FANDOM


Vorlage:Geschichten

Die Sonne ging bereits wieder auf, als Vitari West die letzten Zeilen ihres Berichts schrieb. Wie lange war sie nun schon eigentlich auf den Beinen? Sie wusste es nicht. Die Tage gingen für sie mittlerweile nahtlos ineinander über, so dass sie schon beinahe jegliches Zeitgefühl verloren hatte. Schlafen. Sie wollte einfach nur schlafen. Doch sie wusste, dass es nicht möglich war, stand doch zu viel auf dem Spiel. Seufzend rieb sie sich die Augen und starrte auf das Schriftstück nieder, welches sie in den letzten Stunden angefertigt hatte. Die Zahlen darauf gefielen ihr allmählich, aber es war immer noch nicht genug. Sie brauchten mehr Soldaten, sei es nun echte Kämpfer, oder einfach nur Gauner und Diebe, die für ein wenig Ruhm und Freiheit ihr Leben aufs Spiel setzten.

Als sie den Kopf in die Hände stützte und die Augen schloss, ging ihr noch einmal der gestrige Tag durch den Kopf. Der Tag, an dem sie Nalisian al Dragoren kennen lernte.

"Habt ihr überhaupt eine Wahl?" Fragte ihn die junge Frau und Nalisian musste lauthals lachen, als er sich mit seinem Knüppel der Nachtwachen erwehrte. Wie war er noch mal in diese Situation gekommen? Achja.

Er war gerade dabei sich mit seiner Beute aus dem Staub zu machen, als er direkt in die Arme von Nachtwache Bilgert lief. Natürlich hatte er den Mann sofort niedergestochen und war weiter gerannt. Aber viel gebracht hatte das nicht. Der Armbrustbolzen in die Wade beendete seinen kleinen Ausflug und die letzte Nacht hatte er in seiner Zelle gesessen und auf die Todsichere Exekution gewartet. Doch so kam es nicht. Da spazierte einfach diese viel zu junge Frau samt maskierter Begleitung in seine Zelle und reichte ihm den Schlüssel der Zelle unter der Bedingung durch, dass er, Nalisian, für die Armee Stormwinds kämpfen würde. Nalisian war natürlich kein Idiot. Er hatte den Schlüssel genommen und war dann sofort ausgebüchst. Bedauerlicherweise landete er in den Armen der Nachtwache, welche schon vor der Tür gewartet hatte. Und jetzt? Tja. Nalisian al Dragoren war Niemand der ohne Kampf den Abgang machte.

"Nehmt das ihr Hunde!" Maulte er die stämmigen Wärter an und schlug den einen mit dem Holzknüppel nieder, während er dem anderen einen kräftigen Tritt in die Nieren verpasste. Er war nicht grundlos einer der berühmtesten Söldner des Südens gewesen. Nunja. Gewesen. Aber das ist eine andere Geschichte. Heute jedoch würde er unweigerlich draufgehen. Und selbst wenn er entkommen sollte. Er hatte eine der Nachtwachen getötet und war nirgendwo mehr sicher vor den Wachen des Königreichs. Also. Hatte er wirklich noch eine Wahl? "Was hab ich davon Frau Tripori? Ist doch egal ob ich hier sterbe oder irgendwo in Norden von Untoten zerrissen werde!" Rief er hinter die Reihen der Wärter und parierte den Stabhieb eines bulligen Mannes. "Kämpft für mich und ihr seid frei von Schuld nach dem Feldzug. Dann seid ihr ein freier Mann Nalisian." Nalisian trat nur einen Schritt zurück und blickte der dunkelhaarigen Frau Tripori aus der Ferne in die Augen. Konnte er ihr Vertrauen ihr Wort zu halten? Doch das spielte im Grunde keine Rolle. Er würde noch einen Tag weiterleben. "Dann bin ich euer Mann!"

Wie genau Tripori es schaffte, dass er lebend aus Darkshire herauskam, ist Nalisian zwar bis heute ein Rätsel, aber im Grunde war es ihm immer egal. Es war erfrischend, dass sich Tripori, wie die Frau sich nannte und die eigentlich Frau West hieß, auf einem schmalen Grund zwischen Legalität und Verbrechen bewegte um ihre Soldaten zu bekommen. Das machte sie für ihn zumindest sympathisch.

Vitari West, schreckte aus ihren Gedanken auf, als es lautstark an der Tür klopfte und sie die dunkle Stimme ihrer Stellvertreterin vernahm. Mit einigen Handbewegungen, faltete sie den Bericht zusammen, legte ihn in den vorgesehen Brief und versiegelte diesen schließlich. „Das Verließ wartet…“, murmelte sie leise, als sie an Kyarans Seite huschte.Ihre Stellvertreterin nickte.

„Die Straflegionäre warten.“

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki