FANDOM


Valanna Valannas Aufzeichnungen Über das Angeln Die Methodik des Angelköders

Es gibt verschiedene Angelmethoden. Allen gemeinsam ist, dass der Fisch dazu gebracht wird, einen Haken aufzunehmen, der ihn an die Schnur bindet, so dass er aus dem Wasser gezogen werden kann.
Da alle Fische fressen müssen, können prinzipiell auch alle Fische geangelt werden.
Manche Fischarten nehmen ins Wasser geworfene blanke Haken sofort an, weil sie nicht zwischen diesen und Futter unterscheiden können. Die übrigen Fische müssen mit einem Köder getäuscht werden, der den Haken kaschiert. (Danke Herr Paglepedia!)

An einfachsten sind glänzende Schmuckstücke anzubringen, welche recht günstig in jeglichem Angelbedarf zu erwerben sind. Ihre unkomplizierte Handhabung und ihre weiche, gut haftende Konsistenz macht sie vor allem für Anfänger zu einem attraktiven Köder. Achtung: nicht farbechtes Quallenmaterial! In gesondertem Beutel aufzubewahren.
Helle Schmuckstücke empfehlen sich eher für erfahrenere Anwender, da sie bei nicht fachgerechter Anbringung gerne dazu neigen, in ihre Bestandteile zu zerfallen und so nur noch zur Anfütterung dienen - die Fische jedoch eher vom Haken fernhalten.
Zu den Wurmködern zählen unter anderem Nachtkriecher und fleischfressende Würmer, die in der Nähe großer Friedhöfe vor allem bei feuchtem oder Regenwetter sehr einfach zu sammeln sind und keinen besonderen Anwendungsaufwand aufweisen. Wurmköder können getrocknet werden und sind für eine Voratshaltung gut geeignet. Zum eigenen nasalen Wohlbefinden sollten sie weder während des Trocknungsvorgangs noch zur Lagerhaltung in Wohnräumen aufbewahrt werden.
Sowohl vollkommen geruchsfrei als auch farbecht ist dagegen der Aquadynamische Fischanlocker, da der Wurm in eine wasserlösliche Legierungskapsel eingeschlossen wird. Vorteil: Der Wurmköder bleibt bei Nichtberührung mit Wasser uneingeschränkt haltbar, die Geruchsbelästigung minimiert sich. Entfaltet submarin sein volles Aroma. Zur Schalentieranlockung geeignet!
Ein speziell mit Wurmaroma aufbereiteter Köder ist das Glühwürmchen, das jedoch nur im Fachhandel erhältlich sein dürfte und lediglich bei versierteren oder Berufsanglern Verwendung findet.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Handschuhe mit einem speziellen Wurmpulver zu behandeln, welches jedoch vom Magieweber Eures Vertrauens (und am besten auch Verschwiegenheit; es ist immerhin etwas seltsam seine Handschuhe mit dem Seelenstaub von Würmern einzupudern) mit etwas Schwarzmaulöl fixiert werden muss. Gerüchten zufolge soll dieser Vorgang die Angelfertigkeit des Handschuhträgers steigern - wodurch genau, ist natürlich nicht bekannt. Toi toi toi.

Vor allem bei blinderen oder extrem ausgehungerten Fischen hat sich allerdings der scharfe Angelhaken bewährt, der vollkommen ohne Köder auskommt, aber durch seine rasche Abstumpfung häufig ausgewechselt werden muss.
Achtung: Der Hersteller haftet nicht für mutwillige oder fahrlässige Selbstverletzungen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki