FANDOM



Horde 32px.png Solanar Schattenfeuer
Hssolaava.png
Ingame-Name: Solanar
Titel: Graf, Magister
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: IconSmall Warlock.gif Hexenmeister
Spezialisierung: Zerstörung
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Solanar
Nachname: Schattenfeuer
Geburtsname: Sonnenfeuer
Alter: 172
Zugehörigkeit: Silbermond
Gilde: Schattenfeuer
Aussehen:
Größe: 1,87 m
Gewicht: 72 kg
Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Grün
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Rechtschaffen böse (pendelt bis chaotisch)

Magister Solanar Schattenfeuer, ist Graf seines eigenen Hauses Schattenfeuer.

Aussehen des Charakters Bearbeiten

Ein Archetypus von Blutelf. Hohe Wangenknochen, leuchtende grüne Augen und die langen blonden Haare lassen ihn fast schon wie den Prinzen Sonnenwanderer selbst wirken. Jederzeit ist er in Roben gekleidet, welchen wohl den Unterhalt einer normalbürgerlichen Familie bei Weitem übersteigen. Sein Blick wirkt stets arrogant und ist selbst nie wirklich seiner Umwelt gewidmet.

Um seinen Gürtel ist immer sein Zauberbuch mit einer schwarzen Dunkeleisenkette befestigt. Das Zauberbuch selbst wirkt älter als man den Elfen zumuten möchte, ein paar zerfledderte Seiten schielen aus den Seiten heraus, drohen aber nicht herauszufallen. Der Einband im Gegensatz scheint von höchster Qualität zu sein, in einem Tiefschwarz gehalten und mit perfekten Goldstichen verziert, scheint es von einem Meister des Handwerks gefertigt worden zu sein.

Seit seinem Aufstieg zum Blutmagier trifft man ihn andauernd mit einer schweren Zauberrüstung an. Sie schützt ihn vor Stichwaffen und bringt ihm eine Resistenz gegen kleinere Elementarzauber. Zwar scheint sie ihn manch einmal zu schwer auf den Schultern zu legen, dennoch trägt er sie mit Stolz und Würde. Um seinen Schädel schwebt ebenso seit geraumer Zeit eine Arkansphäre und begleitet ihn auf Schritt und Tritt. Inzwischen verdingt er sich jedoch mehr der Suche von archäologischen Artefakten des alten Prinzen Sonnenwanderer und anderer notablen Hochelfenrelikten und vermeidet seine Bezeichnung eines Blutmagiers.

Nachdem das Haus Schattenfeuer gegründet wurde, hatte sich Solanar entschieden wieder seinen Siegelring anzulegen, welchen er nun dauerhaft am Ringfinger trägt. Ihn zeichnet wohl das matte Silber aus und die schwarze Flamme, welche magisch in den Ring eingeprägt worden war. Das Siegel des Haus Schattenfeuer.

Auftreten des CharaktersBearbeiten

Wenn Solanar einen Raum betritt benimmt er sich meist wie die Made im Speck. Am Liebsten sollte ihm die ganze Welt zuhören und ihm zu Füßen liegen. Dass dies in Tatsache nicht wirklich eintritt, stimmt ihn meist arrogant und überheblich. Zu Fremden ist er meist pampig und schroff. Er verlangt meistens klare Aussagen in einem Gespräch und möchte nicht unbedingt um den heißen Brei herumreden, wenn man es auch in einem Satz sagen könnte.

Gegenüber näher Bekannten scheint er aber auch nicht wirklich aufzutauen. Weiterhin behält er seine Maskerade des Adelssohns, des Charmeurs und des Magisters inne. Er versucht sich unnahbar und unantastbar zu geben.

FamilieBearbeiten

Seine Familie wollte eine gute Zukunft für ihren Sohn. Als Arthas begann Silbermond in Schutt und Asche zu legen, zauberten sie ihn mit einem Portal nach Dalaran. Dort wurde er von einem engen Bekannten der Familie in der Kunst der Zauberei unterrichtet, bis ebenfalls Dalaran fiel und Solanar nach Silbermond zurückkehrte. Dort angekommen bemerkte er den Fall der Sonnenfeuer. In seiner Trauer und seinem Zorn verzauberte er den Siegelring seiner Familie neu und ließ das Feuer der Sonne vergehen.

Heutzutage soll das Erbe der Sonnenfeuer fortgetragen werden. Durch ein Bündnis mit den Überresten des Hauses Dunkelnebel durch Efir und den Geldreserven aus dem Haus Sonnenfeuer sollte das neue Haus der Schattenfeuer aufblühen. Ein Haus, welches dem Glanz seines Vaters alle Ehre wird. Ein Haus mit politischer Stellung, mit wirtschaftlicher Macht und vielen mächtigen Kontakten. Wobei seine Frau Efir sich um die politischen Kontakte kümmern sollte, während Solanar den internen - und meist nicht gerade legalen - Geschäften nachgehe.

Das Leben des CharaktersBearbeiten

Solanar wuchs unter behüteten Verhältnissen auf. Der erste Krieg gegen die Orcs ging ziemlich weitreichend an ihm vorbei, abgesehen von den Gerüchten in Quel'thalas, die die Runde machten. Im zweiten Krieg errang er seine Volljährigkeit und diente unter einem Zaubererbatallion als Arkanmagist. Als der dritte Krieg nach Silbermond kam, brachte ihn seine Familie mittels einem Portal fort aus Silbermond und übergab ihn in die Obhut eines engen Freundes der Familie Sonnenfeuer. Er lehrte ihm die hohe Kunst des Feuers und erweiterte Arkantechniken. Als auch noch Dalaran fiel und Solanar seine letzte Bezugsperson verlor, schwor er sich insgeheim Rache für das Blut der Gefallenen. Sein Leben als Sin'dorei begann. Aber nicht wie andere Magister kämpfte er an der Front. Solanar zog sich in das Exil in den verseuchten Ländereien von Quel'thalas. Dort studierte er die Dämonenmagie und ihre Eigenarten. Die kurzfristige, intensive Nutzung von purer Netherenergie führte zu einer starken Abhängigkeit bei ihm. Einige Jahre später wurde Solanar ein Mitglied der fünf Augen. Ein Bündnis, was nach seinen Augen sehr viel Potenzial hatte. Jedoch zerbrach dieses aufgrund von fehlender Führungsstraffheit. Nach einer längeren und guten Zeit im Siegel zog es ihn nun zu einer Frau hin, welche eine Seelenverwandschaft aufwarf, die er nur selten gesehen hatte. Eine Frau, die ihm glich, als wäre sie seine Zwillingsschwester. Die Wiederaufstehung der Familie sollte in seinen Augen mit ihr gelingen. So heiratete er sie an und führt seit dem ein Leben im Glanz des Protektorats von Haus Elrennon und dem ehrenhaften Leben eines blutelfischen Grafens.

ZitateBearbeiten

  • "Macht schnell. Ihr wisst ja, Zeit ist Mana."
  • "Wozu schon wieder ein neues Kleid?"
  • "Tzsh."
  • "Ich gehe nur den dämlichen Fragen von dämlichen Leuten aus dem Weg."

Soziales UmfeldBearbeiten

Familie

Bekannte

Kollegen & diplomatisch Verbündete

Angestellte

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki