FANDOM


20px Wer wir sind Bearbeiten

Die Gilde ist aufgelöst!!!


Unschwer vorzustellen: Wir bewohnen den Ort Menethil und stellen seine Bürger, Verwalter, Händler, Wachen und vieles mehr. Aber bestimmt möchte man es auch genauer wissen. Was also bedeutet das? Nun, wir sind keine Helden, keine Drachentöter, Orkschlächter, Dämonenjäger, Lordpaladine und keine Armee.

Wir sind die Bewohner einer recht belebten Stadt, der Brücke nach Kalimdor und Nordend, wir sind der Fuß in der Tür nach Lordaeron. Wer reist, kann kaum einen Bogen um unsere trotzige kleine Stadt in den Sümpfen machen. Sie ist wie wir: Meistens laut und geschäftig , manchal rauhbeinig und ungeschminkt und doch meist voller Herzlichkeit und Offenheit.

Wir Leute aus den Sümpfen sind nicht naiv. Wir sehen jeden Tag aufs Neue, daß wir die Speerspitze der Allianz im nördlichen Khaz Modan sind. Umgeben von Sumpfland, um noch das netteste hier zu erwähnen. Ansonsten finden sich hier Gnolle, Murlocs, Krokilisken und Orcs, sowie ein paar andere unerfreuliche Dinge, sobald man unsere mächtigen Mauern verläßt. Aber wir Menethiler würden nicht von anderen als zähes Volk bezeichnet, wenn wir uns diesen Dingen nicht stellen würden.

20px Ziele Bearbeiten

Die Ziele der Provinz sind recht bescheiden.

  • Wir leben hier und wollen es uns und unseren Freunden, Kindern und Gästen ebenso ermöglichen.
  • Wir sind kein Handelsimperium. Unsere Händler stürzen sich Tag für Tag in den Strom der Besucher, die unser Hafen hineinspült und handeln Waren aus aller Welt.
  • Wir sind keine mächtige Armee. Unsere Wache begnügt sich damit, Schlägereien unter den vielen Seeleuten ( und manchmal untereinander ) zu schlichten und Frieden innerhalb der Mauern zu gewähren.
  • Wir sind keine Weltpolitiker. Unsere Statthalter bemühen sich, Bindungen zu anderen Orten zu knüpfen und zuverlässige Partner in Handel und Abkommen zu sein.
  • Wir sind keine kirchliche Macht. Bei uns sucht man vergeblich fette Erzbischöfe und eitle Lordpaladine. Man glaubt an das Licht als Verbindung unter den vielen verschiedenen Menschen.


Leben. Leben in Menethil. Leben in unserer Taverne, in unserer Schmiede, unserem Pferdehof, dem Hafen. Wir sind ein Teil davon, und -sobald man uns besucht- auch jeder Gast.

20px Struktur und Ränge Bearbeiten

Menethil hat eine Struktur ( auch wenn der Priesterin jetzt ein Schmunzeln über den Mund huscht ) und auch Ränge. Da wir aber viel Wert auf die bürgerlichen Freiheiten legen, stellen die meisten Ränge mehr eine Beschreibung der Funktion der Menschen hier dar als eine Ordnung oder gar Hierarchie. Eine kleine Ausnahme bildet verständlicherweise die Stadtwache, die über ein Mindestmaß an Rängen verfügen muß, um handlungsfähig zu sein. Solang sich aber, wie in jeder kleineren Stadt, Soldat und Oberst am Abend in der Taverne treffen, bleibt hier vieles dennoch sehr menschlich.

Was aber, wenn etwas von Gemeininteresse entschieden werden muß? Dann kommt unsere Führung ins Spiel: Der Statthalter Sir Barghan O´Connor und Magister Lady Lionwyn. Zu ihnen werden letzten Endes alle gehen, die etwas größeres zu organisieren haben. Natürlich werden diese beiden Honoratioren unterstützt von einem Stadtrat und anderen fähigen Beratern , auf deren Ratschläge sie gern eingehen.

20px Projekte Bearbeiten

In Menethil gibt es viel Raum für Projekte, große wie kleine.

Doch sei an dieser Stelle nochmals gewarnt: So wie die Menethiler keine Ansammlung von Kriegshelden und Drachentötern darstellen, so sind auch marodierende "Heldentruppen", die sich aufspielen, Heerlager aufschlagen und ganze Landstriche mit ihrem Privatkrieg überziehen, nicht gern gesehen. Das meiste, was wir hier darstellen und dargestellt sehen möchten, sind langfristige, "leise" Projekte und keine knallenden Apokalypsen, die man uns aufdrängen möchte. Der Wegweiser mit der Aufschrift "Sturmwind" wird von uns liebevoll instandgehalten, um denjenigen eine Orientierung zu verschaffen.

Was dagegen findet man auf jeden Fall bei uns? Der Stadtpriesterin fällt es schwer, alles aufzuzählen, und sie hofft, daß niemand ihr gram ist, wenn er anfangs vergessen wurde. Wir bieten neben dem erwähnten Gasthaus einiges andere an kleinen Sehenswürdigkeiten: Eine Arztpraxis mit Ärztin und Alchemistin, eine gut ausgebaute Schmiede, Schneiderei, eine kleine religiöse Gemeinde, Fischer, Friedhofsangestellte, einen Pferdehof, einen Stadtausrufer, ein Stadtgericht nebst einem hochmotivierten Henker ( ich rate von Besuchen ab ), Lederer, Holzschnitzer, Trödler, ein eigenes Frachtschiff samt Besatzung, eine engagierte Stadtwache und vieles mehr. Wer hier nichts anzufangen weiß, dem ist nicht zu helfen. Bedenkt jedoch, daß wir uns nicht in Sturmwind befinden: Nicht jeder Händler hat gleichzeitig und dauernd seinen Laden geöffnet. Sprecht Leute auf der Straße an, wenn ihr jemand bestimmtes sucht, die Menethiler sind rauh, aber herzlich und helfen Euch sehr gern weiter.


20px Aufnahme Bearbeiten

Die Aufnaheme in Menethil ist nicht grundsätzlich schwer. Alle Anfragen von Eurer Seite ( sofern Ihr nicht bereits persönlich von einem Anwerber angesprochen wurdet ) richtet Ihr bitte an Barghan oder Lionwyn. Alternativ könnt Ihr Euch auch mit einer Vorstellung im Gildenforum unter "Besucher der Stadt" präsentieren. In jedem Fall wird Euch einer der beiden nach Menethil einladen und ein Gespräch mit Euch führen. Dort solltet Ihr Eure Motivationen, nach Menethil zu ziehen, darlegen.

Wer ein Menethiler werden darf?

Natürlich müssen wir den Eindruck gewinnen, daß ein Bewerber zu Menethil "passen" könnte, aber das ist, denke ich, selbstverständlich. Ansonsten gibt es schnell Frust auf beiden Seiten. Des Weiteren erwarten wir natürlich ein Konzept, das Euren Aufenthalt in dieser Stadt sinnvoll begründet. Das muß nichts großes sein, aber durchaus etwas überzeugendes. Da wir eine Rollenspielgilde sind, ist uns natürlich der Engine-Level gleich. Die einzigen, die wir als permanente Menethiler ausschließen wollen, sind Todesritter. Nach einigen schlechten Erfahrungen mit Hexenmeistern müssen diese ebenfalls teilweise ablehnen. Davon außen vor sind natürlich Charaktere die lediglich als Engineklasse einen Hexenmeister spielen, IC aber zum Beispiel einen Handwerker darstellen. Akzeptieren wir diese noch als durchreisende Gäste mit verhaltenem Respekt, so passen sie doch nicht dauerhaft in diese Gemeinschaft. Mains plus Twinks sind bei uns eine Ausnnahme, und das hat seine Gründe. Bei Bedarf kann nachgefragt werden, um diese Vorstellung nicht mit einem Sonderfall aufzublähen. Wir bitten um Verständnis.

Wir nehmen außer Menschen natürlich auch andere Rassen auf, in unserer schönen Provinz gibt es auch Zwerge und Nachtelfen, ja sogar Draenei ( Gnome? Die Priesterin putzt ihre alte Nickelbrille, findet aber keinen im Bürgerbuch) . Wer unsere Beschreibung jedoch aufmerksam gelesen hat, weiß, daß wir unsere "Exoten" natürlich erst recht nach einem vernünftigen Grund fragen, warum es sie zu uns in die Sümpfe verschlägt.

20px Ansprechpartner Bearbeiten

Natürlich könnt Ihr generell jedes Mitglied ansprechen, wenn Ihr Hilfe braucht oder etwas wissen wollt. Ansonsten haben wir aber natürlich gezielte Ansprechpartner dafür, als da wären:

  • Verenold Harp, Richter
  • Beomar Durenald, Hauptmann der Landsknechte
  • Eyjolf Bjalfison

Wer allgemein mal ein paar Worte mit uns wechseln will, ist gern eingeladen, ingame dem Channel "Menethil" ( /join menethil ) beizutreten.

20px Mitglieder mit Wiki-Eintrag Bearbeiten

Hier findet ihr Mitglieder, die ebenfalls ein Profil auf Die Aldor Wiki besitzen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki