FANDOM


Die Schriftrolle zu Pandarischen Kampftaktiken kann an in der Paoquansenke im Tal der Vier Winde gefunden werden.


Pandarische Kampftaktiken

In den dunklen Zeiten der Mogudynastien durften Pandarensklaven keinerlei Waffen besitzen. Beim heimlichen Training verwendeten Pandarenmönche oft Arbeitsgeräte und einfache Bambusstangen. Besonderen Wert legten sie auch auf unbewaffnete Techniken.

Die Mogu setzten dagegen auf Abschreckung. Ihre Waffen waren groß, schwerfällig und mühsam zu handhaben. Die Pandarenmönche nutzten dies aus und entwickelten schnelle Kampftechniken und die Fähigkeit, sich auf dem Schlachtfeld flink zu bewegen. Die größeren, schwereren Mogu verloren durch das Tempo der Pandaren im offenen Kampf oft völlig die Orientierung.

Im Laufe der Jahre veränderten sich die Kampfstile dramatisch und bezogen andere Fähigkeiten, Waffen und mehr ein. Der Kern der Kampftechniken der Pandaren blieb aber der gleiche: Sieg über den Gegner, egal wie groß, mit bloßen Tatzen, wenn nötig.


IconSmall Pandaren Male Themenportal Pandaria