Fandom

Die Aldor Wiki

Scharlachroter Ansturm

15.639Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Wotlk-mini.png World of Warcraft: Wrath of the Lich King

Scharlachroter Kreuzzug Purpurrote Legion Scharlachroter Ansturm Bekannte Kreuzzügler Auf "Die Aldor"


Scharlachroter Ansturm/Scarlet Onslaught
180px-ScOban.jpg
Anführer: IconSmall Human Female.gif Brigitte Abbendis
Hauptstadt/-sitz: Neu Herdweiler
Völker: IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen
Einsatzgebiet: Nordend
Zugehörigkeit: Scharlachroter Kreuzzug
Gesinnung: Rechtschaffen böse

Ich stieg aus dem Ruderboot und rammte unser Banner in den Sand, als mich das Heilige Licht erfüllte und durch mich sprach. Heute ist es soweit: der Scharlachrote Morgen - der große Tag, auf den wir gewartet haben. Auf diesem Grund und Boden wird Neuherdweiler erbaut werden. Nicht länger sind wir Der Scharlachrote Kreuzzug - ab jetzt nennen wir uns den Scharlachroten Ansturm! Und ein Ansturm auf Nordend sollen wir sein! Das Geschwür der Geißel droht, das Haupt der Welt zu überwuchern und den Rest von uns zu ersticken. Die Zeit ist gekommen! Wir werden die Schlacht zum Lichkönig selbst tragen!

-Brigitte Abbendis


Der Scharlachrote Ansturm entstand einst aus dem Scharlachroten Kreuzzug und reiste nach Nordend in die Drachenöde, wo sie hofften, den Lichkönig zu vernichten. Trotz ihrer Vergangenheit, scheint sich der Ansturm nicht großartig um ihre einstigen Grundsätze zu kümmern und duldet Schattenpriester sowie einige Todesritter in ihren Reihen. Laut Hochgeneral Abbendis besteht das Ziel des Ansturms darin, nicht nur die Geißel zu vernichten, sondern auch alle, die sich dem Ansturm entgegenstellen.

Geschichte Bearbeiten

Zur Gründungszeit des Ansturms, befand sich der Scharlachrote Kreuzzug unter ständiger Belagerung durch die Streitkräfte der Allianz und Horde, welche die Truppen des Kreuzzuges im Scharlachroten Kloster angriffen. Es gab jedoch eine Region in den Östlichen Pestländern, die bemerkenswert unbeschadet von der Seuche geblieben war, die den größten Teil Lordaerons befallen hatte. Diese Region wurde als die Scharlachrote Enklave bekannt und beinhaltete die Hauptstadt des Kreuzzuges Tyr’s Hand, sowie die Städte Havenshire und Neu Avalon. Diese beiden Städte standen unter dem Schutz des Scharlachroten Kreuzzuges welcher in Tyrs Hand stationiert war und dort von Brigitte Abbendis geleitet wurde – Die letzte Überlebende der ursprünglichen Gründer des Kreuzzuges.

All dies änderte sich, als die Nekropole Acherus über dem Himmel der Enklave auftauchte. In Kürzester Zeit errichtete die Geißel dort ein Basislager und begann ihren Feldzug der Zerstörung. Als die Todesritter von Acherus gegen Havenshire marschierten, erhielt Abbendis Visionen vom Licht, welches ihr befahl die treuesten und gläubigsten ihrer Soldaten um sich zu scharen und nach Nordend aufzubrechen. Unter den Truppen des Kreuzzuges wurde dieses Ereignis schon bald als "Scharlachroter Morgen" bekannt, eine Erneuerung des Kreuzzuges und ihrer heiligen Mission.

Der Fall der Enklave Bearbeiten

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Todesritter Havenshire bereits verwüstet und begannen nun Nachforschungen über den Scharlachroten Morgen anzustellen, von dem sie erfuhren, nachdem sie den Bürgermeister von Neu Avalon getötet hatten. So erfuhren sie von einem Kurier, der eine Nachricht aus Herdweiler brachte, verfasst von Kommandant Galvar Reinblut. In dieser Nachricht informierte der Kommandant Abbendis davon, dass eine vereinte Streitmacht des Kreuzzuges aus Herdweiler und Tirisfal auf dem Weg war, um der Enklave zu Hilfe zu eilen. Als Abbendis davon erfuhr und ihr klar wurde, dass die Pestländer verloren waren, sandte sie den Kurier zurück um Reinblut den Rückzug seiner Armee und die Vorbereitung für eine Reise nach Nordend zu befehlen. An diesem Punkt erklärte Abbendis, dass es der Scharlachrote Kreuzzug Geschichte war. Sie waren jetzt der Scharlachrote Ansturm.

Die Nachricht kam jedoch nie bei Kommandant Reinblut an, so dass dessen Streitkräfte auf offenem Feld von der Geißel vernichtet wurden. Während die Armee des Kommandanten in den Untergang marschierte, bemannte Abbendis ihr Flagschiff und trat mit ihren Auserwählten die Reise nach Nordend an, den Kreuzzug seinem Schicksal überlassend.

Landung in Nordend Bearbeiten

Nach einigen Wochen, in denen Abbendis und ihre Auserwählten über das nördliche Meer segelten und eines ihre Schiffe an die Kvaldir verloren, erreichten sie Küste der Drachenöde im südlichen Nordend. Ihr Banner pflanzten sie in die Erde oberhalb der vergessenen Küste und begannen sofort mit dem Aufbau ihrer neuen Hauptstadt, Neu Herdweiler. An diesem Tag verkündete Abbendis den "Scharlachroten Morgen" und die Geburt ihres neuen Kreuzzuges.

Einen Monat nach der Ankunft des Ansturms in Nordend, erhielt Abbendis einen unerwarteten Besucher: Admiral Barean Westwind, der Flottenmeister des Kreuzzuges, von dem man angenommen hatte, dass er schon vor Jahren an der Küste Nordends gestorben war. Westwind schien der einzige Überlebende seiner Flotte zu sein und versicherte Abbendis, dass er nicht hier wäre um ihre Stelle einzunehmen, sondern nur als ihr Berater fungieren wollte. Der Admiral – der im Geheimen von dem Schreckenslord Mal’Ganis besessen war – leitete von nun an die Aktionen des Kreuzzuges. Doch trotz Westwinds Ausstrahlung und dem Glauben der Truppen, er würde sie zum Sieg führen, fing Abbendis an zu glauben, dass der Admiral nicht der sei, der er zu sein schien.

Basislager Bearbeiten

Der Scharlachrote Ansturm operierte hauptsächlich von ihrer Hauptstadt Neu Herdweiler aus, welche sich in der südlichen Drachenöde befand. Zusätzlich errichteten die Kreuzzügler auch noch in Eiskrone eine etwas isoliertere Basis, den Hafen des Ansturms, welcher auf einer zerklüfteten Insel erbaut worden war.


Bekannte Mitglieder Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki