Fandom

Die Aldor Wiki

Rückeroberung Gnomeregans/Miliz

< Rückeroberung Gnomeregans

15.688Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Rückeroberung Gnomeregans Genereller Ablauf Miliz Kriegsarkanerie Zivile Helfer Galerie

Trade engineering.png OOC-Informationen Bearbeiten

Bezüglich der Miliz:

Die Charaktere Baltion, Graian, Koghren, Mili, Orulf und Trubadil fungieren als Offiziere, wurden aber gebeten, nach Möglichkeit nicht in die bereits bestehenden Hierarchien militärischer Themengilden einzugreifen, um so Kompetenzstreitigkeiten zu vermeiden. Dennoch wäre es schön, wenn sich die Freiwilligen im Rahmen des Machbaren den oben genannten Menschen, Zwergen und Gnomen unterordnen könnten. Danke.

Primäre Aufgabe der gildenlosen Gruppenführer wird es vorerst sein, die ebenfalls "freien" Soldaten in kleineren Trupps zusammenzufassen, um auch diese in angemessener Form an den kommenden Operationen teilhaben lassen zu können.

Morgen Abend [Montag, 13.09.2010] um 19 Uhr wird dann in der Halle der Forscher in Eisenschmiede von Seiten der Miliz die Musterung der Soldaten durchgeführt, vermutlich finden auch bereits erste gemeinsame Übungseinheiten der teilnehmenden Verbände statt. Nachzügler sind überaus gern gesehen, mögen sich aber bitte (IC oder ooc) bei einem der Offiziere (siehe oben) melden, damit der Führungsstab zumindest einen groben Überblick über die Anzahl der kämpfenden Nicht-Gnome behält.

***

Bevor es heute Abend [Dienstag, 14.09.2010] um 19 Uhr in der Halle der Forscher in Eisenschmiede weitergeht, möchte ich alle Milizionäre darum bitten, sich zu erinnern, welchem der drei Trupps ("Stadtwache", "Freikorps" oder "R.E.S.T") sie gestern zugeteilt wurden. Die genannten Formationen sollen nach Möglichkeit bis zum Ende dieses Plots Bestand haben und den Großteil der Geschehnisse gemeinsam erleben.

Nach Absprachen mit der <Zahnraddivision> wird für die Freiwilligen heute der Abmarsch nach Kharanos, das dortige Einquartieren und - je nach Zeit - der eine oder andere Patrouillengang in Richtung Gnomeregan auf dem Plan stehen. Optimalerweise im Verbund der bereits erwähnten Gruppen.

***

Belegung Kharanos':

  • Die Schmiede dient sowohl als Quartier des Trupps "Stadtwache", als auch der Beherbergung der Truppenküche. Verstreut auf dem Boden und den herumstehenden Stühlen finden sich polsternde Felle, da die zur Verfügung stehenden Feldbetten an das Lazarett abgetreten wurden.
  • Die Zelte südlich der Taverne befinden sich in Beschlag der <Zahnraddivision>. Aus Platzmangel wurden dort von den Gnomen weitere temporäre Unterbringungen aufgeschlagen.
  • Die Taverne müssen sich mehrere Fraktionen teilen: Die Empore im Hauptraum wird von den Magiern zur Lagerung ihrer Reagenzien genutzt, die Küche dient als Magazin für medizinisches Material. Dieses wird ein Stockwerk tiefer im linken und rechten Raum benötigt, wo das Lazarett eingerichtet wurde. Das mittlere Zimmer dient als Quartier für den Trupp "Freikorps".

Ereignisse / Ergebnisse:

  • Die von den Gruppen "Stadtwache" und "Freikorps" durchgeführten Aufklärungspatrouillen hatten erste Schätzungen bezüglich der zu erwartenden Feindesanzahl zur Folge, ebenso ein detailliertes Wissen über geographische Hindernisse, gegnerische Stellungen / Vorposten und Ähnliches.

Zur Stunde wird von den Offizieren entsprechendes Kartenmaterial erstellt, welches spätestens ab dem morgigen Abend verfügbar ist.

  • "Freikorps" unter Führung von Fw. Arryson gelang es, eine auf dem Vormarsch befindliche Abteilung der Lepragnome in einen Hinterhalt zu locken: 6 bestätigte Abschüsse, ein Gefangener, welcher nun verhört werden soll.
  • "Stadtwache" unter Lt. Wentgyrn kam nach schweren Gefechten und einem Ausfall (Kpl. Matius, 2. WachBtl) in den Besitz von Beutewaffen: Teile eines gnomischen Kampf-Bots samt Bedienungsanleitung und die Verkleidung eines militärischen Lenkflugkörpers.

Zum weiteren Kenntnisgewinn über den technologischen Stand des Feindes wurden die genannten Gegenstände der gnomischen Forschungsabteilung bzw. der <Zahnraddivision> überantwortet.

  • Beaufsichtigt von Magus Kesselknall konnten die operierenden Arkanisten in unmittelbarer Umgebung Gnomeregans die Existenz eines Magiedämpfungsfeldes feststellen, welches im Falle eines unvorbereiteten Angriffs sämtliche phlogiston-betriebenen Gerätschaften (z.B. Dampfpanzer) sofort außer Betrieb setzen würde, mit Zaubern jeglicher (arkaner) Natur verhielte es sich ebenso.

"Abgeschaltet" werden kann dieses Feld lediglich durch die Erlangung und Modifizierung eines sog. "Nullifizierers", der die Dämpfung aktuell aufrecht erhält. Optimalerweise sollte dies vor dem Hauptangriff auf die Stadt geschehen.

  • Angeführt von Kleinhptm. Zischelrad rückte eine Abteilung der <Zahnraddivision> im weiteren Verlauf des Abends aus, um den Rückzug der Gruppen "Stadtwache" und "Freikorps" zu decken.
***

Heute [14.09.2010]: Wie gehabt geht es um 19 Uhr los, der Treffpunkt ist dieses Mal logischerweise Kharanos.

Auf dem Programm steht - neben dem "alltäglichen" Lagerleben, der Befragung des Gefangenen und der Untersuchung der Beutewaffen - ein Manöver, welches die Situation des Angriffes auf Gnomeregan möglichst "realitätsgetreu" simulieren soll. Näheres dazu wird noch nicht verraten, alle Truppenteile sollen aber ausreichend eingebunden werden.

***

Diverse personelle Engpässe führten dazu, dass das geplante Manöver gestern nicht in der ursprünglich angedachten Form stattfinden konnte. Stattdessen wurde - im Hinblick auf die Weitläufigkeit der ehemaligen gnomischen Hauptstadt - im Graufelsbau die Evakuierung eines vermissten Kameraden simuliert. Gruppe "Freikorps" arbeitete hier am effizientesten und durfte nach Abschluss der Übung eine zusätzliche Mahlzeit einnehmen. Der Rest des Abends verlief ereignislos, vom (für die Milizionäre) unvermeidlichen Formaldienst einmal abgesehen.

Wie schon abzusehen war, wird der Plot heute [15.09.2010] um 19 Uhr in Kharanos seine Fortsetzung und später vermutlich auch sein Ende finden.

Soll heißen:

Nach mehreren Tagen intensiver Vorbereitung steht für alle Beteiligten nun der Angriff auf Gnomeregan bevor.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki