Fandom

Die Aldor Wiki

Sturmraunen

15.636Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Horde 32px.png Duratha "Sturmraunen"
DurathaNeu.jpg
Ingame-Name: Duratha
Titel: Häuptling des Aschenmond Clans
Rasse: IconSmall Orc Male.gifIconSmall Orc Female.gif Orcs
Klasse: IconSmall Warlock.gif Hexenmeister
Spezialisierung: Zerstörung
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Geburtsdatum/-ort: Schattenmondtal, Draenor
Alter: 60 Jahre, in etwa
Zugehörigkeit: Horde
Gilde: Aschenmond Clan
Aussehen:
Größe: 1,81 m
Gewicht: 71 kg
Haarfarbe: Rotbraun
Augenfarbe: kaltes Grau
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Rechtschaffen Böse
 

Sturmraunen ist der Häuptling des neu entstandenen Aschenmond Clans und eine Hexenmeisterin der Horde.  

== Herkunft&Leben == 

== Draenor == 

Duratha Sturmraunen wurde als Tochter des Schattenmondschamanen Rokhnar Sturmraunen geboren. Sie wuchs im immer dunklen, aber idyllischen Schattenmondtal auf und zeigte schon bald Befähigung für den Umgang mit den Elementen und den Ahnen.  Sie trat in die Fußstapfen ihres Vaters. Als jedoch die düsteren Wolken der kommenden Ereignisse ihre Schatten voraus warfen begab es sich, dass das Mädchen gerade erst ihre Ausbildung überstanden hatte. Sie war eine Jungschamanin, doch das nicht für lange: Als die Orcs sich auf die Draenei stürzten, und die Ahnen im Gegenzug schwiegen ging sie den Weg der meisten Schamanen der Schattenmond: Sie wurde eine der ersten Hexenmeisterinnen der Horde mit Anschluss an den Schattenrat, und später dem Stormreaver Clan, der zu diesem Zwecke von Gul'dan gegründet worden war. Als die wilde Horde ihr Vernichtungswerk auf Draenor getan hatte, zog sie aus um durch das Portal Azeroth anzugreifen. Sturmraunen blieb zurück, als Botschafterin des Schattenrates bei den Warsong, genauer genommen bei der Blutwahn Sippe. Sie erwarb schnell das Vertrauen des Sippenoberhauptes, und als die Nachricht von der Niederlage im zweiten Krieg und der Vernichtung der Stormreaver sie erreichte, wurde sie von der Blutwahn Sippe versteckt - als einfacher Peon und Hebamme der Sippe. 

== Azeroth == 

Nach dem Verrat Ner'zhuls an den Warsong war die Hexenmeisterin zusammen mit ihnen auf Azeroth gestrandet. Jahre der Entbehrung und des beständigen Versteckens folgten hier. Auch kam hier Kargasha Blutwahn, die Tochter des Sippenoberhauptes zu Welt. In den Tiefen der Wälder von Lordaeron, in denen der Clan sich schlussendlich versteckte, war sie die Hebamme des Mädchens. 

== Die Neue Horde == 

Als Thrall die Clans über das Meer führte und schlussendlich Durotar gegründet wurde, versteckte sich Sturmraunen aus Angst vor dem was passieren würde, würde man ihre Identität entdecken weiterhin. Sie lebte bei den Warsong im Eschental und tat das, was sie seit Jahren getan hatte: Kräuter sammeln und bestimmen, Malässen der Krieger heilen und den Frauen bei der Geburt helfen. Das änderte sich, als Grethor Narbenschlag und die Kriegsmeute Zornfaust auf den Plan traten: Sie unterstützte die Soldaten im Kampf gegen einen Dämonischen Kult, und als die Lage aussichtsloser wurde, offenbarte sie ihre Identität. Die Folge waren Abscheu und die Notwendigkeit zu fliehen, sich vorerst auf eigene Faust zu verstecken. Nur langsam konnte sie sich an Grethor und die seinen herantasten. 

== Die Rebellion == 

Als die Trolle sich gegen Kriegshäuptling Garrosh erhoben, unterstützte Duratha Sturmraunen zunächst den Kriegshäuptling sowie ihr Sippenoberhaupt Kargasha Blutwahn. Schließlich war sie ein Orc, und Garrosh wirkte ganz so, als wüsste er die Hilfe der Hexenmeister der Horde zu schätzen, nicht wahr?Sie irrte sich, und das fatal. Auf dem Höhepunkt der Gefechte verriet Garrosh die Hexenmeister die für ihn kämpften, ließ viele töten und inhaftierte den Rest. Nur durch Schläue und List gelang es der mittlerweile alten Hexenmeisterin, zu entkommen und sich zum Lager der Rebellion aufzumachen. Und dort traf sie Grethor und die seinen wieder. == Der Aschenmond Clan == Während sie nach anfänglichen Misstrauen nun viele Kämpfe an der Seite des alten Warsong kämpfte, mit dem das Schicksal sie schon wieder zusammengebracht hatte, reifte in ihr ein Entschluss heran: Die Hexenmeister der Horde mussten einen festen Platz finden, einen Verbund, der sie vor weiterem Verrat seitens ihrer Feinde schützte. Und so schließlich entstand der Aschenmond Clan unter ihr als Häuptling, als Nachfolgeclan der Schattenmond wie der Stormreaver. 

== Aussehen == 

Sturmraunen ist eine große und hagere Frau. Einzig am scharf geschnitteten, von Falten des Alters durchzogenen Gesicht erkennt man das Alter der Orcfrau gut: Sie ist nicht weit unterhalb, wenn überhaupt unter den 60 Sommern. Der Körper jedoch wirkt drahtig und sehnig, gestählt durch die Jahre der schweren Arbeit in den Reihen der Warsong. Meist trägt sie weite Roben, die bei der Bewegung rascheln, am liebsten in Farben, die an ihr nach wie vor rotbraunes Haar erinnern. Auffällig sind die Augen; Sie erinnern in ihrem blassen grau an zwei große Vollmonde. 

==Zitate== 

  • "Dies war der letzte Verrat, den wir Hexenmeister erdulden mussten. Versammelt euch unter dem Schein des Aschenmondes."
  • "Kryasha könnte bereits eine große Hexenmeisterin sein, wenn sie dabei nicht so töricht wäre."
  • "Der Schein von Milliarden von Sternen, Kind. Sie verraten viele Geheimnisse, wenn man nur hinsieht. Wir Schattenmond pflegten, das zu tun. Stundenlang, tagelang." 
  • "Du glaubst gar nicht, wie sehr du mir gerade auf die Nerven gehst, Grethor Narbenschlag!"

==Gerüchte==

  • Sturmraunen plant das Erbe Gul'dans wieder zu errichten.
  • Sturmraunen will lediglich eine Zuflucht für Hexenmeister schaffen, die der Horde treu ergeben sind.
  • Sturmraunen und Grethor Narbenschlag sind wie ein altes Ehepaar.
  • Es gibt Momente, da wirkt die Hexenmeisterin fast wie eine besorgte Mutter. 

==Freunde und Bekannte==

==Feinde&Abneigungen== 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki