Fandom

Die Aldor Wiki

Lucrezier

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen


Horde 32px.png Lucil Lucrezier Schattenwind geb. Borgia
Lucrezier.jpg
Ingame-Name: Lucrezier
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: IconSmall Mage.gif Magier
Spezialisierung: Feuer
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Lucil Lucrezier
Nachname: Schattenwind
Geburtsname: Borgia
Alter: Menschenalter 20 Jahre
Zugehörigkeit: Horde, Sin'dorei
Aussehen:
Größe: 1,72
Gewicht: 65
Haarfarbe: Lichtblond
Augenfarbe: Lindgrün
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Unentschlossener Freigeist

Verhalten/Aussehen und Besonderheiten Bearbeiten

Lucil verhält sich meistens recht ruhig und zurückhaltend, vorallem Fremden gegenüber ist sie recht scheu. Diese Scheu könnte man leicht als Ängstlichkeit deuten. Zudem vermeidet sie es in Streitigkeiten zu geraten.

Sollte sie aber verärgert sein, kann sie recht aggressiv und laut werden. Meistens beruhigt sie sich aber auch so schnell wieder, wie sie sich aufregte.

Es kam bis jetzt nur selten vor, das sie mit jemanden in einen längeren Streit geraten ist.

Lucil's Stimme hat einen warmen Klang, selten schwingt Arroganz in ihr mit, was aber durchaus auch vorkommen kann, genauso wie Sakasmus. Spuren von Falscheit such man vergebens in ihrer Stimme, als auch in ihren sonstigen Verhalten.

Sie hat langes goldblondes Haar, das sie entweder offen oder als Pferdeschwanz gebunden trägt. Ihre Augen sind lindgrün und mandelförmigen, der Blick von ihnen ist meist sanft und verträum. Sie ist in etwa 1,72 groß und schlank.

Um ihren Hals trägt sie zwei Ketten.

Die eine schimmert silbern und ist aus einer Mithril-Silberlegierung. Der Anhänger dieser Kette ist ein Mond.

Die zweite ist aus Gold, ihr Anhänger ist meistens in einen schwarzen Säckchen verborgen.

Um ihren linken Ringfinger trägt sie einen fehlerlosen Diamantsolitär. An ihrem rechten Ringfinger trägt sie einen Ehering

Zumeist wird sie von einer Motte begleitet, die ab und an ihre Farbe zu wechseln scheint, diese Motte hat sie Flu getauft. Auffällig ist, das sie oft mit ihr redet.

Vorgeschichte Bearbeiten

Lucrezier ist die Tochter eines Priesters der Schatten und eine Magistrix des Eises.Deren Name sie nie nennen würde.

Sie entstand eher ungewollt, was sie auch ihr ganzen Kinder- und Jugendzeit zuspüren bekam.

Der sonst so seltene Kindersegen der Sin'dorai, kam ihren Eltern nicht grade recht.

Vorallem ihre Mutter, die unabhänig bleiben wollte und nun zu einer Ehe gezwungen wurde, da ihre Familie wenig erbaut über die Schwangerschaft war.

So wuchs Lucrezier zu einer stillen jungen Frau heran, die das Talent ihrer Mutter geerbt hatte.Im Gegensatz zu ihrer Mutter aber, brodelt in ihr die Wut und der Zorn heiss.

Im Alter von 15 Jahren(Menschenjahren), nahm sich ihre Großtante Lucil Borgia, ihrer Ausbildung an und unterrichtete sie sowohl in der Kunst des Arkanen als auch des Feuers. Das Eis aber lehnte Lucrezier ab.

Zudem Adoptierte sie Lucrezier, da sie keine Erben benennen konnte und ihr das Mädchen sehr an ihr Herz wuchs. Lucrezier nahm den Namen ihrer Tante an und schickte ihren Familiennamen in die Vergessenheit. Die folgenden 4 Lebensjahre waren wohl glücklichsten die sie erlebte, bevor ihre Großtante verstarb.

Das letzte Geschenk ihrer Tante war eine weiße Motte namens Flu, sie begleiten Lucil fast immer. In ihrer Familie munkelt man auch das sie einen Buch, über Gifte bekommen hätte. (wofür es aber keine Beweise gibt)

Frei von jeglichen Pflichten und sich keine Sorgen um ihre Lebensunterhalt zu machen, zog sie durch die Welt um diese zuerkunden.

Sie verliebte sich bei ihren Reisen unglücklich in einen jungen Schleicher, der nur auf ihr Gold aus war. Kurz nachdem sie das Spiel des Schleichers durchschaut hatte, starb er. Sein Tot wurde auf ungeschickten Umgang mit seinen eigenen Giften zurückgeführt.

Einge Zeit später lernet sie eine Sin'dorai Priesterin namens Aduialeline Helch'Fae kennen. Die beiden Frauen freundeten sich an. Und Aduialelin bot ihr ein Platz in ihren Haus an. Lucil wurde zur ersten Magistrix des Hauses: Kinder des Blutes. Zusammen reisten die beiden Frauen nach Silbermond

Die Zeit in Silbermond Bearbeiten

Kurz nachdem sie in der Hauptstadt der Sin'dorai einkehrte, hatte sie einige intressante Begegnungen.

Zuerst traf sie auf einen Todesritter, mit dem sie einige intressante Gespräche führte, wobei sie mehr über die Geschichte der Todesritter erfuhr.

Ein paar Tage später begegnete sie einen jungen Weltenwanderer namens Erador Schattenwind und seinen Bruder Kether.

Bei dieser Begegnung war das Verhalten zwischen Ihr und dem Weltenwandler mehr als unterkühlt.

Doch wie das Schicksal wollte, liefen sie sich von diesen Tag an öffter über den Weg und sie entwickelten recht schnell Gefühle der Zuneigung zueinander.

Nach einen Monat hielt Erador um Lucils Hand an. Seitdem sind sie verlobt.

Drei Tage später heirateten sie, den Mann, der ihr mehr bedeutet als ihr eigenes Leben

Bilder Bearbeiten

Erador und Lucil.jpg

Erador und Lucil

Flu.jpg

Flu

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki