FANDOM


Magier Klassenbeschreibung Artefaktwaffen Klassenhalle Archiv der Tirisgarde P&P


Magier
Magier Klassensymbol
Städte: Dalaran
Völker: IconSmall BloodElf MaleIconSmall BloodElf Female Blutelfen
IconSmall Draenei MaleIconSmall Draenei Female Draenei
IconSmall Gnome MaleIconSmall Gnome Female Gnome
IconSmall Goblin MaleIconSmall Goblin Female Goblins
IconSmall HighElf MaleIconSmall HighElf Female Hochelfen
IconSmall Highborne MaleIconSmall Highborne Female Hochgeborene
IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
IconSmall NightElf MaleIconSmall NightElf Female Nachtelfen
IconSmall Orc MaleIconSmall Orc Female Orcs
IconSmall Troll MaleIconSmall Troll Female Trolle
IconSmall Undead MaleIconSmall Undead Female Verlassene
IconSmall Worgen MaleIconSmall Worgen Female Worgen
IconSmall Dwarf MaleIconSmall Dwarf Female Zwerge
Organisationen: Kirin Tor
WoWPedia: Mage
Mehr: Arkane Magie

Magier sind zweifelsohne die häufigste Variante unter den Arkanisten, welche Azeroth bevölkern. Sie befassen sich vor allem mit Magie welche Dinge erschaffen oder verändern kann, dies zumeist mit dem Ziel ihren Feinden zu schaden oder ihren Verbündeten die nötige Unterstützung zu liefern.[1]

Wenn ein Stallknecht schlechte Laune hat, tritt er einen Hund. Wenn ein Magier schlechte Laune hat, verschwindet eine Stadt. (Anduin Lothar)[2]

Einige Magier verfügen über einen mehr oder weniger ausgesprägten "sechsten Sinn", welcher ihnen ermöglicht, magische Störungen zu spüren.[3][4]

Hintergrund Bearbeiten

Ansehen Bearbeiten

Zu Zeiten des Zweiten Krieges scheint es bei den Menschen, so Turalyon, üblich gewesen zu sein, Magiern respektvoll gegenüberzustehen; ein Respekt unter den sich auch eine gute Vorsicht angesichts der Macht dieser Zauberer mischte.[5] Für einige spätere Paladine der Silbernen Hand wiederum war Arkane Magie eher ein notwendiges Übel und sie erachteten Magier als "verdammte Seelen".[6]

Ausbildung Bearbeiten

  • Alter für eine magische Ausbildung: Bezüglich des Alters der magischen Ausbildung mag es Abweichungen geben, aber anhand der bekannten Beispiele scheint zumindest gesichert, dass eine solche Ausbildung bereits im Kindesalter beginnt. Jaina Prachtmeer wurde im Alter von zehn Jahren nach Dalaran entsandt[7], ihre spätere gnomische Schülerin Kinndy Funkenleuchter galt mit ihren 22 Jahren bei ihrem eigenen Volk ebenfalls noch nicht als volljährig.[3]
  • Disziplin: Instrukteur Antheol bestraft ungezogene Lehrlinge mittels Transmutation. Leidtragende sind unter anderem seine Lehrlinge Ralen und Meledor, welche ihn anlügen wollten.[8]
  • Gefühle: "Aber das Erste, was eine angehende Magierin lernte, war, dass starke Gefühle und Zauberei sich nicht miteinander vertrugen."[9]
  • Geschichtskenntnisse: Es scheint jeder Zauberer Bruchstücke über den Krieg der Ahnen zu lernen, welcher zu Rhonins Ausbildungszeit, also noch vor der Enthüllung Kalimdors, vielfach über Legenden erzählt wurde.[10]
  • Gewandung: Die Auszubildenden in Dalaran trugen ein traditionelles Gewand, welches sie als Schüler auszeichnete.[11]
  • Meitres Schriftrollen: Die Fähigkeit, Zauber von Meitres Schriftrollen zu wirken, wurde als bedeutender Meilenstein in der Ausbildung eines jungen Lehrlings angesehen und zur Einschätzung seines Talents genutzt.[12]

Eigenarten Bearbeiten

  • Gefühle II: Genn Graumähne zufolge verhielten sich jene, welche ihr Leben dem Arkanen gewidmet hatten, immer ein wenig rätselhaft und zeigten keine erkennbaren Gefühle, keine Furcht, sondern nur einen ruhigen, kalkulierenden Blick. Laut eigener Aussage hatte er nie auch nur einen getroffen, den er mitfühlend hätte nennen können.[13]
  • Politik: Hinsichtlich politischer Machenschaften ist zumindest für die Kirin Tor bekannt, dass sich jene nicht ausschließlich auf Zauber beschränken, sondern auch aktiv am politischen Geschehen ihrer Umgebung beteiligt sind und waren - so beispielsweise zur Entschärfung der sogenannten Alterac-Krise nach dem Zweiten Krieg.[14]
  • Verschrobenheit: Das 'Klischee des "verschrobenen Magiers" scheint zumindest nicht immer allzuweit von der Realität entfernt: "Lorena kannte nicht viele Zauberer, aber sie alle hatten die Tendenz, hin und wieder in tranceartige Zustände zu verfallen. Doch anders als andere Magier, die oft einen Schlag auf den Kopf benötigten, um die Welt um sich her wieder wahrzunehmen, war Lady Proudmoore meist in der Lage, sich selbst zurück in die Realität zu holen."[15]

Zaubersprüche Bearbeiten

  • Magier: In der Frühzeit der menschlichen Magier, als viele magischen Belange noch nicht völlig verständlich waren und Zauber oftmals großer Mengen an Mana bedurften, wurden Alodi zufolge Edelsteine als "Manaspeicher" angefertigt, um sie für komplexere Zauber nutzen zu können.[16]
  • Meitre: Die Schriftrollen des Hochgeborenen Meitre gelten als Grundlage moderner Magie, welche auch Jahrtausende nach dem Krieg der Ahnen von Hochelfen und Menschen benutzt wurden.[12]
  • Sauberkeit: Es dürfte einige Zauber geben, welche es Magiern ermöglichen, stets wie frisch aus der Wäsche auszusehen - wenngleich nicht näher bekannt ist, wie mächtig dieser Magier zu sein hat, um solches zu bewerkstelligen, denn "Lady Proudmoores Kleidung strahlte immer wie neu. Lorena vermutete, dass das einer der positiveren Nebeneffekte eines Lebens als mächtige Magierin war."[15]
  • Unterschiedliche Zaubersprüche: Zaubersprüche unterscheiden sich, in den kleinen Feinheiten, von Magier zu Magier und, so man sensibel genug dafür ist, kann man diese Unterschiede aufspüren.[15]

Bekannte Magier Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Mage Themenportal Arkane Magie