FANDOM



UI RankedPvP 01 Starker Bo
Starker Bo
Volk: IconSmall Pandaren MaleIconSmall Pandaren Female Pandaren
Status: Verstorben
WoWPedia: Strongbo

Der Starke Bo[1] (oder einfach Bo[2], auch Strongbo[3][2] oder Starkbo) zählte zu den berühmtesten Kämpfern der Wandernden Insel und war ein Jugendfreund von Chen Sturmbräu so wie unter anderem für Li Li Sturmbräus Ausbildung verantwortlich.[4]

Hintergrund Bearbeiten

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

In ihrer Jugend waren Bo und Chen die besten Freunde und zählten zudem zu den besten Studierenden der Kampfkünste auf der Wandernden Insel, wenngleich sich ihre Kampfstile deutlich voneinander unterschieden. Beiden war bewusst, dass sie sich eines Tages gegenüberstehen würden um ein für allemal zu entscheiden, wer der Bessere von beiden sei und als Kampfmeister weitere Generationen junger Pandaren ausbilden würde. Chen wurde allerdings zunehmend von der Wanderlust ergriffen und als der Tag der Entscheidung schließlich bevorstand, verließ er die Insel und ließ Bo alleine zurück, was diesen über Jahre verstimmte.[5]

Li Lis Reisetagebuch Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Bei ihrer Erkundung der Wandernden Insel kam Li Li Sturmbräu unter anderem auch an dem Starken Bo vorbei, welchen sie als kräftigen und ernsten Gesellen beschrieb, der gerade Kinder an den Singenden Teichen anleitete, von Pfahl zu Pfahl zu springen. Li Li zufolge warf er ihr beim Vorbeigehen einen bösen Blick zu, da sie sicherlich nichts Gutes im Schilde führen würde und womit Bo natürlich wieder vollkommen Recht hatte.[4] Er erwischte sie dabei, als sie versuchte, den verbotenen Pei-Wu-Wald zu betreten und brachte sie zu einem wenig begeisterten Chon Po zurück.[6]

Perle von Pandaria Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Li Li Sturmbräu führte in der Regel immer etwas im Schilde und so sehr sich der Starke Bo bemühte, ihr Disziplin einzubläuen, so kläglich versagte er.[7] Nachdem sich die abenteuerlustige Nichte von Chen Sturmbräu dazu entschieden hatte, die Welt auf eigene Faust zu erkunden, wandte sich ein zutiefst besorgter Chon Po Sturmbräu an Bo mit der Bitte, seine Tochter wieder zurück zur Wandernden Insel zu bringen. Er machte sie zunächst in Beutebucht ausfindig, aber die gewitzte Li Li konnte entwischen und so blieb Bo nichts anderes übrig, als sie zu letztlich zu begleiten, in der Hoffnung, dass sie ihren Irrweg einsehen würde. So erreichten beide Pandaren schließlich Sturmwind.[8] Von dort sollte sie ihre Reise weiter nach Eisenschmiede, wo zu dieser Zeit das Braufest gefeiert wurde, als der Starke Bo Li Li in der Tiefenbahn darauf aufmerksam machte, dass sie von einem Goblin verfolgt würden. Nach einem kurzen Schlagabtausch erreichten sie schließlich die Zwergenstadt und begaben sich zu den Festlichkeiten in Dun Morogh. Auf dem Braufest erfuhren sie sowohl von den Donnerbräus als auch von Magni Bronzebart höchstpersönlich mehr über Chens Verbleib, der auch in den schneebedeckten Landen Rast gemacht hatte, und Magni überließ ihnen ein Zeppelin sowie zwei Widder zur Weiterreise.[9]

Mit dem Zeppelin erreichten Li Li und Bo Kalimdor und schickten sich an, das Steinkrallengebirge zu erkunden, wo Chen einen seltenen Hopfen vermutet hatte. Dort trafen sie auf Bewahrer Orremin und seine Dryadenschwestern, welche ihnen berichteten, dass auch sie Chen getroffen hatten. Nachdem er eine willkommene Unterstützung gewesen sei, sei er nach Azshara aufgebrochen, so der Bewahrer, der Li Li und Bo etwas von dem seltenen Hopfen schenkte. Im Tempel von Zin-Malor fanden sie eine uralte Truhe, welche die Pandaren einst vor der Großen Teilung an die Hochgeborenen übergeben hatten. Der Legende zufolge wollten die Pandaren den Hochgeborenen in besagter Truhe jegliche Arkane Magie schenken, die sie je brauchen würden und, da es eine Lehre sein sollte, war die Truhe leer. Li Li war vor allem enttäuscht, keine weitere Spur von Chen gefunden zu haben und geriet mit dem Starken Bo in einen Streit über Sinn und Unsinn der gesamten Reise, welcher schließlich darin gipfelte, dass sie davonlief und in Rahjaks Gefangenschaft geriet.[5]

Zhahara Darksquall, welche sich, wie Rahjak, auf der Suche nach der "Perle von Pandaria" befand, versuchte von Li Li entsprechende Informationen über den Verbleib der Perle zu erhalten - allerdings hatte Li Li nicht die geringste Ahnung, wovon die Naga sprach. Zahara und Rahjak ließen zudem dem Starken Bo eine Nachricht zukommen, dass sich Li Li in ihrer Gewalt befände und Bo solle für ihre Freiheit kämpfen. Wenngleich Chen hinzukam und den Kampf zugunsten der Pandaren wenden konnte, erlag Bo letztlich seinen Wunden; Chen und Li Li kehrten auf die Wandernde Insel zurück.[10]

Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Pandaren Male Themenportal Pandaria