Fandom

Die Aldor Wiki

Rodwen

15.292Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Horde 32px.png Rodwen Goldstaub
Ingame-Name: Rodwen
Titel: Weltenwanderin
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: IconSmall Hunter.gif Jäger
Spezialisierung: Treffsicherheit
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Rodwen
Nachname: Goldstaub
Geburtsdatum/-ort: Morgenstern, Quel'Danas
Alter: 172 Jahre
Zugehörigkeit: Weltenwanderer, Quel'Thalas
Aussehen:
Größe: 1,73m
Gewicht: 65kg
Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Hellgrün
Besonderheiten: Wirkt oft sehr in sich gekehrt.
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Neutral Gut

Rodwen Goldstaub ist eine Weltenwanderin unter Halduron Wolkenglanz.

Aussehen und Auftreten des Charakters Bearbeiten

Rodwen macht von außen betrachtet einen eher diskreten, in sich gekehrten und manchmal auch geistesabwesenden Eindruck. Anderen Elfen, die ihr fremd sind, reagiert sie eher zurückhaltend gegenüber. Meist sieht man sie in ihrer offiziellen Uniform, nur selten trägt sie außer Dienst zivile Kleidung. Ihre Statur macht einen trainierten und kampferfahrenen Eindruck. Sie führt im Dienst meist ein Schwert und einen mit thalassischen Runen verzierten Bogen mit sich.

Einstellung gegenüber anderen Völkern:

  • Große Distanz und allgemein eine hasserfüllte Einstellung gegenüber Orcs, Verlassenen und Trollen, wobei sich Rodwen bei Begegnungen mit den erwähnten Völkern eher leise und abweisend verhält, anstatt sie anzuschreien o.Ä; sie behält ihren Hass meist lieber für sich selber und zieht es vor, Begegnungen mit oben erwähnten Völkern einfach zu vermeiden bzw. ihnen aus dem Weg zu gehen. Falls sie den erwähnten Völkern allerdings in Quel'Thalas antrifft, kann das ganz anders ausgehen.
  • Der Allianz ist sie eher reserviert und abweisend eingestellt, wobei sie eine Abneigung gegenüber Nachtelfen empfindet.
  • Zu Menschen hat sie zwar selten diplomatische Kontakte gehabt, verhält sich ihnen gegenüber im Notfall jedoch eher abweisend.
  • Mit Zwergen hat sie kaum etwas zutun, aber da sie der Allianz angehören, würde sie vor ihnen auch nicht besonders viel ausplaudern.
  • Das Verhältnis zu den Draenei ist auf Grund der Hilfe bei der Offensive der zerschmetternden Sonne akzeptabel.
  • Am wenigsten Verständnis hat sie jedoch für die Hochelfen, die der Allianz treu geblieben sind. Volkommen abgesehen davon, dass die Allianz ihr Volk ihrer Ansicht nach verraten hat, ist ihr der Gedanke, dass Angehörige ihres Volkes ihr Leben lieber in Menschenstädten statt in Quel'Thalas verbringen und in der schwersten Stunde ihres Volkes lieber bei den Menschen verweilen, volkommen zuwider. Sie bezeichnet die Hochelfen als Verräter und hat keinerlei Verständnis für die zahlreichen Versuche ihres Volkes, die Hochelfen von der Allianz wieder zurückzugewinnen, sie findet dieses Verhalten gar abstoßend und selbst-erniedrigend.

Vergangenheit Bearbeiten

Rodwen wurde als jüngere Schwester ihres Bruders und Tochter zweier Magister in Morgenstern bei Quel'Danas, nördlich von Quel'Thalas, geboren. Zur Überraschung ihrer gesamten Familie entschied sie sich kurz vor dem Erwachsenenalter, eine Waldläuferausbildung und somit ihre eigentlich familiäre Tradition - die Ausbildung zur Magistrix - zu durchbrechen.

Jahr für Jahr eignete sie sich immer mehr Fähigkeiten an, trainierte bei den ortsansässigen Waldläufertruppen und stieg von der Novizin zur Waldläuferin und schließlich zur Weltenwanderin auf.

Zweiter Krieg Bearbeiten

Als Rodwen über die Invasion der Orcs und die Verbrennung der Wälder im südlichen Quel'Thalas informiert wurde, zog sie sofort los und schloss sich einer der Waldläufertruppen, die sich in der Nähe ihres Wohnorts auf den Weg machte, an.

Zu ihrer Frustration war dann, - dort angekommen - das meiste schon erledigt und Alleria Windläufer war gemeinsam mit der Allianzexpedition bereits auf dem Weg nach Draenor. Die Brände waren erloschen und die Orctruppen waren größtenteils ebenfalls nicht mehr vorhanden. Das einzige, was sie mit den restlichen Waldläufern noch tun konnte, war das Auslöschen der restlichen Orcs, die ihr in die Quere kamen.

Sie protesierte wütend gegen die Entscheidung der damaligen Allianz, das Leben der Orcs zu verschonen und sie stattdessen in Lager zu internieren.

Dritter Krieg Bearbeiten

Ihr Wohnort in Morgenstern - weit nördlich in Quel'Thalas - war in sofern ungünstig, als dass sie zu dieser Zeit keine großen Aufgaben zu erledigen hatte, außer das Gebiet von Quel'Danas ab und zu zu patroullieren.

Die eigentliche Invasion bekam sie auf Grund ihres Wohnorts erst relativ spät mit - nämlich erst dann, als Arthas mit seinen Armeen der Geißel schon in der Nähe der letzten Bastion vor dem Sonnenbrunnen stand. Wegen der Tatsache, dass sie erst dort gegen die Geißel kämpfen konnte und schon ahnte, wie groß die Zersörung im restlichen Quel'Thalas und Silbermond war, - sowie die zahlreichen Toten ihres Volkes - pflegt sie bis heute noch Schuldgefühle gegen sich.

Derzeitiges Leben Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Bekannte Bearbeiten

Zitate Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki