FANDOM


Classic-Icon World of Warcraft

Scharlachroter Kreuzzug P&P Auf "Die Aldor"


Scarlet Crusade 32 Scharlachroter Kreuzzug
Oberkommandant Gutkind
Mitglieder: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Anführer: IconSmall Human Male Oberkommandant Gutkind[1]
IconSmall Human MaleIconSmall Dreadlord Saidan Dathrohan () (ehem.)
Weitere Leiter: IconSmall Human Female Hochgeneral Abbendis ()
IconSmall Human Male Isillien ()
Andere Städte: Tyrs Hand; Stratholme; Herdweiler; Scharlachrotes Kloster
Einsatzgebiet: Pestländer, Tirisfal
WoWPedia: Scarlet Crusade

Der Scharlachrote Kreuzzug war eine religiöse Organisation in Lordaeron welche aus Überresten der Silbernen Hand in den Wirren des Dritten Krieges hervorging.

Hintergrund

Gründung und Etablierung des Kreuzzuges

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Während sich bereits im Zuge vorangegangener Kämpfe ein gewisser Fanatismus bei einigen Mitgliedern der Silbernen Hand bemerkbar machte, nutzte der von Balnazzar kontrollierte Saidan Dathrohan die Gunst der Stunde, um sich Alexandros Mograines zu entledigen, welcher der Geißel und der Brennenden Legion ein Dorn im Auge war. Er spielte Renault gegen seinen Vater aus, so dass dieser ihn in eine Falle bei Stratholme lockte und schließlich umbrachte. In der Folge bekundete er, man müsse noch vehementer gegen die Geißel vorgehen angesichts dieses tragischen Schicksalsschlags und scharte Gleichgesinnte um sich, um eine neue Organisation ins Leben zu rufen: den Scharlachroten Kreuzzug. Nicht alle teilten Dathrohans Ansichten, und im gleichen Atemzug spalteten sich Lord Maxwell Tyrosus und seine Anhänger ab und gründeten die Argentumdämmerung.[2]

Zorn des Lichts

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Der Kreuzzug versuchte im weiteren Verlauf, einen einen Stab von beispielloser heiliger Macht zu erschaffen, dessen gerechter Zorn dem des legendären Aschenbringers gleichkommen sollte: den Zorn des Lichts.[3] Wie auch der Aschenbringer sollte der Zorn des Lichts seine Macht aus einem Schattenartefakt beziehen, welches im Licht geläutert worden war. Die treuesten Kreuzfahrer wurden auf die Suche nach einem geeigneten Relikt in die Pestländer ausgesandt und kehrten schließlich mit einem Edelstein zurück, welcher je nach Quelle Teil eines Schlagstocks eines der ersten Todesritter gewesen oder von Kel'Thuzad selbst geschaffen gewesen sein sollte.[4]

Zehn gelehrte Priester des Scharlachroten Kreuzzugs versammelten sich in Herdweiler, um den Zorn des Lichts zu erschaffen und übten wochenlang ein Ritual, das das dunkle Juwel läutern und in den Stab binden würde. Balnazzar sah sich von der Waffe bedroht, da er befürchtete, sie könne seine Täuschung auffliegen lassen, und sabotierte das Ritual. Die Kreuzfahrer verloren die Kontrolle über ihren heiklen Zauber und ein Sturm heiliger Energie wütete durch den Versammlungsort und tötete die zehn Priester auf der Stelle. Der Zorn des Lichts blieb jedoch unbeschädigt. Die Explosion hatte das Juwel geläutert und an den Stab gebunden. Nach näherer Untersuchung fand Balnazzar heraus, dass der Stab vor instabilen Energien bebte. Ihn auch nur mit geringer Zuverlässigkeit zu führen, wäre nahezu unmöglich. Anstatt die Waffe zu zerstören, ließ der Dämon zu, dass der Scharlachrote Kreuzzug sie behielt. Er freute sich auf das Chaos, das sie in den kommenden Jahren anrichten würde.[5] Verluste wurden, wie einem Brief von Isillien an Abbendis zu entnehmen ist, als akzeptabel hingenommen[6], während der Einsatz der Waffe von den Kirin Tor kritisch verfolgt wurde.[7] Nach weiteren Besitzern, darunter Inquisitor Halbin, entglitt der Stab dem Kreuzzug schließlich unter nicht näher bekannten Umständen.[8][9]

Der Scharlachrote Ansturm

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

Im Zuge des Angriffs auf den Lichkönig formierte ein nicht unbeträchtlicher Teil der Gläubigsten des Kreuzzuges den sogenannten Scharlachroten Ansturm mit dem Ziel, die Geißel ein für allemal in Nordend zu vernichten.[10][11]

Kataklysmus: Die Auferstandenen

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Nach der Niederlage in Nordend, dem Tod der verbliebenen Gründungsmitglieder und der Enttarnung von Mal'Ganis und Balnazzar, stellte der Scharlachrote Kreuzzug nur noch einen Schatten seiner einstigen Größe dar. Viele der Mitglieder des Scharlachroten Kreuzzuges wurden nach diesen Ereignissen zu den sogenannten Auferstandenen, eine wachsende Armee aus untoten Kreuzfahrern, welche sowohl Tyrs Hand, als auch einen kleinen Teil Stratholmes besetzten.[12]

Bekannte Mitglieder

Siehe auch

Anmerkungen


IconSmall Priest Themenportal Heiliges Licht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.