Fandom

Die Aldor Wiki

Thaleya

15.690Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
"Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, immer wieder aufzustehen." Gedanken wie Federn


Horde 32px.png Tha'leya Serran Sonnenblüte
Elves32.jpg
Ingame-Name: Thaleya
Titel: Kampfpriesterin
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: IconSmall Priest.gif Priester
Spezialisierung: Heilung
Charakterdaten:
Geburtsname: Tha'leya Serran Sonnenblüte
Geburtsdatum/-ort: 19.04. in West - Silbermond
Alter: 121
Zugehörigkeit: Silbermond, Argentumkreuzzug
Aussehen:
Größe: 1,80m
Gewicht: ca. 65kg
Haarfarbe: Lichtblond, Tendenzen ins silberne hinein
Augenfarbe: Blau - grün
Besonderheiten: trägt stets einen Fächer bei sich
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Neutral



Erscheinungsbild

Gertenschlank, hochgewachsen, die Schultern durchgedrückt, die Schritte raumgreifend und bestimmend - diese Frau ist von "niedlich" und "süß" ungefähr so weit entfernt wie Azeroth von der werten Sonne und entspricht wohl wenig dem gängigen silbermonder Porzellanpüppchen - Image, das auf zierliche Zerbrechlichkeit setzt. Eine elegante, kraftvolle Erscheinung, der man, ob nun verstohlen oder nicht, gut und gerne den einen oder anderen Blick nachwerfen könnte.

Als klassische, aristokratische Schönheit durchaus zu beschreiben, strahlt die Elfe in jeder Geste und Bewegung Würde und Gelassenheit aus. Die Haut marmorblass und frei von Narben, die Lippen mit einem zarten Perlmuttschimmer versehen, vermag der herausfordernde Blick aus einem bläulich – meergrün schimmernden Augenpaar nicht so ganz in das Bild einer geziemten Dame von Stand passen.

Das Haar ist in einem eigentümlich lichtblonden, beinah silberfarbenden Ton gehalten, fällt ihr in weichen Locken bis hinab zur Hüfte und trägt eingeflochtene, kleine Kristallperlen als Zierrat, die eine Art Schimmer erzeugen, sobald Licht auf das Haar fällt.

Ihre Kleidung besteht ausnahmslos aus erlesenen, kostbaren Stoffen. Unnötig zu erwähnen, dass diese selbstverständlich akkurat gepflegt und sauber erscheinen. Reiche und aufwendige Verzierungen prägen die schweren Stoffe, die so manches Mal an die Schlachtroben der Kampfpriester erinnern - vorallen dürfte einem das mit Eternium beschichtete kleine Buch auffallen, dass an einer Mithrillkette um die Hüfte getragen wird.

Sofern sie ihn nicht in der Hand hält, hat Madame direkt neben dem Buch einen kunstvoll gefertigen Fächer befestigt, dessen Hauptbestandteil aus weißen Falkenschreiterfedern besteht. An ihrem linken Ringfinger befindet sich aus verschlungenen Silberfaden geschmiedeter Ring, der einen nachtschschwarzen Stein als Zierde trägt - wahrlich ein Meisterstück und wohl einzigartig in seiner Herstellung; denn der Stein scheint keinerlei Licht zu reflektieren, sondern es vielmehr zu verschlucken.

Wirkt Madame im Gesamtkonzept demnach eher unnahbar und reserviert, gar etwas unterkühlt, so zeichnet sie auf Aurenebene ein gänzlich anderes Bild: warme, pulsierende Energie umgibt die Elfe wie eine schützende Umarmung, zumindest solange, wie die Augen keine Funken schlagen. Dann scheint es nämlich, als gehe die Energie mit dem unterschwelligen Temperament hausieren und brennt so hell wie ein Signalfeuer.



Charakter

Tha'leya merkt man einen gewissen Stand in Erziehung und Herkunft an. Sie ist höflich, angemessen freundlich und generell aufmerksam, respektvoll tritt sie ihren Mitelfen gegenüber - bewahrt sich dabei aber immer eine Art unverbindliche Haltung. Überschwengliche Herzlichkeit oder strahlender Optimismus sucht man bei dieser Frau also genauso vergebens wie hochtrabene Arroganz oder beißender Spott.

Diese Art von Neutralität führt oft dazu, dass Tha'leya bei den meisten den Eindruck hinterlässt, sie wäre eine unnahbare Person, die sich um nichts kümmert. Solange sie etwas nicht tangiert, hat sie eine gewisse Kälte in ihrer Argumentation, eine klassische Realistin eben. Dies soll jedoch nicht bedeuten, dass die Elfe ein abweisender Eisblock mit einem dicken Vorhängeschloss ist, sie ist durchaus jemand, mit dem man Lachen und Scherzen kann, man sollte nur keinen allzu großen Spaßvogel erwarten.

Zusammenfassend könnte man sagen, dass Tha'leya es gelernt hat sich auf dem Tanzparkett Silbermonds absolut perfekt zu bewegen. Charme, Anmut und Eleganz zeichnen ihr Wesen aus - nur manchmal, wirklich nur manchmal, bekommt dieses surreale Bildniss einer perfekten Dame Risse und in den Augen leuchtet etwas auf, dass hinreichenden Aufschluss darüber gibt, was sich hinter der Lady zu verbergen vermag.


Herkunft - die gekürzte Fassung

Der Name Sonnenblüte stand - wohl gerade ob des äußerst hübschen Namens - vor den Einfall für eine Familie, die für ihre schöngeistige Denkweise, Maler und Dichter bekannt gewesen sein könnte. Zur Familie von Sonnenwacht zugehörig, eine Familie mit unverschämten Reichtum - ganz adlig eben - und von durchaus talentierten Arkanisten und Magistern, prallte man gerne, dass man Mitglieder der Mondgarde stellte und sogar Verwandtschaft in Eldre'Thalas besaß – was daran nun wahr ist, ist heute nicht mehr nachprüfbar. Munkelte man in einschlägigen Kreisen, dass das Familienoberhaupt gar einen Platz in der Synode von Silbermond im Visier hatte, so sind die prestigeträchtigsten Vertretungen des Hauses schon lange Tod.

Tha'leya war von Geburt an darauf vorbereitet wurden, in einem patriarchalischen Machtgefüge groß zu werden und sich dementsprechend zu benehmen. Die zwar durchaus liebevollen, wenngleich etwas willensschwachen Eltern legten unter dem Einfluss des Famielienoberhauptes größte Sorgfalt bei der Auswahl an Lehrern und Umfeld an den Tag, dem Mädchen wurde von Kindesbeinen an ein strenger, straffer Zeitplan vorgelegt, den es auch einzuhalten galt. Wie eine Prinzessin wuchs sie auf und wurde auch so erzogen, Zeit für Spielerein oder gar persönliche Entfaltung gab es nicht.

Madame schien das perfekte Vorzeigemodell elterlichen Einflusses.

In der Öffentlichkeit stets höflich und freundlich, sorgte die mangelnde weibliche Statur ab einem gewissen Alter doch für einige tiefe Falten beim Familienoberhaupt, Korsetts waren seit diesem Tag Gang und gebe. Sie klagte niemals, wurde niemals laut, fügte sich augenscheinlich ganz in das ihr vorherbestimmte Schicksal - zumindest bis eines Tages die Eltern beschlossen, Madame und die jüngeren Brüder Bekanntschaft mit dem Rest der Verwandschaft schließen zu lassen. Als Folgenschwer erwiesen sich Alariel von Sonnenwacht sowie Leanael Felo'melorn Phönixfeuer, ein Nachbar Alariel's - zwei Knaben, kaum einen Meter hoch aber ausgerüstet mit einem Mundwerk wie zwergischer Bierkutscher und keinerlei Respekt vor der noblen Herkunft. Zum ersten Mal in ihrem Leben sah sich das Mädchen mit Gedankengut und Weltanschauungen konfrontiert, die ihre Mutter gerne als "skandalös" und "unstandesgemäß" beschimpfte und die in dem Mädchen nach und nach jedoch den Wunsch nach Freiheit entfachte.

Das dynamische Trio bestehend aus Tha'leya, Alariel und Leanael sorgte im noblen Viertel von West - Silbermond nicht nur für entsetzte Blicke, sondern auch für das eine oder andere Schmunzeln bei den diensthabenden Wachen, die nachher schon vertrauensvoll mit dem "Du" inklusive Vornamen angesprochen wurden, denn die Kinder verbrachten bald mehr Zeit im Quartier der Stadtwache am Falkenplatz als in den eigenen vier Wänden. Später gesellten sich noch ihr zweiter Cousin Anyoel Sonnenfalke und dessen bester Freund Aeon Nachthimmel hinzu und mit Fin'yarnel C. Dämmersturm, der wohl mehr geduldet als wirklich befürwortet wurde, war die kleine 'Clique' um den adligen und durch und durch chaotischen Nachwuchs komplett.

In Adelskreisen nicht unüblich, wurde sie bereits bei der Geburt dem Sohn eines befreundeten Grafen versprochen - in diesem Fall Fin'yarnel, den sie gelinde gesagt ungefähr so gut ausstehen konnte wie ein Lichtschlächter das Licht - und sollte diesen mit dem Erreichen der Volljährigkeit auch heiraten. Zum ersten Mal in ihrem Leben gab sie dem strengen Familienoberhaupt aufgrund diesen Sachverhalts Widerworte. Dass das sowieso schon lange nicht mehr so folgsame Mädchen nicht heiraten wollte und so der Vergrößerung von Reichtum und Prestige einfach den Riegel vorschob, sorgte für eine nicht gerade angenehme Stimmung im Haus. Auch noch so viel Zureden, egal ob freundlich – diplomatisch oder aggressiv – drohend, sorgte für kein Wenden der Situation, sie würde ihn nicht heiraten und es wäre ihr letztes Wort. Es wurde ein handfester Skandal, als die beiden ehemaligen Heiratskandidaten aufeinander trafen und sie Fin'yarnel und dessen Eltern mit versteinierter Miene, aber immerhin diplomatisch den Sachverhalt erklärte – und dessen Eltern mit gekränkten Stolz dafür sorgte, dass der Familie der potenzielle Platz in der Synode von Silbermond, der der Brautpreis gewesen wäre, nicht gestattet wurde.

Standen die Eltern seit diesem Tag mit Tha'leya auf einer Art böswilligen Kriegsfuß, so konnte sie sich seit Jahren zum ersten Mal frei entfalten. Ihre Eltern wollten nichts mehr mit ihr zu haben, ignorierten teilweise die Existenz der in ihren Augen undankbaren Tochter ganz und demnach kostete es sie auch nur ein müdes Lächeln, Quel'Thalas den Rücken zu kehren. Gerüchten zu Folge hielt sie sich lange Zeit in den Länderein der Menschen von Lordaeron auf, studierte das heilige Licht und wäre eine sogar sehr fähige Heilerin – wie viel Wahrheit da nun allerdings dran ist, weiß wohl nur sie alleine.

Was nach der Zerstörung des Sonnenbrunnens, sowie dessen Wiederaufbau mit ihr passierte ist unklar, Tatsache ist aber, dass sie kurz nach der Beendigung des Kampfes des Argentumkreuzzuges in Eiskrone wieder nach Silbermond zurückkehrte.


Gerüchteküche oder andere interessante Ansichten


  • Tha'leya soll zusammen mit ihrem Mentor Winterwind an forderster Frond erst in Zul'Dreck - pardon, Drak - und dann in Eiskrone gedient haben. Schaut man sich vorallen die Körpersprache einmal genauer an dürfte einem schnell klar werden, dass die Frau definitiv kein wehrloses Heimchen ist.
  • "An jedem Finger hat die doch einen anderen Mann, dieses kleine Miststück!" Tatsächlich scheint Madame über einen großflächigen Freundeskreis zu verfügen und die meisten davon sind männlichen Ursprungs.
  • Irgendetwas an ihrem Fächer scheint den einen oder anderen Magister mit Schwerpunkt auf der Schulung der Illusion schon stutzig gemacht zu haben.
  • Madame soll eine tiefgreifende und sehr ausgeprägte Vorliebe für liebliche Rotweine besitzen.
  • Obwohl Madame und Professor Dämmersturm über ihre immer noch auf dem Papier bestehende Verlobung alles andere als erfreut gewesen sind, wurde sie bis jetzt nicht aufgelöst.
  • Sie soll vor kurzen eine Art Urlaubsreise nach Uldum auf Einladung von Fin'yarnel Dämmersturm angetreten haben - einige Schandmäuler sprechen jedoch davon, dass sie dort Grabraub und anderweitig illegale Dinger begannen haben soll.
  • Mittlerweile scheint man sich sicher zu sein, dass Madame irgendetwas mit dem Inhaber von "Arkanes und Okkultes" zu haben scheint - zumindest sah man sie in seinem Geschäft mehr als nur einmal ein und aus gehen und das zu den unmöglichsten Uhrzeiten.



Aktuelles

Gerüchte besagen, Madame und Professor Dämmersturm wären: a.) durchgebrannt, b.) schon wieder durchgebrannnt und auf der Flucht, weil sie schon wieder ein krummes Ding in einem fernen Land zusammen gedreht haben oder c.) immer noch durchgebrannt und in einem hübschen Ferienhäuschen in Booty Bay mit sich selbst ganz gut beschäftigt.


Weisheiten

  • "Fuchs war's!" - häufigster Satz in Kindertagen.
  • "Finya, du elende Mistratte!" - zweithäufigster Satz in Kindertagen.
  • "Liam, solltest du mich nochmal "Tante Leya" nennen, so schwöre ich dir beim heiligen Licht, dass du dein erstes Barthaar nicht mehr erleben wirst."
  • "Das Leben ist wie ein Theaterstück: Es kommt weniger darauf an, wie lange es ist, sondern eher darauf, wie es aufgeführt wird."
  • "Ich brauche ein Glas Wein..."
  • "Interessant."
  • "Stammbaum über 9 Generationen, mehr als 4 Anwesen über dem hohen Reich verteilt und Matriachen, deren Intelligenz soweit reicht wie der Faden durchs Nadelör - herzlich Willkommen beim silbermondischen Adel."
  • "Sollte ich jemals an altersbedingter Senilität leiden...könnt Ihr es gerne nocheinmal versuchen."
  • "Würde meine Welt sich nur um Kleider, Schmuck und die Frage um den richtigen 3 Uhr Tee drehen, wäre es eine doch recht schöne."
  • "Wieso konnte sowas nicht in der Schneise verrecken..."
  • "Tsss. Wie anmaßend."
  • "Darf ich das nochmal zusammen fassen? Wir sind bis auf 2 Kilometer Umkreis umzingelt von hirnlosen Ghoulen, Tod, Verderben und verdammt viel Schnee und Misses da hinten fragte gerade tatsächlich, wann es Abendessen gibt? Was kommt als nächstes, will sie sich die Nägel rosa anstreichen?!"
  • "Natürlich."
  • "Meister Winterwind, ich bitte um Erlaubnis, ihn zum Schweigen bringen zu dürfen. Endgültig."
  • "Was bringt es Euch, Tränen zu vergießen? Schaut nach vorne und tut etwas, wenn Ihr eine bessere Zukunft haben möchtet. Vom Rumsitzen und Jammern wird es nicht besser."
  • "Macht einfach, was Euch gesagt wurde."
  • "Adel verpflichtet...? Oh, der war gut."
  • "Ich lese."
  • "Habt Ihr Blubberwasser getrunken oder ist Euch Euer Barbier abhanden gekommen?"
  • "<verdreht die Augen>"
  • "Kann man Inkompetenz steigern? [...] vergesst, das ich gefragt habe."
  • "Wisst Ihr, die Sache mit Ehre und Hingabe ist immer so eine Sache: es sind schöne Worte und sie verlassen nur allzu gerne und schnell die Lippen, doch danach zu leben ist etwas vollkommen anderes."
  • "Die Sonne möge Euch beschützen."
  • "...<zieht die linke Augenbraue empor>"
  • "Doch, natürlich mag ich Euch. Wie Fußpilz."
  • "Wir alle bezahlen den einen oder anderen Preis."
  • "...nicht wahr, mein Lieber?"
  • "Ihr unterschätzt einmal mehr rigoros meine Fähigkeiten und überschätzt die Euren. Möchtet Ihr das vor den Stadttoren klären?"
  • "Ich bin doch nur eine wehrlose, hilfsbedürftige Frau die auf ihren Prinzen wartet!"
  • "Soviel geballte Dummheit auf einem Haufen..."
  • "Oh Bitte - werdet Ihr nun anmaßend?"
  • "Nennt mich nochmal "Schätzchen" und ich zeige Euch, was mit dem letzten bedauernswerten Wicht passiert ist, der dies getan hat."
  • "Welch eine Lust ich verspüre, diesem Inviduum den Schädel zu spalten."
  • "Verrückt? Ich BIN schon verrückt - wie sonst erklärt Ihr Euch, dass ich immer noch hier bin? Also bitte, nur keine Umstände. Wo bleibt der Tee?"
  • "Dämmerfall, Ihr fangt an mich zu langweilen. Gehen wir einen Wein zusammen trinken. Manche Dinge - und Ihr gehört dazu - muss man sich erst schön trinken, ehe man sie ertragen kann."


Familienverhältnisse - oder das, was übrig blieb

Familie Sonnenblüte wurde in alter Zeit gerne in einem Atemzug mit dem Haus von Sonnenwacht und Sonnenfalke genannt. Obwohl nur ein eher kleines Licht im dichten silbermondischen Adelswald, stellte man doch zusammen mit Sonnenfalke einen Großteil der magischen Vertretung, für die das Familien - Dreieck einstmals berühmt gewesen war.


Haus Sonnenblüte:

  • IconSmall HighElf Male.gif Serran Oreiyon Sonnenblüte - Magister. †
  • IconSmall HighElf Female.gif Alayeal Sonnenblüte - Magistrix. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Estellien Sonnenblüte - älterer Bruder. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Fhenaer Sonnenblüte - jüngerer Bruder. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Selnias Sonnenblüte - jüngerer Bruder. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Aleael Sonnenblüte - jüngerer Bruder. †


Haus von Sonnenwacht:


  • IconSmall Blood Elf Male.gif Alarion von Sonnenwacht - Magister, Familienoberhaupt, Onkel und Hassobjekt dieser, der nächsten und jeder anderen Welt.
  • IconSmall HighElf Female.gif Feliana von Sonnenwacht - Magistrix, Tante.†
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Alariel von Sonnenwacht - "Fuchs" - Cousin, Jugendfreund, wandelnde Katastrophe und einfach der beste Elf der Welt. (sagt er!)


Haus Sonnenfalke:


  • IconSmall HighElf Male.gif Yelven Sonnenfalke - Lieblingsonkel, Magister. †
  • IconSmall HighElf Female.gif Celia Sonnenfalke, geb. Quel'Faelas - Tante, Vorbild in Kindertagen. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Anyoel Yelven Sonnenfalke - Cousin, Gedankenteiler. †
  • IconSmall HighElf Female.gif Ayel Celia Sonnenfalke - Cousine, Spiegelbild. †


Fürstentum Quel'Faelas:


  • IconSmall HighElf Male.gif Valarean Thaenal Quel'Faelas - Großonkel, Kampfgmagier der Kirin Tor. Keinerlei Kontakt.
  • IconSmall HighElf Female.gif Mariel Quel'Faelas, geb. Sommertanz - Großtante, Magistrix. †
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Feanor'el - Valarean Quel'Faelas - Großcousin. Maler & Bildhauer.
  • IconSmall HighElf Male.gif Noa'narel Asares Quel'Faelas - Großcousin, Wirbelwind. †



Bekanntschaften

  • IconSmall HighElf Male.gif Aeon Nachthimmel - Jugendfreund, Träumer, niemals vergessen. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Eleyas Namariel Nachthimmel - Querdenker. †
  • IconSmall HighElf Male.gif Feylanil Falanar Winterwind - verehrter Mentor und Vorbild.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Fin'yarnel C. Dämmersturm - Inhaber von "Arkanes und Okkultes", liebgewonnes Übel und Gefährte.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Leanael Felo'melorn Phönixfeuer - Jugendfreund & Leidensgenosse.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Stian Dämmerfall - Persönlicher Nemesis.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Aeldros Windschritt - philosophisch angehauchter Rumtreiber.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Feradin - "Kater".
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Filjas Flammenfunkel - Lehrling und irgendwo sowas wie ein eigener Sohn.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Liam Eleyas Sternenfall - musikalisches Talent, Chaot. Melianna's Zwillingsbruder. Auch sowas wie ein eigener Sohn.
  • IconSmall Bloodelf Female.gif Melianna Sternenfall - Angehende Arkanistin, Liam's Zwillingsschwester. (NPC)
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Caleas - Sorgenkind.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Valanyr L. Morgenstern - Flammenweber und Weinliebhaber.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Zakerayl "Zak" Wüstenfalke - Bekanntschaft alter Tage.
  • IconSmall Bloodelf Female.gif Elentari "Ari" Wüstenfalke - Man kreuze eine Elfe mit dem Feingefühl einer Axt.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Thyra Feuerflügel - Kreuzzügler.
  • IconSmall Bloodelf Female.gif Reverie Feuerflügel - Adeptin.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Lucanel "Lu" Rabenschwinge - Wahrsager des Dunkelmond - Jahrmarkts.
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Gilrael "Gil" Herbststurm - Sniper.
  • IconSmall Blood Elf Male.gifAurial - "Damals war alles besser" - "Oh bitte, bist du bereits ein Artefakt und wartest darauf dass dich Jemand ausbuddelt?"
  • IconSmall Blood Elf Male.gif Jesayel Windtänzer - "Jes" - Archäologe und randlegaler als Randlegal.

Facetten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki