Fandom

Die Aldor Wiki

Thanris

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Allianz 32px.png Thanris Faelandel Winteratem
167484 310745755701271 1492639632 n.jpg
Ingame-Name: Thanris
Rasse: IconSmall NightElf Male.gifIconSmall NightElf Female.gif Nachtelfen
Klasse: IconSmall Rogue.gif Schurke
Charakterdaten:
Vorname: Thanris
Nachname: Winteratem
Geburtsname: Faelandel
Alter: Unbekannt
Gilde: Smaragdzirkel
Aussehen:
Größe: 2,45 m
Gewicht: 138kg
Haarfarbe: blauschwarz
Augenfarbe: silber-grau
Besonderheiten: -
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: chaotisch-gut

ÄußeresBearbeiten

Thanris ist mit 2,45 m etwas größer als die Norm seines Volkes. Der Kaldorei wirkt dabei aber nicht massig, sondern muskulös. Die breite Schultern und das Kreuz zeugen davon, dass er neben seiner Wendigkeit auch durchaus Kraft besitzt. Die stark ausgeprägten Muskelpartien am gesamten Körper weisen darauf hin, dass es sich bei Thanris um einen kampferprobten Mann handelt. Er scheint gut und stetig trainiert zu sein.

Das Gesicht des Kaldorei ist zeitlos und mag als "elegant" bezeichnet werden können. Es gibt keinerlei sichtbare Narben oder Auffälligkeiten, die besonders hervorstechen würden. Stets scheint Thanris gut rasiert zu sein, sein Äußeres gepflegt zu sein.

Die Augen Thanris' leuchten in silbrigem Grau und zeigen Fremden gegenüber selten Emotion. Höchstenfalls ein kurzes Funkeln, das je nach Stimmung Zorn oder Schalk darstellen kann.

Die Mimik des Mannes beschränkt sich in normalen Situationen auf wenige Veränderungen. Oft besteht sein Ausdruck aus einer kühlen, ernsten Miene, deren Blick prüfend und misstrauisch Umgebung und Personen beobachtet. Manches Mal scheint sein Blick dabei stechend intensiv, vielleicht sogar unangenehm analysierend.

Thanris besitzt gepflegtes, seidig glänzendes Haar, das viele dunkle Blau- und Schwarztöne aufweist. Offen reicht es ihm über den Rücken hinab, meist jedoch trägt er es zu einem Zopf geflochten.

Die Kleidung des Kaldorei ist ordentlich, Rüstungsgegenstände und Waffen penibel gepflegt. Man findet an Thanris keinerlei Schmuck oder persönliche Dinge.

WaffenBearbeiten

Meist trägt Thanris eine relativ große Anzahl und Auswahl an Waffen bei sich. Alle davon sind aber wohl nie zu sehen.

An der Rückenseite seines Gürtels befestigt, ruht ein lederner Beutel. Darin ist eine große Anzahl kleiner, scharfer Wurfmesser enthalten. Außerdem trägt er einen gewundenen Dolch an seinem Waffengurt.

VerhaltenBearbeiten

Thanris wird von Fremden häufig als misstrauisch und emotionslos beschrieben. Tatsächlich wohnt dem Kal'dorei eine hohe Selbstbeherrschung und militärische Art inne, mit der er oft sehr starr wirkt. Seine Palette an Emotionen ist jedoch nicht mickrig, sondern weitläufig: Wenn er will, kann er also.

Seine Miene hat der Kaldorei gut unter Kontrolle, dazu gehört, dass er wahlweise vollkommene Ausdruckslosigkeit oder ein Lächeln hervorbringen kann. Aufgesetzte Emotionen und Mimik erreichen stets nicht die Augen, lassen diese leer wirken. Um dem allen die Spitze aufzusetzen ist Thanris ein selbstbewusster Sturkopf, der sich nur selten wirklich von etwas überzeugen lässt. Seinen Vorgesetzten gegenüber verhält Thanris sich respektvoll und beinahe schon mechanisch. Er zeigt äußerste Disziplin.

Fremde werden gründlich gemustert und eingestuft - und danach richtet sich auch sein Verhalten. Das kann über freundlich, amüsiert bis hin zu zornig oder feindlich ausfallen. Über sich selbst hält der Kaldorei keine großen Reden, weder über seine Vergangenheit noch seine Kampfkünste.

FreundeBearbeiten

Felah WolkentänzerBearbeiten

Felah mag seine Schülerin sein, trotzdem scheint die beiden etwas zu verbinden, dass darüber hinaus geht. Ihr gegenüber ist der brummige Thanris doch etwas offener, beinahe gesprächig. Die kleinere und jüngere Kaldorei gibt Thanris nicht nur Widerworte, sondern kommt damit augenscheinlich auch noch davon. Teilweise ist er ihr gegenüber aber auch besonders streng, sodass die junge Frau stets auf einem dünnen Grat zwischen Wohlwollen und Ärger wandert. Für Felah empfindet Thanris ein hohes Maß an Verantwortung, sodass er bereit ist sie zu schützen. Generell lässt sich sagen das Felah großen Einfluss auf Thanris' Laune besitzt.

Wenn einer es schafft, Thanris von etwas zu überzeugen oder seine Mitarbeit einzufordern, dann sie.

Roseli HardsonBearbeiten

Roseli ist zwar ein Mensch - für Thanris nomalerweise bereits ein Ausschlusskriterium - aber durch ihre Kenntnisse in der darnassischen Sprache lässt er ihr gegenüber Milde walten.

Er begleitete sie auf ihrer Reise nach Dalaran, wo sie sich genauer kennen lernten. Dort erarbeitete Rose sich durch ihre unterschütterliche Hoffnung in Zeiten absoluter Verzweiflung sein Ansehen. Seither beschützt er sie, sofern er dazu die Gelegenheit erhält, und ist ihr gegenüber wesentlich freundlicher als zu anderen Menschen.

Sira EiswindBearbeiten

Thanris kennt Sira seit seiner Jugend. Sie wurde von Hanyariel (Thanris' Mutter) zur Schildwache ausgebildet und diente unter ihr. Hanyariel vertraute Sira sehr, übertrug ihr wichtige Aufgaben und schließlich auch das Training ihres Sohnes. Für Thanris wurde Sira zur Lehrerin und Freundin in all den Jahren ab seiner mittleren Jugend. Er begleitete sie auf Einsätzen und trainierte mit ihr, bis sie schließlich eng zusammenwuchsen.

Kiovar LaubschattenBearbeiten

Sein bester Freund war Kiovar Laubschatten, der in jener Zeit die Ausbildung zum Druidentum absolvierte. Sie sind zusammen aufgewachsen und waren gleich alt. In Mondfeder galten die beiden Freunde als Rabauken und Störenfriede, die nur Unsinn im Kopf hatten. Noch lebende Bewohner könnten eventuell Kindheitsgeschichten über sie zu erzählen haben.

Kiovar gilt als während eines Einsatzes unter Thanris' Führung in den Schwerwindklippen verstorben.

Dalanor DüsterfederBearbeiten

Der Shan'do vom Jungspund Faelandel - und seit neuestem auch Roseli. Er ist ein Weltenbummler, entgegen der gewöhnlichen Neigungen der Kal'dorei, und deswegen selten öfter an einem Ort anzutreffen. Dalanor und Thanris verbindet eine besondere Beziehung von Liebe und Zorn, denn obwohl Thanris es nicht zugeben würde, ist sein Shan'do stets eine Art Vater für ihn gewesen. Die Schande, seine Ausbildung abgebrochen zu haben, lässt ihn Dalanor stets mit Zorn begegnen. Dalanor ist ein alter Kal'dorei, dessen Herkunft unbekannt ist.

HintergrundBearbeiten

FaelandelBearbeiten

Diejenigen die Thanris unter seinem Geburtsnamen "Faelandel" kennen oder diesen herausgefunden haben, könnten weitere folgende Informationen erlangen:

Thanris wuchs in Feralas unter seinem Geburtsnamen Faelandel auf und verbrachte dort den größten Teil seiner Jugend bis hin zum Erwachsenenalter. Seine Mutter, Hanyariel Winteratem, dient bis heute als Befehlsgewalt einer Einheit in Mondfeder. Thanris' Lebensweg war schon im Jugendalter stark geprägt. So kam es, das er als Sohn eines Druiden und Lederverarbeiters, in das Druidentum eingeführt wurde. Nebenher erhielt Thanris von seiner ehrgeizigen Mutter körperliches Training und Unterricht in Kriegskunst. Er wohnte dem Unterricht der jungen Schildwachen versteckt aus der Ferne bei und schnappte vieles auf oder lernte es im nachhinein durch Sira. Hanyariel lehrte ihren Sohn mit Konsequenz und Strenge die Grundlagen taktischer Manöver, der Kampfkunst und Waffenlehre. Nicht nur die Theorie, sondern auch das körperliche Training und die Praxis waren großer Bestandteil seiner jugendlichen, inoffiziellen Ausbildung. Schließlich sprach er sich von der Ausbildung zum Druiden frei, nachdem auch sein Shan'do einsehen musste, dass Thanris der Lebensweise eines Druiden nicht entsprach. Danach erhielt er den Status eines regulären Kämpfers und durfte in Begleitung der jungen Schildwache Sira Eiswind oder Hanyariel an Einsätzen teilnehmen.

Außerdem könnte Bewohner der Mondfeder berichten, dass stets das Gefühl blieb Thanris leide unter dem Schatten seiner Mutter, die schon immer eine gewisse Macht über ihren Jungen inne hatte. Durch die Stellung seiner Mutter erhielt Thanris auch die Möglichkeit an offiziellen Einsätzen mitzuwirken und diese schließlich auch anzuführen. Gerüchteweise galt Thanris in seiner Kindheit als sehr unausgeglichener, jähzorniger Junge.

Während an seinen Fähigkeiten nie ein Zweifel blieb, standen Thanris' Intentionen und Methoden lange in Kritik. Der kühle Kaldorei, so erzählen andere, galt als aggressiver, impulsiver Mann, der dazu neigte eher gewalttätig als vorsichtig in den Kampf zu gehen. Entsprechend dieses Kampfstils sammelte Thanris junge Kriegerinnen, Druiden und Priesterinnen um sich, die sich dieser Führung freiwillig unterstellten.

ThanrisBearbeiten

Thanris' Existenz lässt sich nur bis auf wenige Jahre zurück verfolgen und beginnt Monate nach dem ersten Beben des Kataklysmus. Den Namen an sich kennt man in Feralas und Umgebung nicht. In Darnassus ist er erst seit eben diesen wenigen Jahren ein Begriff. Andere, wenn sie nach ihm gefragt werden, verbinden den Namen mit einem unfreundlichen, kühlen Mann, dem Vorsicht entgegen gebracht werden sollte. Man erinnert sich, das er meist in Begleitung seiner Schülerin Felah Wolkentänzer anzutreffen ist. Außerdem soll er wohl dem Smaragdzirkel dienen und desöfteren in der Enklave anzutreffen sein. Besondere Taten oder Dinge, sowie seine eigentliche Vergangenheit, sind nicht bekannt.

BesonderheitenBearbeiten

Thanris Tattoo4.jpg

"Ich rufe das Schicksal bei diesem Blute. Sklave eines Sklaven. So sei es, der Bann meiner Seele."

  • Der rechte Unterarm, direkt unter der Armbeuge, wird von einem dunklen Hautbild geziert.
  • Auf seiner linken Brust scheint ein Brandzeichen zu sein, das grob und tief in sein Fleisch geätzt wurde. Es formt das Runenmal des Wortes "Sklave".
  • Sein linker Unterarm wird von drei waagerechten Schnitten entstellt, die helle Narben bilden. Sie liegen mit etwas Abstand zueinander beinahe parallel zueinander. Stets verborgen unter Armschienen und einem Verband.
  • Thanris besitzt an beiden Handgelenken einschnürende Narben, die von Seilen zu rühren scheinen. Dunkel gefärbt und rau ist die Haut an diesen Stellen, die er unter seidenem Verband kaschiert.

ZitateBearbeiten

  • Thanris brummt.
  • "Was immer Ihr wünscht."
  • "Ich gehe nicht, weil ich dich nicht töten könnte. Ich gehe, weil ich es könnte."
  • "Auge um Auge, Zahn um Zahn, Böses gegen Böses."
  • "Ehre ist ein Luxus der Starken."

Familie und FreundeBearbeiten

  • IconSmall NightElf Female.gif Hanyariel Winteratem - Mutter, Lehrerin, lebt
  • IconSmall NightElf Male.gif Alarion Sommerlaub - Vater, ✝
  • IconSmall NightElf Female.gif Felah Wolkentänzer - Schülerin, Freundin
  • IconSmall NightElf Female.gif Sira Eiswind - Kindheitsfreundin, Lehrerin, lebt
  • IconSmall NightElf Male.gif Kiovar Laubschatten - Kindheitsfreund, gehörte zu seiner Einheit, ✝
  • IconSmall NightElf Female.gif Nailka Tautropfen - Sie dient mit ihm in derselben Einheit. Nailka hat sich Thanris' Schutz und einiges von seinem Vertrauen mit Akzeptanz verdient.
  • IconSmall NightElf Female.gif Liasin - Bekannte, sie kämfpten einige Schlachten miteinander und agieren für den Smaragdzirkel
  • IconSmall NightElf Female.gif Aleera - Liasin's Ziehkind. Die junge Elfenwaise lebt im Tempel und hat sich mit dem kindlichen Charm Thanris' Herz erarbeitet.
  • IconSmall NightElf Female.gif Luthien Nachtfeder - Thanris' Vorgesetzte im Smaragdzirkel. Man könnte sagen, ihre Verbindung miteinander ist ein zweischneidiges Schwert.


BildergalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki