ein ehrenhafter junger Mann, der geborene Anführer und für jemanden, der noch so jung war, bereits ein begabter Diplomat. Terenas betrachtete ihn beinahe wie einen eigenen Sohn [...].[15]

Es herrschte eine Zeit der Ruhe, in der Varian eine junge, schöne Frau namens Tiffin heiraten und einen Sohn, Anduin, benannt nach Lothar, zeugen würde.[9] Die Hochzeit mit Tiffin war bereits bei deren Geburt arrangiert worden und obwohl sich die beiden anfänglich nicht mochten, wurden sie unzertrennlich.[5] Als Arthas in Sturmwind seine Weihe zum Paladin annahm, war aus Varian ein gutaussehender, ausgeglichener König, verheiratet und frischgebackener Vater eines Sohnes, geworden.[16]

Die friedlichen Zeiten kamen durch einen Aufstand der Steinmetze unter Edwin van Cleef jedoch zu einem jähen Ende. Das Haus der Adligen hatte sich geweigert, die Handwerker angemessen für ihren Beitrag beim Wiederaufbau Sturmwinds zu entlohnen und im Zuge eines darauf ausgebrochenen Aufstandes kam Tiffin ums Leben. Varian fiel daraufhin in eine tiefe Depression[4] und erholte sich nur allmählich dank seines Sohnes Anduin.[9]

Der "vermisste Diplomat" Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.
Varian befand sich allmählich auf dem Weg der Besserung, als Jaina Prachtmeer ihn zu einer diplomatischen Konferenz nach Theramore einlud, um sich mit Thrall zu unterhalten.[9] Allerdings sollte er in Theramore nie ankommen[2] sondern fand sich als Gladiator mit Gedächtnisverlust in orcischen Arenen des Purpurroten Rings wieder.[17] Varian und seinen Mitstreitern, Broll Bärenfell und Valeera Sanguinar, gelang die Flucht[18] und der nunmehr als "Lo'gosh" bekannte Kämpfer begleitete Broll in die nachtelfischen Wälder.[19][20]

Schließlich gelang es ihm, dank Jainas Hilfe, seine Erinnerungen wieder zu finden[21] und seinen Thron zurückzufordern. Die Machenschaften Onyxias wurden aufgedeckt und Sturmwind hatte seinen rechtmäßigen König wieder.[22]

Nordend Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.
Nachdem Varian erfolgreich Onyxias Machenschaften aufgedeckt hatte und bereit war, seinen Platz auf dem Thron von Sturmwind einzunehmen, kam es zu einem erneuten Versuch eines Gipfels mit Thrall.[23] Während der Unterhaltungen, die mehr schlecht als recht verliefen, wurden die Teilnehmer von Garona (unter Cho'galls Einfluss), Stasia Fallshadow und weiteren Mitgliedern des Schattenhammers angegriffen. Der Versuch, sowohl Varian als auch Thrall und Anduin umzubringen scheiterte, jedoch waren die Friedensgespräche auch vom Tisch.[24] Noch während man sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen erging, schlug der Lichkönig zu und griff sowohl Sturmwind als auch Orgrimmar, Theramore und andere Siedlungen an und Varian beschloss, den Kampf nach Nordend zu tragen.[25]

Die Valianzexpedition unter Bolvar Fordragons Führung sollte ihren Teil dazu beitragen, den Lichkönig ein für allemal zur Strecke zu bringen, als Putress gemeinsam mit Varimathras einen Putsch in Unterstadt durchführte. Der großangelegte "Feldtest" der Seuche der Verlassenen an der Pforte des Zorns[26][27] veranlasste Varian zu einer Belagerung von Unterstadt. Jaina Prachtmeer kam einer drohenden Eskalation zwischen Varian und Thrall in letzter Sekunde zuvor.[28]

Als Brann Bronzebart im weiteren Verlauf herausfand, dass Yogg-Saron aus seinem alten Gefängnis in Ulduar ausgebrochen war, riefen Rhonin und Jaina zu einer Versammlung in der Violetten Zitadelle auf. Varian und Garrosh gerieten aneinander und der Streit endete damit, dass Varian jegliche weitere Kooperation mit der Horde verweigerte.[29]

Weltenbeben Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Nach der Nordendkampagne fanden sich Varian, Anduin, das Volk Sturmwinds sowie viele Gäste in der Kathedrale des Lichts ein, um die Gefallenen zu ehren. Die andächtige Zusammenkunft wurde durch das Auftauchen zweier nachtelfischer Wächterinnen unterbrochen, welche von Angriffen im Eschental berichteten. Varian geriet mit Jaina Prachtmeer in Streit darüber, ob Thrall solche Aktionen duldete und sprach anschließend mit den Nachtelfen.[30] Während der Vorfall aufgeklärt werden sollte ließ Varian keinen Zweifel daran, dass er sofort gegen Orgrimmar ziehen würde, sollte Thrall involviert sein.[31] In einem Schreiben verlangte Varian eine förmliche Entschuldigung Thralls, eine erneute Bestätigung des bestehenden Abkommens, eine Verurteilung der gewaltätigen Handlungen sowie die Übergabe der Verantwortlichen an die Justiz der Allianz.[27] Thrall verneinte dies und entschuldigte sich lediglich für den Vertragsbruch, nicht aber für die Greueltat an sich, noch stimmte er zu, die Verantwortlichen auszuliefern.[32]

Nach Magnis Diamantwerdung reiste Varian - wie viele andere - augenblicklich nach Eisenschmiede, um den Zwergenkönig die letzte Ehre zu erweisen.[33] Anschließend kehrte er nach Sturmwind zurück, befahl allerdings Anduin, zwecks Hilfestellung weiter in Eisenschmiede zu bleiben.[34] Einige Zeit später erreichte ihn eine magische Nachricht Jainas, nachdem Anduin aus dem von Moira abgeriegelten Eisenschmiede nach Theramore entkommen war.[35] Varian plante gemeinsam mit dem SI:7, durch den Schacht der Tiefenbahn nach Eisenschmiede vorzudringen und Moiras Machenschaften ein Ende zu bereiten.[36] Nach einigen kleineren Gefechten gelangte er zu Moira und zerrte sie zur Großen Schmiede, um sie zur Rechenschaft zu ziehen. Anduin selbst ging dazwischen und Varian stimmte schließlich der Errichtung eines Rats anstelle von Moiras Entmachtung zu.[37]

Der Kataklysmus und seine Folgen Bearbeiten

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Gezeiten des Krieges Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Nachdem die Horde die Feste Nordwacht eingenommen hatte und drohte, gegen Theramore zu ziehen, bat Jaina Prachtmeer Varian um Hilfe, welcher ihr die Flotte der 7. Legion sowie seine besten Generäle zusicherte.[38]

Nach der Zerstörung Theramores erreichte eine auf Vergeltung sinnende Jaina Sturmwind und Varians Bemühungen ihr zu verstehen zu geben, dass er Krieg führen werde, aber einen wohlgeplanten und womöglich weltumspannenden Krieg, stießen auf taube Ohren.[39] Bei einer anschließenden Besprechung, um die Seeblockade der Horde um Kalimdor zu durchbrechen schlug Varian vor, die Horde zumindest in diesem Glauben zu lassen, stattdessen nach Orgrimmar zu segeln und Garrosh gefangenzunehmen in der Hoffnung, dass dies auch Garrosh Kritiker zu Taten bewegen würde.[40]

Durch die Schamanen der Draenei kam die Flotte der Allianz zügig voran und es dauerte nicht lange, bis Gefechte entlang der Küste Kalimdors ausbrachen.[41] Varian lieferte sich ein Duell mit Garrosh selbst, bevor Jaina der Flotte mit ihren Wasserelementaren unter die Arme griff, die ursprünglich für Orgrimmar gedacht waren.[42] Die Flotte segelte anschließend weiter zur Feste Nordwacht, welche wieder von der Allianz eingenommen werden konnte.[43]

Pandaria Bearbeiten

MoP-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Mists of Pandaria.
[...]


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Draenor Bearbeiten

WoD-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Warlords of Draenor.
In jüngster Zeit ist Varians Aufmerksamkeit auf seine alten Feinde in der Horde gerichtet, und viele in seinem Rat befürchten, dass ihr König einen weiteren jahrelangen Krieg zwischen Horde und Allianz anstrebt. Varians stetiges Bemühen, seine Kriegerinstinkte mit seinen Pflichten als König ins Gleichgewicht zu bringen, ist nach der Zerstörung Theramores und dem Kampf um den Kontinent Pandaria wichtiger als je zuvor.[6]

[...]


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Rückkehr der Brennenden Legion Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Galerie Bearbeiten

Externe Verweise Bearbeiten

WoWHead Icon Varian Wrynn

Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Ultimate Visual Guide, S. 71
  2. 2,0 2,1 Quest [Der vermisste Diplomat]
  3. Comic: Fremder in einem Fremden Land, #06
  4. 4,0 4,1 4,2 Comic: In den Klauen des Todes, #08
  5. 5,0 5,1 Ask the Devs, #1
  6. 6,0 6,1 Offizielle Seite, "Varian Wrynn", 3.1.2015
  7. Quest [Der Gefallene Löwe]
  8. Video Verheerte Küste (Allianz)
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Comic: In den Klauen des Todes, #13
  10. Warcraft: Orcs & Humans
  11. Das Dunkle Portal und der Untergang von Sturmwind
  12. Im Strom der Dunkelheit, Erster Prolog
  13. 13,0 13,1 Arthas: Aufstieg des Lichkönigs, Kap. 2
  14. Arthas: Aufstieg des Lichkönigs, Kap. 1
  15. 15,0 15,1 Jenseits des Dunklen Portals, Kap. 2
  16. Arthas: Aufstieg des Lichkönigs, Kap. 5
  17. Fremder in einem Fremden Land, #01
  18. Fremder in einem Fremden Land, #03
  19. Fremder in einem Fremden Land, #04
  20. Fremder in einem Fremden Land, #05
  21. Fremder in einem Fremden Land, #07
  22. In den Klauen des Todes, #11
  23. Angriff der Geißel, #15
  24. Angriff der Geißel, #17
  25. Angriff der Geißel, #19
  26. Video An der Pforte des Zorns
  27. 27,0 27,1 Weltenbeben, Kap. 8
  28. Quest [Die Schlacht um Unterstadt]
  29. Video Die Geheimnisse von Ulduar
  30. Weltenbeben, Kap. 6
  31. Weltenbeben, Kap. 7
  32. Weltenbeben, Kap. 9
  33. Weltenbeben, Kap. 16
  34. Weltenbeben, Kap. 18
  35. Weltenbeben, Kap. 27
  36. Weltenbeben, Kap. 30
  37. Weltenbeben, Kap. 31
  38. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 10
  39. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 20
  40. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 23
  41. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 24
  42. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 26
  43. Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges, Kap. 27