Fandom

Die Aldor Wiki

Moghlok

15.639Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Horde 32px.png Mogh´Lok Sturmrufer
Mogh.JPG
Ingame-Name: Moghlok
Titel: Weissager der Mag´Har
Rasse: IconSmall Orc Male.gifIconSmall Orc Female.gif Orcs
Klasse: IconSmall Shaman.gif Schamane
Spezialisierung: Heilung & Elementarkampf
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Mogh´Lok
Nachname: Sturmrufer
Alter: ca. 60 Jahre
Gilde: Das Siegel
Aussehen:
Größe: ca. 1,89 m
Gewicht: ca. 130 kg
Haarfarbe: weiß-grau
Augenfarbe: blau-grau
Gesinnung (D20-System):

Mogh´Lok (der) Sturmrufer, Spitzname Mogh, ist ein Orc-Schamane des Stammes Mag´Har und Mitglied der Gilde Das Siegel.

SteckbriefBearbeiten

  • Hautfarbe: grün-braun
  • Körperbau: kleiner als der Durchschnitts-Orc und auch schmächtiger (wohl altersbedingt)
  • Kleidung: Meistens ist er in Leder und Fell gekleidet und er ist ständig behangen mit Schmuckstücken und Glücksbringern aus Holz, Knochen, Horn und Federn.

SozialesBearbeiten

Mogh´Lok strahlt die typische Würde eines ehrwürdigen Orcs aus, der in die Jahre gekommen ist. Typisch für die orcische Kultur, erwartet er von den Jünglingen Respekt und Anstand und er kann schonmal aufbrausend werden, wenn ihm ein junger Orc erzählen will, wo es langgeht.

FamilieBearbeiten

  • Vater: Kol´gor (Schamane)
  • Mutter: unbekannt
  • Kinder vier Söhne, einzig lebender Sohn Nir´Tak
  • Enkel: zwei Mädchen: Tukara und Raluka

Mogh´Lok hatte ursprünglich vier Söhne, von denen drei im zweiten, großen Krieg gefallen sind, nachdem sie dem dämonischen Einfluss Ner´Zhuls verfallen waren. Seine Frau Rhuka ist kürzlich verstorben (Grund: siehe Lebensgeschichte). Sein noch lebender Sohn Nir´Tak schenkte Mogh´Lok bisher zwei Enkeltöchter Tukara und Raluka. Die junge Familie lebt in Garadar (Nagrand, Scherbenwelt).

HintergrundBearbeiten

Mogh´Lok wurde als Sohn des Mag´Har Schamanen Kol´gor geboren und wuchs in Garadar auf. Er lernte früh den Weg der Schamanen kennen um später in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Zu der Zeit war der Großteil der Orcs bereit korumpiert und die schamanistische Magie war in Verruf geraten. Die Mag´Har, der Klan und die Bewohner Garadars hatten bisher erfolgreich gegen den Verfall der Orcs gekämpft und konnten sich erfolgreich dem dämonischem Einfluss entziehen. Mogh´Lok kämpfte lang und oft gegen die Dämonen und den Höllenorks der neu geformten Horde, stets mit Erfolg. Mogh´Lok war irgendwan erwachsen und hatte selbst vier Kinder, sowie eine Frau. Seine Eltern waren mittlerweile verstorben. Am Sterbebett versprach er seinem Vater die Ehre der Mag´Har Orcs zu bewahren. Niemand ahnte, dass es einen finsteren Plan gab Garadar dem Erdboden gleich zu machen. Mit einer List lockte man Mogh´Lok, drei seiner Söhne und ein paar andere Krieger aus Garadar heraus, mit dem Ziel diese zu unterwerfen. Als die Gruppe den Plan durchschaute war es zu spät, eine Gruppe von Orc Hexenmeistern schafften es die Gruppe um Mogh´Lok zu versklaven und dem Willen der Legion zu unterwerfen. Mogh´Lok und seine Söhne verschwanden spurlos und sie wurden letztendlich für Tod angenommen. Mogh´s Frau Rhuka starb an ihrem Herzschmerz durch den Verlust ihres Mannes und ihrer Söhne. Mogh´Lok wurde seiner Kräfte beraubt, sein Geist wurde kontrolliert und er lernte die Mächte eines Hexers zu nutzen. Als Hexenmeister kämpfte er nun im Krieg für die Horde. Seine drei Söhne fielen dem Krieg zum Opfer.Mogh´Lok konnte sich einestages von seinen dämonischen Fesseln befreien und er wachte ohne Gedächtnis mittem im Brachland auf. Ein Geist in Form eines weißen Wolfes wies ihn an seine Bestimmung wieder zu finden. Langsam aber stetig erlangte Mogh´Lok seine schamanistischen Kräfte wieder und sein Weg führte ihn zu den Frostklingen. Mit den Tagen, Wochen und Monden forschte Mogh´Lok weiter nach seiner Vergangenheit und schließlich gelang es ihm in einem langen Ritual seine Erinnerungen wieder zu erlangen. Leider nicht nur die Positiven. Mogh´Lok wusste ebenfalls, was er als Hexer alles angerichtet hatte. Eine Seite, die er nur zu gerne geheim hält. Er wusste natürlich, dass er bei den Frostklingen nicht bleiben konnte und so kehrte er nach langen Jahren nach Nagrand zurück. Dort erfuhr er das Schicksal seiner Frau. Erstmal lernte Mogh´Lok seine Enkelkinder kennen. Mogh´Lok wurde in einer Ehrenfeier wieder in den Kreis der Mag´Har aufgenommen, wenn auch nicht alle Klansmitglieder Mogh´Lok´s Wiederkehr als gutes Omen werten. Mogh´s grün-braune Haut verrät schließlich jedem, dass er einmal dem Willen der Legion unterworfen war. Zur Zeit ist Mogh damit beschäftigt seinen alten Ruf bei seinem Volk der Mag´Har wieder zu erlangen. Mogh´Lok hat sich ferner der Gilde Das Siegel angeschlossen, um dort als Botschafter der Mag´Har eine Verbindung zwischen der Scherbenwelt und den Belangen Azeroths zu schaffen.

Wichtige TatenBearbeiten

  • Verteidigte die Mag´Har gegen die Dämonen und Hexer
  • Bildete einige Jungschamanen aus
  • Tötete als Hexer viele Unschuldige und kämpfte auf Seite der "Fel-Horde"
  • Brachte Thrall kunde von seiner Großmutter Geyah über die Mag´Har
  • Eskortierte Thrall nach Garadar zu Geyah
  • Hat kürzlich bei seinem Klan der Mag´Har wieder den alten, ehrfürchtigen Ruf errungen

Typische ZitateBearbeiten

  • "Das war der Zorn des Sturmrufers!"
  • "Fordere niemals den Zorn der Natur heraus!"
  • "Etwas mehr Respekt vor dem Alter, Welpe!"
  • "BARTOK, wart....zu spät..."
  • "Komm her, ich leg dich übers Knie und lehre dich was Anstand ist!"

FreundeBearbeiten

Talzay, Tonx, Duac, Bartok, Dana, Suri, Typhis, Sanrek, Mayala

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki