FANDOM


Wrath-Icon World of Warcraft: Wrath of the Lich King


Scarlet Crusade 32 Scharlachroter Ansturm
Scharlachroter Ansturm
Anführer: IconSmall Human Female Brigitte Abbendis ()
Weitere Leiter: IconSmall Human Male Hochabt Landgren
IconSmall Human Male Inquisitor Ward
IconSmall Human MaleIconSmall Dreadlord Barean Westwind
Hauptstadt/-sitz: Neuherdweiler (Drachenöde)
Völker: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Einsatzgebiet: Drachenöde (Nordend)
Zugehörigkeit: Scharlachroter Kreuzzug
WoWPedia: Scarlet Onslaught

Der Scharlachrote Ansturm ging aus dem Scharlachroten Kreuzzug hervor mit dem Ziel, den Krieg nach Nordend gegen den Lichkönig zu tragen. Wenngleich sie im Zuge der Nordendkampagne deutlich dezimiert wurden, hielten sich die Streitkräfte in Neuherdweiler tapfer.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Gründung des Scharlachroten Ansturms Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

Während der Krieg in den Pestländern unablässig wütete, bekundete Hochgeneral Abbendis, die Stimme des Lichts selbst zu hören, welches sie zu sich zu rufen schien. Wenngleich sie den Scharlachroten Kreuzzug laut eigener Aussage nicht zerstören wollte, so fand sie doch Gefallen an der Idee, mit einem Elitekader der Gläubigsten nach Nordend zu ziehen.[2] Noch während Abbendis und ihre Gefolgsleute in Tyrs Hand den "Scharlachroten Morgen" und ihren Aufbruch planten, wurden sie von den Todesrittern aus Acherus - zu diesem Zeitpunkt noch unter der Kontrolle des Lichkönigs - angegriffen.[3][4] Neu-Avalon sowie Havenau wurden überrannt und fast zur Gänze zerstört.[5][6]

Hochkommandant Galvar Reinblut aus Herdweiler versammelte seine Truppen, um der Enklave zu Hilfe zu eilen, während Abbendis wiederum der Ansicht war, dies sei umsonst und er würde sich nur auf offenem Feld abschlachten lassen. Als keiner ihrer Kuriere Reinblut rechtzeitig erreichte, um ihn von seinem Plan abzubringen, bekundete Abbendis schließlich, die Pestländer seien verloren, und sammelte die Gläubigsten um sich, um nach Nordend aufzubrechen. Nach einer mehrwöchigen und beschwerlichen Reise erreichten die Kreuzzügler schließlich die Drachenöde.[2]

Ich stieg aus dem Ruderboot und rammte unser Banner in den Sand, als mich das Heilige Licht erfüllte und durch mich sprach. Heute ist es soweit: der Scharlachrote Morgen - der große Tag, auf den wir gewartet haben. Auf diesem Grund und Boden wird Neuherdweiler erbaut werden. Nicht länger sind wir der Scharlachrote Kreuzzug - ab jetzt nennen wir uns der Scharlachrote Ansturm![2]

Drachenöde Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.
Neuherdweiler

Neuherdweiler.

Nachdem Brigitte Abbendis einen kleine Streitmacht sicher an die Küsten Nordends geführt hatte, begründeten sie Neuherdweiler im Süden der Drachenöde. Die Arbeiten gingen rasch und effizient voran und schon bald ragten die Mauern Neuherdweilers in den Himmel. Abbendis erhielt eines Abends Besuch von dem totgeglaubten Großadmiral Barean Westwind, welcher sie vor dem Eintreffen von Allianz und Horde warnte sowie einige Änderungen vornahm, darunter die Erschaffung der sogenannten "Rabenpriester".[2] Zu den Tätigkeiten des Ansturms zählte unter anderem, so die Annahme von Zelig dem Visionär, das Aufspüren jener Höhle, in welcher Arthas einst Frostgram geborgen hatte.[7]

Nach der Bergung des Pamphlets "Der Weg der Erlösung" schien für die Streitkräfte der Allianz in Wintergarde klar, dass Abbendis vollkommen den Verstand verloren habe.[8] Da die Kreuzzügler, so Lynore Windstreich, auch Truppen der 7. Legion angegriffen hatten, galt es, dem Einhalt zu gebieten.[9] Eligor Morgenbringer wiederum sah zwar einen gewissen Nutzen der Kreuzzügler im Kampf gegen die Geißel, befürchtete aber ebenfalls zusätzliche Übergriffe auf die Streitkräfte der Allianz.[10]

Den Verlassenen in Gallgrimm waren die Kreuzzügler, wie auch in Tirisfal, freilich auch ein Dorn im Auge.[11] Sie infiltrierten Neuherdweiler[12], spionierten die Kreuzzügler aus[13][14][15][16][17] und gingen systematisch gegen die scharlachroten Streitkräfte vor.[18][19][20][21][22] Sie stahlen sowohl Waffen und Rüstungen[23] als auch Pferde.[24] Großknecht Kaleiki[25] sowie Folterer LeCraft[26] sollten ihr Ende finden und auch die Flotte Neuherdweilers wurde dezimiert.[27] Abbendis selbst stand ebenfalls auf der "Liste" des Hochexekutors.[28][29]

Nach Abbendis' Tod verschwand Großadmiral Westwind zunächst.[30]

Eiskrone Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.
Hafen des Ansturms

Hafen des Ansturms.

Den Niederlagen in Neuherdweiler zum Trotz operierte der Ansturm auch in Eiskrone selbst, was wiederum die Ritter der Schwarzen Klinge alarmierte.[31] Lordkommandant Arete beklagte, dass der Argentumkreuzzug die Augen vor der scharlachroten Präsenz im Hafen des Ansturms verschloss und gedachte, sie ein für allemal auszulöschen, auch wenn die Streitkräfte am Hafen eindeutig zu den hartgesottensten Kämpfern zählten.[30] Nach einer entsprechenden Informationsbeschaffung über die weiteren Pläne des Ansturms[32] zeigte die Schwarze Klinge ihre ganz eigenen Methoden, mit dem Ansturm umzugehen.[33][34][35][36]

Ein Schreiben führte die Todesritter anschließend auf die Spur des bis dato im Hafen vermuteten, aber nicht ausfindig gemachten Admirals Westwind.[37] Nach einer "Befragung" seiner Kapitäne Welsington und Hartford[38] sowie des wiederbelebten Landgren[39] konnte Westwind in der Versteckten Senke schließlich gestellt werden und entpuppte sich als niemand Geringeres, als Mal'Ganis.[40]

Rückkehr der Brennenden Legion Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.
Gesandte des Ansturms

Gesandte des Ansturms.

Wenngleich der Scharlachrote Ansturm im Zuge der Nordendkampagne sowohl gegen die Verlassenen als auch gegen die Schwarze Klinge verheerende Niederlagen einstecken musste, konnte sich Neuherdweiler als Stützpunkt halten. Einer Vision Velens folgend[41] nahm sich die Konklave einiger Abtrünniger des Ansturms an, welche den Propheten um Gnade baten und anschließend den Kampf gegen die Brennende Legion unterstützten.[42][43][44][45][46][47]

Bekannte Mitglieder Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Priest Themenportal Heiliges Licht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki