FANDOM


MoP-Icon World of Warcraft: Mists of Pandaria

5.4 - Schlacht um Orgrimmar Allianzoffensive Hordeangriff Zeitlose Insel
Tal des Ewigen Kummers
Tore der Vergeltung
Lehrensucher Cho schreit: Ah, wir sind wieder gemeinsam auf Reisen. Nur diesmal, fürchte ich, sind die Umstände deutlich ernster.

Immerseus Bearbeiten

Die uralten Einwohner Pandarias erkannten die Wichtigkeit der lebensspendenden Becken der Macht und konstruierten ein System unterirdischer Aquädukte, um die Wasser zu schützen und das Leben im Tal der ewigen Blüten zu fördern. Die Verbindung mit der Verderbnis erweckte dieses Wasser zum Leben und brachte es zum Umkippen. Immerseus ist die unnatürliche Verkörperung der Leiden des Tals.[1]
Lehrensucher Cho schreit: Das Land ist aufgewühlt, die immergrünen Bäume und Pflanzen verwelken, während das Wasser aus den Teichen abfließt.
Lehrensucher Cho schreit: Einst haben die Titanen diese lebensspendenden Gewässer benutzt, um alles Leben in Pandaria zu formen.
Lehrensucher Cho schreit: Es war dieses Wasser, das das Tal am Leben gehalten hat. Das überschüssige Wasser verwandelte das Tal der Vier Winde in das fruchtbarste Land der Welt!
Lehrensucher Cho schreit: Und nun hat sich die Boshaftigkeit des Alten Gottes in dem Wasser manifestiert.
Lehrensucher Cho schreit: Was für ein widerwärtiges Wesen - zerstört es, bevor es tief in den Boden sickert und ganz Pandaria besudelt!
Immerseus

Immerseus

***
Lehrensucher Cho schreit: Ah, Ihr habt es geschafft! Das Wasser ist wieder rein.
Lehrensucher Cho schreit: Könnt Ihr spüren, wie die lebensspendenden Energien durch Euch fließen?
Lehrensucher Cho schreit: Es wird viel Zeit brauchen, bis das Tal geheilt ist, aber Ihr habt uns Hoffnung geschenkt!

Die gefallenen Beschützer Bearbeiten

Lehrensucher Cho schreit: Kann es sein...? Oh nein, nein nein nein.
Lehrensucher Cho schreit: Der Goldene Lotus... sie haben ihre Leben dem Schutz dieses Ortes verschworen.
Rook Steinzeh schreit: Ihr... Rook kennt Euch...
Lehrensucher Cho schreit: Ja! Rook Steinzeh! Ihr erinnert Euch an mich! Was ist mit Euch geschehen?
Gefallene Beschützer

Die gefallenen Beschützer des Goldenen Lotus.

Der Goldene Lotus und die Shado-Pan, Wächter des Tals der ewigen Blüten, fanden sich im Epizentrum der zerstörerischen Explosion wieder, die das Tal verschandelte, und wurden von den dunklen Energien zerfetzt. Ihre Geister verbleiben an dem Ort, den sie einst beschützten, verwirrt und gequält von ihrem Versagen.[1]
Rook Steinzeh schreit: Rook... weiß es nicht... Kopf... benebelt...
Sun Zartherz schreit: Wir kennen nur noch Verzweiflung. Eine angemessene Strafe für unser Scheitern.
Lehrensucher Cho schreit: Ich verstehe. Das Sha hält ihre Geister hier gefangen, um ihr Versagen immer wieder zu erleben. Es labt sich an ihrer Verzweiflung.
Rook Steinzeh schreit: Bitte... helft uns...
Lehrensucher Cho schreit: Dies ist ein Schicksal schlimmer noch als der Tod. Bitte, Helden, befreit ihre Seelen!
***
Sun Zartherz schreit: Wir kehren aus der Dunkelheit zurück. Ihr seid... sehr freundlich.
Lehrensucher Cho schreit: Ruht in Frieden, meine Freunde.
Lehrensucher Cho schreit: Mögen Eure Seelen eins mit dem Land werden, dem Ihr Eure Leben geopfert habt.

Norushen Bearbeiten

Manche sagen, die Mogu wären nach dem Vorbild dieses Titanenkonstrukts erschaffen worden, das tief unter Pandaria zurückgelassen wurde, um über das dunkelste und gefährlichste Geheimnis des Kontinents zu wachen.[1]
Lehrensucher Cho sagt: Atemberaubend! Noch eine Kammer aus dem Vermächtnis dieser "Titanen".
Lehrensucher Cho sagt: Sie muss lange vor unserer Geschichtsschreibung versteckt worden sein. Aus gutem Grund!
Lehrensucher Cho sagt: In der Kammer vor uns, unter unserem friedlichen Land, schlummerte das Herz eines Alten Gottes.
Norushen

Norushen

Norushen schreit: Halt!
Lehrensucher Cho sagt: Oh je! Was ist das denn? Hallo! Ich bin Lehrensucher Cho.
Norushen schreit: Keine weitere Verderbnis wird in die Herzkammer vordringen!
Lehrensucher Cho sagt: Weitere Verderbnis? Nein nein, wir sind hier, die Verderbnis aufzuhalten und Pandaria zu retten!
Norushen schreit: Ihr wünscht, die Verderbnis auszutreiben?
Norushen schreit: Solltet Ihr dieses Tor passieren – zu diesem Zeitpunkt – werdet Ihr scheitern. Ihr alle seid mit dem heimtückischen Makel des Stolzes beschmutzt.
Norushen schreit: Ihr seid stolz auf Eure Taten und das wird Euer Untergang sein.
Norushen schreit: Wenn Ihr die Verderbnis besiegen wollt, müsst Ihr sie erst in Euch selbst bezwingen.
Norushen schreit: Sprecht mit mir, wenn Ihr bereit seid, Euren inneren Dämonen gegenüberzutreten.
Norushen schreit: Nun gut, ich werde ein Feld erschaffen, das Eure Verderbnis eindämmt.
Norushen schreit: Stellt Euch unter Beweis und ich lasse Euch durch.
Norushen schreit: Das Licht reinigt; aber es ist nicht sanft. Seid bereit und lasst Euch läutern!
Norushen schreit: Das Licht duldet keine Besudelung.
***
Norushen schreit: Ihr wurdet gerichtet und für würdig befunden. Doch seid gewarnt. Als nächstes wird Eure Seele aufs Äußerste getestet. Wenn Ihr wirklich bereit seid, dürft Ihr die Kammer betreten.
Norushen schreit: Die Verderbnis wird stärker. Die Fragmente müssen gereinigt werden, bevor sie überhand nimmt.

Sha des Stolzes Bearbeiten

Sha des Stolzes

Das Sha des Stolzes

Das siebte Sha, das Sha des Stolzes, war die letzte Bürde, der sich Kaiser Shaohao entledigen musste. Es hüllte das Land in Nebel und wartete jahrtausendelang auf seine Gelegenheit. Diese kam, als Garrosh das Herz von Y'Shaarj erweckte und seine Arroganz die dunkle Energie anfachte, sodass sie sich in der Kammer sammelte, in der das Herz gefunden wurde.[1]
Taran Zhu sagt: Nyyyunnngggg...
Lehrensucher Cho schreit: Taran-Zhu!
Taran Zhu sagt: Cho... die Fremdlinge... SIE haben das getan... wir hätten sie nie dulden sollen...
Lehrensucher Cho sagt: Ruhig, alter Freund. Ich bringe Euch zu den Heilern.
Lehrensucher Cho schreit: Ich werde Hilfe suchen! Haltet das Sha zurück, so lange Ihr könnt!
Norushen schreit: Vergebens. Da kommt es. Stählt Eure Herzen und Eure Seelen.
Sha des Stolzes schreit: Kommt, stellt Euch mir entgegen. Gebt Euch dem Stolz hin. Zeigt mir Eure "Macht".


Sha des Stolzes schreit: Eure Überheblichkeit nährt mich!
Sha des Stolzes schreit: Verneigt Euch vor keinem König oder Kriegshäuptling.
Sha des Stolzes schreit: Eure Mitstreiter sind schuld.
Sha des Stolzes schreit: Ihr seid Eurer Gruppe unwürdig.
Sha des Stolzes schreit: Ihr seid besser als Eure Gefährten!
Norushen schreit: Ihr... müsst... es... aufhalten...
Sha des Stolzes schreit: Eure Arroganz treibt Euch...
Sha des Stolzes schreit: Ein SCHWÄCHLING.
***
Lehrensucher Cho schreit: Ihr seid am Leben! Ich bringe Verstärkung.
Lady Jaina Prachtmeer sagt: Höllschreis Arroganz hat also das letzte Sha entfesselt. Ich bin nicht überrascht.
Lor'themar Theron schreit: Seht mal. Er hat seine Waffe zurückgelassen.
Lady Jaina Prachtmeer sagt: Blutschrei.
Lor'themar Theron sagt: Er hat also völlig den Verstand verloren.
Lady Jaina Prachtmeer sagt: Das ist nichts Neues, Lordregent. König Wrynns Flotte nähert sich gerade Orgrimmar.
Lor'themar Theron sagt: Nicht nur die seine. Sylvanas und ich haben ebenfalls unsere Schiffe zur Unterstützung Vol'jins geschickt.
Lady Jaina Prachtmeer sagt: Ich warne Euch, Lor'themar. Die Allianz belagert die Stadt und wir WERDEN Höllschrei vernichten. Eure Truppen kommen uns besser nicht in die Quere.
Lor'themar Theron sagt: Es ist immer wieder ein Vergnügen, Euch zu sehen, Jaina.
Lor'themar Theron sagt: Champions, folgt mir. Es wird Zeit, mit unserem "Kriegshäuptling" abzurechnen.
Lor'themar Theron sagt: Die Messerbucht ist eine Festung – beim Sonnenbrunnen, wir werden abgeschlachtet!
Lor'themar Theron sagt: Helden, teleportiert zum Hafen und schaltet die Küstenstellung aus. Beendet dieses Gemetzel.
Fürstin Sylvanas Windläufer sagt: Eure Toten müssen nicht tot bleiben, Lordregent. Ich könnte da helfen.
Lor'themar Theron sagt: Sylvanas! Ihr lasst die Finger von unseren Gefallenen, oder wir rechnen hier und jetzt ab.
Fürstin Sylvanas Windläufer sagt: Euer Mangel an Einsatz ist bedauerlich. Was ist mit den menschlichen Leichen?
Lor'themar Theron sagt: ...nun, das ist wohl kaum mein Problem, oder?
Kriegsfürstin Zaela schreit: Narren! Dieser Hafen steht unter dem Schutz des Drachenmalklans! Eure Schiffe werden brennen und Ihr mit ihnen!
Kriegsfürstin Zaela schreit: Verstärkung zum Hafen! Lok'tar Ogar!

Galakras Bearbeiten

Während der Ereignisse im Schattenhochland entstand eine starke Verbundenheit zwischen Kriegsfürstin Zaela und Garrosh, und sie und ihre Orcs des Drachenmalklans gelobten Garrosh die Treue. Zaela reitet auf dem furchterregenden Galakras, einem direkten Nachfahren des Stammvaters aller Drachen, und überwacht die Küstenverteidigung von Orgrimmar.[1]
Schiffslandung

Die Flotten Unterstadts, Silbermonds und Sturmwinds.

Kriegsfürstin Zaela schreit: Ihr glaubt, Ihr habt gewonnen? Wir sind Orcs! Reinen Blutes und unter dem Befehl des größten Kriegshäuptlings aller Zeiten! Euer Blut wird diese Bucht füllen!
Lor'themar Theron sagt: Gute Arbeit. Die erste Kompanie ist an Land.
Fürstin Sylvanas Windläufer sagt: Wie ich sehe, steht der Drachenmalklan auf Garroshs Seite.
Fürstin Sylvanas Windläufer sagt: Meine Pfeile reichen nicht aus, um dieses Monstrum abzuschießen.
Lor'themar Theron sagt: Strategie, Dunkle Fürstin. Wir sollten die Küstenverteidigung umfunktionieren.
Lor'themar Theron sagt: Helden, nehmt die Türme ein, richtet die Geschütze auf den Protodrachen und holt ihn vom Himmel!
Lor'themar Theron sagt: Einige von Euch sollten zurückbleiben, um den Brückenkopf zu sichern.
Sprengassistentin sagt: Wartet auf mich!
Kriegsfürstin Zaela schreit: Drachenmalklan, nehmt den Hafen wieder ein und treibt sie ins Meer! Im Namen Höllschreis und der wahren Horde!
Fürstin Sylvanas Windläufer schreit: Holt sie schnell vom Himmel, damit ich sie erwürgen kann.
Kriegsfürstin Zaela schreit: Drachenmalklan, ausrücken!
Erzmagier Aethas Sonnenhäscher schreit: Ich beschwöre einen Flammenstoß, lockt sie hinein!
Kriegsfürstin Zaela schreit: Für Höllschrei!

Das Tor zum Südturm ist durchbrochen!

Galakras

Galakras

Kriegsfürstin Zaela schreit: Sie haben den Turm eingenommen, reißt ihn ein!
Kriegsfürstin Zaela schreit: Richtet die Belagerungswaffen auf den Turm und begrabt sie im Schutt!
Leutnant Krugruk schreit: Ihr wollt meinen Turm einnehmen? Hahaha...
Lor'themar Theron schreit: Offenbar greift sie ihre eigenen Türme an!
Leutnant Krugruk schreit: Wir sind der Drachenmalklan. Ich bin das Blut des Drachen und die Faust der Horde!
Leutnant Krugruk schreit: Ihr könnt... diesen Krieg... nicht gewinnen...
Lor'themar Theron schreit: Die Hälfte ist geschafft!

Galakras taumelt, erholt sich aber von der Explosion!

Meisterkanonierin Dagryn schreit: Zündet die Lunten an! Sie werden diesen Turm nicht lebend verlassen!
Fürstin Sylvanas Windläufer schreit: Und das wäre der zweite.
Lor'themar Theron schreit: Manchmal beeindrucke ich mich sogar selbst. Und da stürzt er ab!
Kriegsfürstin Zaela schreit: Ahhhhhhh!

Kriegsfürstin Zaela wurde von ihrem Reittier geschossen!

Fürstin Sylvanas Windläufer schreit: Euch ist klar, dass wir direkt unter ihm stehen?
Lor'themar Theron schreit: Endlich! Ich kriege nie all diesen Dreck aus meiner Kleidung.
Fürstin Sylvanas Windläufer schreit: Oh, ihr seid noch hier? Ich hatte gehofft, dass Ihr sterbt. Ihr würdet eine äußerst attraktive Leiche abgeben.
Lor'themar Theron schreit: Das nehme ich mal als Kompliment. Wir werden den Hafen sichern und die Truppen sammeln. Vol'jin wartet vor dem Tor Orgrimmars auf Euch.
Fürstin Sylvanas Windläufer schreit: Falls er nicht tot ist.
Leutnant der Kor'kron schreit: Die Hafenverteidigung wurde zerstört! Kor'kron, zieht Euch auf höheren Grund zurück!

Eiserner Koloss Bearbeiten

Eiserner Koloss

Der Eiserne Koloss.

Dieser mechanische Schrecken, der gleichsam zur Einschüchterung wie auch zur Zerstörung entworfen wurde, bildet das Kernstück von Garroshs Belagerungsarsenal. Der eiserne Koloss, der dem mächtigen Kriegsskorpion der Kor'kron nachempfunden wurde, bewacht die Tore von Orgrimmar und zerschmettert jeden, der sich Garroshs wahrer Horde widersetzt.[1]
Kriegerin der Dunkelspeere schreit: Schickt die Reserve! Greift an!
Baine Bluthuf schreit: Unsere Verluste sind zu groß!
General Nazgrim schreit: Seid nicht töricht, Vol'jin! Ihr habt keine Belagerungswaffen mehr! Ihr könnt nicht gewinnen!
Vol'jin sagt: Es gibt keinen Weg zurück, Mann. Wir müssen Garrosh hier und heute stoppen, oder wir sind den Rest unseres Lebens auf der Flucht.
Baine Bluthuf sagt: Mmh, vielleicht kann uns diese jüngst eingetroffene Verstärkung behilflich sein.
Baine Bluthuf sagt: Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung.
Vol'jin schreit: Sie sind wahre Helden, keine Frage.
Baine Bluthuf schreit: Der Segen der Erdenmutter sei mit ihnen.
Tyrandes Hilfe

Tyrandes Hilfe.

Vol'jin schreit: Die Bestie wurde zu Fall gebracht!
General Nazgrim schreit: Ihr habt meine Kriegsmaschine vernichtet, aber das Tor steht immer noch. Heute wird Orgrimmar nicht fallen.
Tyrande Wisperwind schreit: Anu'dora!
General Nazgrim schreit: Was? Kor'kron, zum Tor! Jetzt!
Tyrande Wisperwind schreit: Auf sie, meine Schwestern! Für Kalimdor!
Vol'jin sagt: Tyrande...
Tyrande Wisperwind schreit: Glaubt ja nicht, dass wir zu Eurer Rettung hier sind, Troll. Wir kämpfen für Kalimdor. Schafft Truppen ins Innere, während wir die Kor'kron beschäftigen.

Im Tal der Stärke Bearbeiten

Aysa Wolkensänger sagt: Jetzt ist meine Chance!
Aufseher Komak schreit: Habt Ihr etwas zu sagen, Pandaren?
Aufseher Komak schreit: Seht Ihr diese brennende Kerze? Ihr habt Zeit, bis sie erlischt, um uns von den Pandarenartefakten zu erzählen. Jetzt redet schon!
Aysa Wolkensänger sagt: Oh nein, Ji! Sie werden ihn hinrichten!
Aysa Wolkensänger sagt: Sie haben ihn fast ohnmächtig geprügelt! Ich muss etwas tun!
Aysa Wolkensänger sagt: Ji, es tut mir so leid. Jetzt können wir zusammen sein! Lass uns einfach zur Schildkröte zurückkehren. Bitte stirb nicht!
Aysa Wolkensänger sagt: Ich schaffe ihn hier raus.
Tal der Stärke (OG-Raid)

Das Schicksal vieler Gefangener im Tal der Stärke.

Dunkelschamanen der Kor'kron Bearbeiten

Haromm und Kardris bildeten Tausende von Schamanen darin aus, den Elementen ehrerbietig zuzuflüstern, um deren Hilfe zu erbitten. Die Armee von Garrosh bittet jedoch nicht - im Namen der wahren Horde nimmt sie sich, wonach es sie verlangt. Dunkler Schamanismus zwingt die Elemente in seinen Dienst und verwandelt sie in ausgebrannte Asche, verderbte Wasser und giftige Luft.[1]
Dunkelschamanen

Die Dunkelschamanen der Kor'kron, Erdbrecher Haromm und Wellenbinderin Kardris.

Erdbrecher Haromm schreit: Sturm!
Wellenbinderin Kardris schreit: Erde!
Erdbrecher Haromm schreit: Und Feuer!
Erdbrecher Haromm schreit: Beugt Euch unserem Willen!
Wellenbinderin Kardris schreit: Beugt Euch unserem Willen!
Wellenbinderin Kardris schreit: Wir bitten die Elemente nicht um ihre Hilfe.
Erdbrecher Haromm schreit: Die wahre Horde nimmt sich, was sie will!
Wellenbinderin Kardris schreit: Gepeinigter Wind, faul und toxisch!
Erdbrecher Haromm schreit: Geplagtes Wasser, schal und giftig!
Erdbrecher Haromm schreit: Euer Schädel wird meine Halskette zieren.
Wellenbinderin Kardris schreit: Erlosch'nes Feuer, schwarz und qualmend!
Wellenbinderin Kardris schreit: Mein Wolf wird sich an Eurem Blut laben.
Erdbrecher Haromm schreit: Das Blut der wahren Horde giert nach Macht!
Wellenbinderin Kardris schreit: Das Blut der wahren Horde giert nach Macht!
Erdbrecher Haromm sagt: Die Elemente... Was haben wir getan...
Wellenbinderin Kardris sagt: Ich kann sie nicht mehr hören...
Etrigg sagt: Der Kriegshäuptling hat meinen Rat ignoriert. Ich habe herausgefunden, dass er einen Stützpunkt unterhalb des Flammenschlunds errichtet hat.
Etrigg sagt: Thrall und Saurfang sind bereits hinabgestiegen.
Etrigg sagt: Lasst Vorsicht walten. Höllschrei hortet dort unten ein ganzes Arsenal – Goblinsöldner, Pandarenartefakte und irgendeine dunkle Macht, die ich selbst hier in mir spüren kann.

General Nazgrim Bearbeiten

General Nazgrim war früher ein Grunzer unter dem damaligen Kriegshäuptling Thrall, stieg aber nach überwältigenden Siegen in den Grizzlyhügeln und der versunkenen Stadt Vashj'ir schnell in den Rängen auf. Er ist der Horde äußerst treu ergeben und durch einen strengen Kodex der Ehre und Pflicht gebunden. Für seinen Kriegshäuptling wird Nazgrim die Stellung bis zum letzten Atemzug halten.[1]
Nazgrim (OG-Raid)

General Nazgrim

General Nazgrim schreit: So stehen wir uns also gegenüber. Zusammen sind wir über die Jahre hinweg gewachsen, und jetzt finden wir uns als Gegner auf dem Schlachtfeld wieder. Glaubt nicht, dass ich es Euch leicht machen werde. Was wir jetzt tun, tun wir für die Horde – sowohl Ihr als auch ich.
General Nazgrim schreit: Es ist eine Ehre, Euch im Kampf gegenüberzutreten. Lok'tar Ogar, für die Ehre – und für die Horde!
General Nazgrim schreit: Truppen, sammelt Euch!
General Nazgrim schreit: Kor'kron, zu mir!
General Nazgrim schreit: Alle Kor'kron unter meinem Befehl, tötet sie! Jetzt!
General Nazgrim schreit: Ah... Ihr habt viel gelernt... sehr viel... ein ehrenhafter Kampf.
General Nazgrim schreit: Letzten Endes hielt ich zum Kriegshäuptling, weil es meine Pflicht war. Ich bin froh, dass Ihr derjenige wart, der mich niedergestreckt hat. Möge Eure Stärke... die Horde... in eine neue Ära führen.
Die Tiefenfestung
Niedergang
Malkorok schreit: Nazgrim hat versagt. Kor'kron, vernichtet diese Eindringlinge!
Blutaxt der Kor'kron schreit: Euer Schädel wird eine schöne Trophäe abgeben!
Blutaxt der Kor'kron schreit: Der wahren Horde habt Ihr nichts entgegenzusetzen!
Dunkler Scharfseher der Kor'kron schreit: Für die Ehre unserer Gefallenen: Tötet sie alle!
Dunkler Scharfseher der Kor'kron schreit: Im Namen von Kriegshäuptling Garrosh: Haltet die Stellung!


Malkorok Bearbeiten

Malkorok war Garroshs treuester und zuverlässigster Leutnant während des gesamten Pandariafeldzugs. Als der Kriegshäuptling einen Freiwilligen suchte, um ihn mit der Energie von Y'Shaarj zu erfüllen, war es nur selbstverständlich, dass sich Malkorok ohne zu zögern sofort anbieten würde.[1]
Malkorok schreit: Ich werde den Kriegshäuptling nie enttäuschen!
Malkorok schreit: Die Stärke des Kriegshäuptlings wird Euch überwältigen!
Malkorok beginnt, [Hauch von Y'Shaarj] zu wirken!
Malkorok schreit: Erblickt die Macht der wahren Horde!
Malkorok schreit: STELLT... EUCH... MIR!
Malkorok schreit: Der Kriegshäuptling verlangt es!
[Blutrausch] von Malkorok lässt nach!
Malkorok schreit: Schwächlinge...
Malkorok schreit: Ihr wagt es, den Kriegshäuptling herauszufordern?
Malkorok schreit: Die wahre Horde könnt... Ihr... nicht... AUFHALTEN!
Malkorok verfällt in einen [Blutrausch]!
Malkorok schreit: Für den Kriegshäuptling zu sterben... ist... eine... Ehre...
***
Vol'jin schreit: Garrosh verbirgt hier 'nen ganzen Stützpunkt. Wozu hat die Gier nach Macht ihn getrieben?
Baine Bluthuf schreit: Wir werden es bald erfahren. Er sitzt wie eine Ratte in der Falle – in einem dieser Korridore.
Baine Bluthuf schreit: Was sollen wir als Nächstes tun?
Vol'jin schreit: Baine, Ihr und Eure Krieger haltet diese Wegkreuzung. Die Helden sollen weiter vorstoßen und den Kriegshäuptling aus seinem Versteck treiben.
Baine Bluthuf schreit: Was ist mit Euch?
Vol'jin schreit: Leute sterben da oben. Chaos herrscht in der Stadt. Ich werd' das Blutvergießen beenden und dann wieder zu Euch stoßen.
Baine Bluthuf schreit: Hmm… wie Ihr wünscht…
Vol'jin schreit: Es wird alles gut werden, Baine. Wir finden Thrall, töten den Kriegshäuptling und rächen Euren Vater.
Baine Bluthuf schreit: Die Erdenmutter sei mit Euch, Vol'jin.
Vol'jin schreit: Ha. Dunkelspeere sterben nie.

Die Schätze Pandarias Bearbeiten

Als Garrosh Pandaria überblickte, erkannte er die ungenutzte Macht. Im Laufe seines Feldzuges plünderte Garrosh die Waffen, Schätze und Artefakte der Pandaren, der Mogu und der Mantis. Sie alle werden in einem Lagerhaus tief in seiner unterirdischen Basis aufbewahrt, die von einem mysteriösen Sicherheitssystem titanischen Ursprungs geschützt wird.[1]
Gesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Daten werden geprüft, einen kleinen Moment noch.
Gesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Ach, jetzt ist es passiert. Das war nun absolut überhaupt nicht der korrekte Code.
Gesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Defensivsystem GB-11010 der Armageddon-Klasse wird aktiviert. Hey, weiß irgendjemand, ob wir dafür Freigabe haben?
Gesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Systemneustart wird eingeleitet. Modul 1 auf 50%. Hey, ein Systemneustart erfordert zwei Module.
Gesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Modul 1 bereit für den Systemneustart.
Ungesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Sicherheitssystem deaktiviert. Willkommen zurück, Belagerungsingenieur Rußschmied.
Ungesicherte Titanentruhe mit Pandarenschätzen schreit: Einen schönen Tag noch, und nicht vergessen: Sicherheit geht vor!

Thok der Blutrünstige Bearbeiten

Als die Insel der Riesen vor der Küste von Pandaria entdeckt wurde, wimmelte es auf ihr nur so von urzeitlichen Teufelssauriern. Garrosh sandte seine Männer aus, um einige der furchterregendsten Exemplare einzufangen, weil er hoffte, sie unterwerfen und als Kriegsbestien einsetzen zu können. Unzählige seiner orcischen Bestienmeister fielen Thoks Rachen zum Opfer, als sie sich bemühten, ihn zu zähmen, aber das Verlangen nach Blut ist bei dieser Kreatur noch immer ungebrochen.[1]
Wärter der Kor'kron schreit: Er bricht aus! Macht das Schockhalsband scharf, bringt ihn unter Kontrolle!
Wärter der Kor'kron schreit: Schockt ihn, bis er sich nicht mehr bewegt. Er stellt hier alles auf den Kopf!
Wärter der Kor'kron schreit: Kümmert Euch zuerst um den Teufelssaurier, dann ist der Rest dran!
Wärter der Kor'kron schreit: Eindringlinge! Ich werde Euch zusammen mit dem anderen Gesindel einsperren!
Skumklingengefangener schreit: Lauft!
Akolik schreit: Halt, meine Brüder! Erkennt Ihr nicht die Bestie vor Euch?
Akolik schreit: Seht Ihr denn nicht das Licht von Kros? Er wurde entweiht!
Skumklingengefangener schreit: Ja! Fresst ihn! Mit Haut und Haar!
Thok der Blutrünstige windet sich vor Schmerzen und blickt Akolik wütend an.
Skumklingengefangener schreit: Stärke den Skumklingen!
Akolik schreit: Wir müssen sein Fleisch verzehren, denn er ist schwach! Der Kreislauf muss sich fortsetzen!
Montak schreit: Verbrennt sie! Verbrennt sie alle!
Thok der Blutrünstige windet sich vor Schmerzen und blickt Montak wütend an.
Kriegsmeister Kragg schreit: Ihr Narren, ich kann endlos viele Kor'kron in den Kampf schicken! Ergebt Euch jetzt und ich gewähre Euch einen schnellen Tod.
Kriegsmeister Kragg schreit: Eisenspäher! Zu mir!
Grizzle Radflutsch sagt: Garrosh denkt also, er kann den alten Grizzle um die Zeche prellen, was?
Grizzle Radflutsch sagt: Hahaha... Sieh einer an – was haben wir denn hier?
Belagerungsingenieur Rußschmied sagt: So, so. Ihr seid also diejenigen, die meinen eisernen Koloss kaputt gemacht haben.
Belagerungsingenieur Rußschmied sagt: Hier ist die neueste Kreation aus dem Arsenal des Kriegshäuptlings: der eiserne Stern!
Grizzle Radflutsch sagt: Schnappt ihn euch, Jungs – dieses Ding ist nichts gegen echte Gobliningenieurskunst!
Belagerungsingenieur Rußschmied sagt: Hehehehahahaha!
Grizzle Radflutsch sagt: Ähm... leicht verkalkuliert. Ich kümmer mich dann besser mal um die anderen.
Belagerungsingenieur Rußschmied sagt: Aggron! Zeigt ihnen, wer das Sagen hat!
Goro'dan schreit: Ihr steckt in der Klemme!
Belagerungsingenieur Rußschmied schreit: Nun gut – Shanna, Ihr seid dran

Belagerungsingenieur Rußschmied Bearbeiten

Helix Rußschmied war der einzige Goblin mit der richtigen Mischung aus Ingenieurskunst, Professionalität und Gewissenlosigkeit, der Garrosh auf dessen Suche nach einem Chefingenieur für seine wahre Horde zufriedenstellte. Rußschmied ist Söldner aus Überzeugung und seine Liebe zu seinen Kreationen (und zu dem Gold, das sie einbringen) hat sein Schicksal auf ewig mit dem seines Schutzherrn und Kriegshäuptlings verknüpft.[1]

[...]

Die Getreuen der Klaxxi Bearbeiten

Die neun überlebenden Getreuen der Klaxxi'va sind uralte Champions der Mantis, die an der Seite des Erweckers gegen den Wahn der Kaiserin Shek'zeer kämpften. Doch wie die aller Mantis reicht die Loyalität der Getreuen noch viel weiter. Als Garrosh das Herz von Y'Shaarj an sich nahm, folgten die Getreuen dem Raunen ihres alten Meisters bis in die eisernen Hallen unter Orgrimmar.[1]

[...]

Garrosh Höllschrei Bearbeiten

Garrosh, Sohn von Grommash Höllschrei, erfuhr zum ersten Mal von den Heldentaten seines Vaters, als Thrall dem jungen Orc in der Scherbenwelt begegnete. So wurden die Samen des Stolzes gesät. In Nordend verhalf Garrosh der Horde zu etlichen Siegen und konsolidierte inmitten des Chaos des Kataklysmus als Kriegshäuptling die Macht der Horde. Doch seine Vision orcischer Vormacht um jeden Preis hat die Heere der Welt zum Angriff auf Orgrimmar getrieben... eine Begegnung, der Garrosh genüsslich entgegensieht.[1]

[...]

Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 Offizielle Seite, 18.9.2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.