FANDOM


Shattrath Warlords of Draenor


Shattrath
Shattrath 02
Anführer: IconSmall Naaru A'dal
Lage: Wälder von Terokkar (Scherbenwelt)
WoWPedia: Shattrath City

Shattrath, die Stadt des Lichts[1], befindet sich in den Wäldern von Terrokar in der Scherbenwelt. Auf Draenor galt Shattrath als die Größte der Städte der Draenei.[2]

Hintergrund Bearbeiten

Die Gründung von Shattrath (195 vDP) Bearbeiten

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.
Nachdem die Draenei auf Draenor abgestürzt waren, durchstreiften die Rangari die Wildnis auf der Suche nach einem Ort für eine dauerhafte Siedlung und fanden die Überreste Gorias. Während andere Bewohner Draenors den Ort aufgrund des Zorns der Elemente mieden, war den Draenei die Hintergrundgeschichte um die Oger nicht bekannt und sie begannen, Häuser, Kristalle und Straßen zu errichten.[3]

Die gescheiterte Rückeroberung Gorias (100 vDP) Bearbeiten

Chroniken-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf die World of Warcraft: Chroniken.
Nachdem den Ogern die Ankunft der Draenei seit dem Absturz der Genedar 200 vDP bewusst gewesen war, erregte die Errichtung Shattraths auf den Trümmern Gorias ihren Zorn. Allerdings schreckten sie vor den befremdlichen Verteidigungsanlagen der Draenei zunächst zurück.[4] Als Imperator Hok'lon den Thron bestieg, stachelte er sein Volk zum Krieg auf und versprach, Hochfels zum Zentrum eines neuen Gorianischen Imperiums zu machen. Doch auch wenn die Ogerarmee zahlenmäßig überlegen war, wehrten die Verteidigungsanlagen den Angriff auf Shattrath mühelos ab und die Oger zogen sich geschlagen wieder zurück.[5]

Aufstieg der Horde und Belagerung ShattrathsBearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Als die Angriffe der Orcs nach der Gründung der Horde zunahmen, kümmerten sich die Konstrukteure der Draenei um die Verteidigungsanlagen der größeren Städte wie Shattrath oder dem Tempel von Karabor.[6]

Der Angriff der Orcs, die durch den Kelch der Einheit und damit durch Mannoroths Blut endgültig zu Sklaven der Brennenden Legion geworden waren, folgte rasch auf die Zeremonie.[7]

Ich habe mit vielen gesprochen, die bei der Zerstörung der Stadt Shattrath dabei waren. Wenn ich sie danach frage, sind ihre Gedanken unklar, und ihre Erinnerung ist unpräzise. Selbst Drek'Thar, der sich an so vieles mit erstaunlicher Genauigkeit erinnert, stammelt und zögert, wenn ich ihn nach Details frage. Es ist, als ob die, die das Dämonenblut getrunken hatten, sich nur an ihre Wut erinnern können. Und selbst die wenigen, die wie Drek'Thar nichts davon tranken, bekommen alle Einzelheiten nicht mehr zusammen. Als ob diese schreckliche Gräueltat vergessen werden will.[7]
Schlacht um Shattrath (Alte Horde)

Kil'jaeden zeigte sich den versammelten in all seiner unheiligen Pracht eine Meile von der Stadt entfernt und spornte sie zusätzlich an. Mithilfe Blattschattens, welcher sich nach wie vor im Besitz der Orcs befand, konnten sie unbemerkt in die Nähe gelangen, ohne von den Draenei erblickt zu werden - genau so, wie die Draenei ursprünglich mit dem Kristall die Stadt Telmor verborgen hielten. Zusätzlich zu den neuen Verbündeten, den Ogern, konnten die Orcs ebenfalls schweres Belagerungsgerät in die Nähe schaffen und die Hexenmeister erhielten durch Kil'jaeden neue, machtvolle Zauber. Unterstützt durch Höllenbestien, die vom Himmel regneten, begann der Kampf um Shattrath. Die Orcs gaben sich zur Gänze dem Blutrausch hin und es schien keine wirkliche Strategie zu geben, außer alles zu töten. Draenei gab es dazu reichlich. Velen hatte schweren Herzens von einer Evakuierung der Stadt abgesehen, nachdem er von Larohir umgestimmt worden war. Es schien für das Überleben einer Handvoll Draenei ein notwendiges Opfer, die Orcs im Glauben zu lassen, sie hätten fast alle Draenei getötet. Unter den Verteidigern befanden sich Larohir selbst[7] sowie auch Maraad[8] und Nobundo.[9]

Scherbenwelt Bearbeiten

BC-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon The Burning Crusade.

Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Anmerkungen Bearbeiten