Fandom

Die Aldor Wiki

Ratchet - die goldene Stadt

15.367Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Ratchet - die goldene StadtBearbeiten

Das Projekt Ratchet soll allen Rollenspielern einen Anlaufpunkt bieten , mit dem sie jeden Tag niveauvolles Rp mit Gleichgesinnten finden und ausspielen können. Hierbei bin ich der Meinung, dass ein Projekt in Form einer Stadt den verschiedensten Charakteren die Möglichkeit bietet ebenfalls daran teilzuhaben. Es sollte sich theoretisch immer ein Grund finden, warum euer Char dieser Stadt beiwohnen könnte oder sie besuchen möchte. Alles in allem ermöglicht dieses Projekt meiner Meinung nach eine Vielzahl von Möglichkeiten mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten und bringt hoffentlich ein wenig Leben in das abgeflaute sinnvolle Rp auf "Die Aldor". Selbstverständlich ist für eure eigene Geschichte noch genug Platz und ich hoffe dabei auf eine aktiv teilhabende Gemeinschaft. Es würde mich freuen wenn wir, uns an Garn ein Beispiel nehmend, zusammen eine blühende, kreative, aufregende kleine (oder auch große) RP-Bühne schaffen könnten.



Im Moment ist der Vielfalt der gesuchten Chars eigentlich keine Grenze gesetzt. Definitiv suchen wir noch

-Händler unterschiedlichster Waren (Nahrung/Metall/Rohstoffe /Sklaven*hust* etc
-Arbeiter unterschiedlichster Branchen (Hafenarbeiter/Bauern/Handwerker etc
-ein Wirt/Wirtin für ein Gasthaus
-Soldaten für eine Miliz/Wache
-Hausangestellte
-Mitarbeiter der Firma Squigly's (Gilde)
(auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten......von Arbeitern,über Händler, Hausangestellte, Buchhalter und soweiter und sofort)

und und und.....

Eurer Kreativität ist keinerlei Grenze gesetzt!


Es würde mich freuen von Euch zu hören....entweder hier im Thread, IC oder OOC ingame unter http://ratchet.nonap.de
oder IG unter /join Ratchet (dem Channel für alle Interessierten).

IC TeilBearbeiten

Etwas melancholisch gestimmt sah sich Squigly in seiner neuen Residenz um. "Nun gut,.....Ratschet ist es also geworden, Layla" sagte er, während der kleine schmächtige Goblin der etwas zu moppelig geratenen Mopsdame kräftig den Kopf tätschelte. "Es hätte uns schlimmer treffen können...." sprach er weiter, während seine bronzefarbenen Augen das Zimmer weiter absuchte. " Geschäft ist Geschäft, Layla, und Stadt ist Stadt....nicht wahr?". Squigly sah die Mopsdame fragend an und verharrte einen Moment, als ob er wirklich auf eine Antwort warten würde. Doch die Mopsdame schnupperte aufgeregt mal hier mal dort.....kaute mal auf diesem und auf jenem und schien an einer Konversation im Moment nicht wirklich interessiert. "Wie dem auch sei..." fuhr Squigly fort. "Wo ist den dieser....Snoozle...SNOOZLE..." rief er. Es vergingen nur ein paar Augenblicke, da spurtete ein dürrer Goblin in den Raum. Etwas aus der Puste sagte er : "Ihr habt Snoozle gerufen, Herr?" Squigly verzog sein Gesicht, wobei die hässliche Narbe, die sich von unterhalb des linken Auges bis hoch zur Augenbraue zog noch hässlicher wurde. " Nein, ich habe Selbstgespräche geführt......natürlich habe ich dich gerufen, du nichtsnutziger, verfressener kleiner !@#$%^-*!@#$%...." prustete es aus ihm raus. Snoozle duckte sich unter diesen Worten und nahm eine untertähnige Haltung ein. "Womit kann Snoozle Euch erfreuen, eure Wunderhübscheit?" "Bring Laylas und meine Koffer nach oben...und beeil dich" bekam er zur Antwort. Mit einer Verbeugung, die tiefer eigentlich nicht mehr möglich war, nahm SNoozle die Koffer und stapfte die Treppe herauf, die aus dem riesigen mit feinstem Holz vertäfelten Zimmer nach oben führte. "Bring die Koffer nach oben Snoozle...und beeil dich..."äfte er Squigly leise nach "Bewegt doch Euer Hinterteil und schleppt sie selber die Stufen hoch..."
"Was faselst du da? Sprich gefälligst so, dass ich es verstehen kann, du wandelndes Stück Graubrot!" gellte es von weiter unten. Snoozle schrak zusammen "Nichts nichts, eure Hochwohlgeborenlichkeit....Snoozle sagte nur, dass Ihm das neue Zuhause gar wunderfeinst gefällt" Squigly schüttelt kräftig mit dem Kopf und wendet sich wieder der Mopsdame zu. "Hätte ich doch damals bloß nicht soviel Geld für den Rockzipfelhänger ausgegeben......immer noch zu schade zum wegschmeißen, nicht wahr Layla, meine kleine Prinzessin? Ja, wo ist sie denn.......ja was macht sie denn da? Toll macht sie das, meine kleine Schnuppelprinzessin...toll macht sie das" Layla schien sich nicht ablenken zu lassen und kaute weiter auf einem der ohnehin stark verknitterten Vorhänge rum. Squgly setzte sich an den riesigen EIchentisch, der in seiner Nähe stand und wischte mit dem Zeigefinger über die hohe Staubschicht, die das Braun des Tisches in ein fades Grau verwandelt hatte. "Ach Layla, ich hoffe es kehrt bald wieder Leben in diese Stadt....ich vermisse die Konversationen, den Lärm, das Pflegen sozialer Kontakte.......und......das Geräusch von Gold in meiner Truhe.....klick, klick, klack" Bei den letzten Worten hämmerte er bei jedem Wort mit dem Zeigefinger auf den Tisch, wobei seine Augen noch etwas mehr zu glänzen schienen. "WO bleibt denn dieser......SNOOZLE.....S-N-O-O-Z-L-E......beweg dein unnützes properes Hinterteil in die Küche und seh zu, das du irgendwas warmes auf die Teller zauberst......wir haben HUnger, nicht wahr, Prinzessin?.........

Eine Weile später saßen Squigly und Layla gerade beim Essen....naja, Squigly saß, Layla lag eher vor Ihrem Napf und stocherte mit Ihrer Pfote lustlos in dem von Snoozle gekochten Essen herum...als plötzlich die schwere Tür aufschlug und ein weiterer Goblin das Esszimmer betrat. Er war auch nicht das größte Exemplar seiner Art, hatte Haare, deren Farbe man schwer einorden konnte, dunkelgrüne Haut, jedoch etwas heller als die von Squigly und sein Gesicht zierte ein auffallender rubinroter Monokel. Squigly sprang vom Tisch auf :" Laslowe Klingelkiste.......mein alter treuer Freund. Endlich bist du hier.....ich hoffe du hattest eine gute Anreise." Der Goblin machte eine Verbeugung und erwiederte: "Was man eben so gute Anreise nennt...ich muss gestehen, ich bin schon komfortaber gereist, Squigly" Dieser nickte. "Setzt Euch doch...setzt Euch doch", Squigly deutete auf einen der Stühle "Ich dachte schon ich müsste eine zeitlang ohne meinen werten Buchhalter auskommen." "Nein nein, ich habe mich beeilt....." erwiederte dieser und nahm auf einem der freien Stühle platz. "Und? Wie läuft es so, wenn mir die Frage gestattet ist, Squigly?"
Dieser setzte sich ebenfalls wieder hin und ließ den Löffel, den er die ganze Zeit in der Linken gehalten hatte zurück in die Suppenschüssel fallen. "Um ehrlich zu sein...ich hatte einige Bedenken. Aber nun scheint es Vorran zu gehen.........nur das Essen *Squigly schaute angewiedert in seine Suppenschüssel*.....das Essen lässt doch mehr als zu wünschen übrig. Aber was will man von einem nichtnutzigen Gobbo, der nicht mal weiter als bis zu seiner eigenenen Schädedecke denken kann auch erwarten?" Laslowe nickte knapp, ließ den Schöpflöffel, den er gerade gegriffen hattte ob der Empfehung wieder zurück in den Topf gleiten und zog einen Zettel aus seiner Tasche. "Also....auf der Anreise habe ich einige Berechnungen angestellt......" Squigly rückte mit seinem Stuhl etwas näher an den Goblin um besser sehen zu können...."Wenn wir also......."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki