Fandom

Die Aldor Wiki

Ruinen von Lordaeron

15.292Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

WoWlogo.png World of Warcraft


Horde 32px.png Ruinen von Lordaeron
Ruinen von Lordaeron.jpg
Bevölkerung: IconSmall Abomination.gifIconSmall FleshBeast.gif Monstrositäten
IconSmall Undead Male.gifIconSmall Undead Female.gif Verlassene
Lage: Tirisfal (Östliche Königreiche)
WoWPedia: Ruins of Lordaeron

Die Ruinen von Lordaeron sind alles, was von der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches übriggeblieben ist. Die Hauptstadt der Verlassenen, Unterstadt, befindet sich unterhalb der Ruinen der Stadt. Zudem befindet sich, seit dem Beitritt der Blutelfen zur Horde, eine Translokationskugel in einem abgelegenen Teil der Ruinen, welche einen raschen Zugang nach Silbermond ermöglicht.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Die ehemalige Hauptstadt Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Aber auf ihre ganz eigene Art war die Hauptstadt von Lordaeron vergleichbar schön. Nicht, dass sie Stormwind sonderlich ähnlich gesehen hätte. Sie war zum Beispiel nicht so gross. Doch was ihr an Grösse mangelte, glich sie mit Eleganz aus. Sie lag am nördlichen Ufer des Lordameresees und leuchtete in Weiss und Silber. Sie funkelte nicht in der Art, wie Stormwind es tat, vielmehr schien sie zu leuchten, als würde die Sonne aus den anmutigen Gebäuden heraus scheinen und nicht etwa vom Himmel herab. Sie war ruhig und friedlich, strahlte fast etwas Heiliges aus.[2]

Der Palast von König Terenas Menethil II.

Das königliche Bauwerk hatte den Monarchen des Reiches über viele Generationen als Heim gedient. Doppeltürme, die sich über mehrere Stockwerke erhoben, flankierten das Hauptgebäude, einen grauen, prachtvollen Bau, der allein schon einer kleinen Festung glich. Die Banner von Lordaeron flatterten gut sichtbar nicht nur auf den Türmen, sondern auch über dem mächtigen Eingangstor.[3]

Der Thronsaal

Sie schritten durch die äusseren Palasttüren und erreichten einen breiten Hof. Logen standen an den Seiten. [...] Auf der anderen Seite der Halle endete eine kleine Treppenflucht vor einer weiteren Reihe von Türen, die in den Thronsaal führten - ein beeindruckender Raum. Das Deckengewölbe war so hoch, dass es sich in den Schatten verlor. Der Raum selbst war rund und wurde getragen von Bögen und Säulen. Goldenes Sonnenlicht schien durch das Buntglasfenster, das in der Deckenmitte eingesetzt war. Dabei entstanden komplizierte Muster auf dem Boden, ineinander verschachtelte Kreise, jeder anders, wobei ein Dreieck in der Mitte den inneren Ring überlappte. Und im Zentrum prangte das goldene Siegel von Lordaeron. [...] Der Thron selbst war aus glitzernden Steinen erbaut.[2]


Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki