Fandom

Die Aldor Wiki

McTawisch von Liebe zum Hass

15.635Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen


Angefangen hat es als er 16 wurde und eine Tragödie passierte...Diese Nacht sollte sein Leben verändern. Genau das ist der Grund warum er heute so hasserfüllt ist...Und es auch bleiben wird, bis sein einziges Ziel erreicht ist.

McTawisch der kleine JungeBearbeiten

Früher war McTawisch ein liebevoller Junge, er nutzte nie Gewalt, obwohl er ein recht bulliger Junge war. Seine Eltern stritten oft, aber das war ihm egal. Er wusste er kann sich immer auf sie verlassen, und hat sich nun schon vorgenommen zu trainieren damit er seine Familie beschützen kann...die typischen kindlichen Einbildungen eben. Ebenso war ihm seine kleine Schwester sehr wichtig. Sie war zwei Jahre jünger. Auch in der Schule beschütze er sie mit Leib und Seele. Eines Nachts als er schlief, wachter er auf und hörte seine Eltern streiten, aber viel lauter und aggressiver als sonst. Er saß im Bett und zerkaute seine Fingernägel als er sorgenvoll dem Geschrei zuhörte. Immer wieder dachte er:,,Wenn ich erstmal eine Wache bin, dann wird hier niemand mehr schreien!" Er dachte immerzu an die Wachen, mit ihren Rüstungen...Doch plötzlich schrie seine Mutter laut, also sprang er voller Heldenmut in seine Kleidung und rannte in das andere Zimmer. Er sah gerade zu, als sein Vater seine Mutter die Kehle aufschlitze...Also lief er in die Küche und schnappte sich ein Messer und wollte zurück doch da stand schon sein Vater in der Tür. Er stürmte los, stach wild um sich und konnte ihn leicht verletzen...Dieser floh jedoch durch ein Fenster. Seine Mutter war tot und er stand da...hilflos...Er überlegte nicht lange, rannte in das Zimmer seiner Schwester, weckte sie und packte alle Sachen...


Der Hass baut sich auf...
WoWScrnShot 011809 161358.jpg

Grenzenloser Hass!

Bearbeiten

8 Jahre später, lebte er und seine Schwester in Rabenflucht mit einer Gemeinschaft obdachloser Jugendliche. Wie immer saßen sie draußen am Feuer. Doch an einem Hügel, nicht weit von ihnen standen aufeinmal mehrere Typen mit blauen Augen und schwarzen Rüstungen...Todesritter...Sie versuchten ruhig zu bleiben, und so zogen die Todesritter wieder ab...Nur wenige Sekunden darauf, tauchten viele Södlner auf. Viele hatten Schulden, daher war nun Zeit zum abrechnen. Die Jugendliche packten alles an Waffen die sie da hatten und stürmten los. Natürlich hatten sie keine Chance gegen ausgebildete Söldner. Das Ende vom Lied war das so ziemlich alles tot war, bis auf McTawisch. Sie hielten ihn fest... zogen seine Schwester die sich im Gasthaus versteckt hatte raus und richtetn sie sogleich vor seinen Augen hin. McTawisch verfiel in einen Blutrausch, riss sich los und stürmte auf den Södlner der sie richtete. Unterwegs packte er sich eine Fackel die er der dem Söldner in den Hals schlug. Er wurde natürlich sofort geschnappt und bekam ein Schwert in den Bauch. Die Söldner zogen ab und so lag Mctawisch halbtot da...Doch die Todesritter kamen wieder und einer von ihnen beugte sich über ihn."Der hier, er wird sicher ein guter Ritter." Sie nahmen ihn mit, voller Hass gegen alles schlachtete er jeden Scharlachroten...Jedes Kind jede Person starb qualvoll, und er fand keinen Frieden...Sein Hass besteht weiter...Nun lebt er in Sturmwind und ist Offizier einer Organisation von Attentätern und Dieben...Fast niemand hat seine Gunst, denn alles was er liebt beschützt er mit allem was er hat...Sein Hass steht gegen die Wachen und dem Licht. Hass ist sein ständiger Begleiter, Hass hegt er bei Wachen...Er hasst fast alles und jeden...Doch die wenigen die er mag, sind vollkommen sicher und seiner schützenden Hand...Er hat sich geschworen nicht zu sterben bis sein Ziel erreicht ist....Seinen 

WoWScrnShot 011809 160225.jpg

im Untergrund vereint!

Vater zu finden und zu töten...Bald wird ganz Sturmwind bersten, und alles wird unter seinem Schwert brennen...Denn sein Hass brennt sich durch alle Untiefen der Erde..

NEUE EREIGNISSE Nachdem McTawisch vor kurzem Sanguínius den Blutengel herausgefordert hat, spezialisiert er sich nun auf die vielen Kontakte.  Sein eigene Organisation die nun 

Drogen liefert besitzt er auch, und er organisiert eine kleine Privatarmee in anderen Ländern. Fern von Sturmwind baut sich langsam etwas auf, nachdem er half den Pakt des ewigen Blutes zu bekämpfen hegt er seine eigenen Ziele.

hätten die Kontrolle über Sturmwind sind ihm egal. Auch wenn er nicht so aussieht, hat er trotzdem Kontakte bis zu den höheren Untergrund-Bossen.

Kampf mit Sanguinius den Blutengel.jpg

Kampf mit Sanguinius den Blutengel

Er hatte kurzzeitig den Plan das Armenhaus niederzubrennen, doch als er merkte wieviele wirklich wussten was Sache war, brach er ab und tötete schnell Tyler Dares((zumindest dachte er, er hätte ihn getötet doch wie sich herausstellte hat er das Gift überlebt)). Den Tod von Janica Ravenheart hat er auch zu verantworten, und es werden noch viele Folgen. Nun wurde er auch Mitglied Des UG-Militärs((Untergrund-Militär))...Das Untergrund Militär ist die wahre Armee Sturmwinds, und schalten einem nach dem anderen aus. Mittlerweile wirft er auch ein Auge auf die bekannten Leute Sturmwinds. Denn bis Sturmwind merkt wen sie suchen müssen, ist er schon lange mit seiner kleinen Privatarmee woanders.((Hey danke dass du diese Seite gelesen hast, DEINE, DEINE und DEINE Meinung interessiert mich nicht, also teile sie mir erst recht nicht mit!))

McTawisch wird angegriffen(zählt noch zu den neuen Ereignissen)

Mittlerweile wurde McTawisch 2 mal angegriffen, zuerst nach einem Besuch in einer Taverne und wurde eher leicht verletzt. Danach wurde er von 5 Typen angegriffen die brüllten "Für Verräter kein vergeben!" oder "Verräter, Deserteuer!" beide Kniee wurden schwer verwundet und momentan ist er stark geschwächt. Er kann nichtmehr weit gehen, bis es verheilt ist...Damit ist er jetzt ein leichtes Ziel für alle die ihn tot sehen wollen.((Also die halbe Stadt))

Zu erkennen anBearbeiten

Zu erkennen ist er an seinen zerzausten Haaren, zwangsweise ist das nicht sein Merkmal...Hauptsächlich trägt er eine grüne Plattenrüstung mit einer Blutelfenmaske und seinen zwei Schwertern. 

Verhalten, ArtBearbeiten

Manchmal müsste man meinen er ist nahezu immer unhöflich und abweisend, zumindest meinen das viele. Allerdings muss man nur sein Vertrauen bekommen...Dieser Vertrauen ist etwa so schwer zu kriegen wie Schattengram in einem 25 Raid auf Arthas. Es gibt nur ein Lebewesen das sein Vertrauen besitzt, denn nach dem Beweiß seiner Vergangenheit und ständigen Verrätern ist er sehr sehr geizig mit seinem Vertrauen.


Aktuelle Bilder, und Kurzgeschichten dazuBearbeiten

WoWScrnShot 012109 193422.jpg

Beim plündern.

Wer meinen müsste das McTawisch ein komischer Typ ist hätte recht gäbe es da nicht dieses Bild.                                    ---------> Denn das beweißt nicht nur das er nicht komisch ist, sondern das er total wahnsinnig ist. Hierbei plündert er(Wie so ein armer Bettler) ein Grab, ob da etwas drin war weiß niemand, allerdings scheint das zu beweißen das er doch nicht so unglaublich krass ist wie er immer meint.





WoWScrnShot 012109 194634.jpg

McTawisch´s Zuhause.

Das ist McTawisch´s Zuhause: Der Gebrigspass der Totenwinde in Aridens Lager. Heilige Ruhe, Schreie der Toten, Geister, Spinnen, Geier und Zombies....Dort ist alles vertreten, aber dort hat man mit Garantie Ruhe vor allem und jeden. Sofern man es dort lebend hinschafft, wenn man nicht als Spinnenfutter, oder Geierfutter enden will geht man dort nur mit ordentlicher Rüstung, und guten Waffen hinein.(Etwa Stufe 55-56).





Mctawisch ist verschwundenBearbeiten

Niemand weiß genau was passiert ist. Sicher ist nur, dass er seinen Vater traf und diesen tötete. Nun ist Mctawisch in den Schlickfeldern und witmet sich seinen Studien. Er ist weg und die Stadt ist froh. Er schickte Boten die offiziel verkündeten "Sein Vater ist tot, und McTawisch Arachnoid ist mit ihm gestorben." Ob er wiederkommt ist fraglich, aber so schnell sieht Sturmwind ihn nicht wieder.


Mctawisch kehrt zurückBearbeiten

Bald kehrt er zurück. Warum? Das weiß niemand, aber Sturmwind wird sich wundern wenn er wiederkommt. Nachdem Sturmwind monatelang Ruhe hatte, kehrt er nun zurück. Einige Tage noch und er ist wieder da, aber diesmal wird er sich nicht den Untergrund witmen, eher geht es diesmal um reine Rache an alle die ihn vertrieben haben und verflucht dazu.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki