Fandom

Die Aldor Wiki

Söldnergedicht

15.291Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Ein Schöner Tag,

wie jeder es mag.

Aufträge erledigt und Geld bekommen,

Vom Bier bin ich nun ganz Benommen.

Vergnüge mich mit Singen und ruh mich aus.

Doch es wird nichts draus.

Wachen stürmen hinein.

ich bekam Ärger und stress obendrein.

Versuche zu Flüchten in den Wald.

doch die Wachen kriegten mich bald.

Fluchend werde ich zum Kerker gezehrt,

Ich glaube die wachen haben sich vermehrt!

Nun sitz ich da, und träum von Luft,

das geht schlecht wegen diesen elenden Durft.

Nach altem Essen und Schweiß stinkt es hier,

ich wünschte ich hätt´wieder mein Bier.

Die Wachen finden, meine Akte ganz dick,

ausnahme sind ihre Rüstungen, denn die sind wirklich Schick.

Zum Speisen gab es nur Wasser und Brot.

Wenn ich hier nicht bald rauskomme, bin ich Tot!

Doch ich bins Gewöhnt und streite mich gern,

Doch meine Freunde bleiben mir nun fern.

Der Richter hat mich aus der Stadt verbannt,

ein paar tage später hat jemand mich nach Goldhain gesannt.

Ich wurde Überrascht, mit Speis und Wein,

ich hoffte es könnte für immer sein.

Paar Wochen im Knast, das hab ich geschafft,

trotzdem hab ich mir ein paar narben verschafft.

Doch nun bin ich froh und bin frei,

Und sag tschüß zu allerlei ..


Aye, Wir sind Söldner, Fies und Gemein, Und wir laden euch Wachen nicht trinken ein!


Sabrina Strong

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki