Fandom

Die Aldor Wiki

Lafien Melin

15.295Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Lafien Melin
Lafien.jpg
Rasse: Blutelfen
Klasse: Jäger
Spezialisierung: Treffsicherheit
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Lafien
Nachname: Melin
Alter: 190
Geburtsort: Quel'Thalas
Zugehörigkeit: Weltenwanderer, Silbermond, Sin'dorei
Gilde: Phönixflug
Aussehen:
Größe: ca. 1.85m
Gewicht: etwa 90-95kg
Haarfarbe: aschblond
Augenfarbe: moosgrün
Besonderheiten:

Narbe, etwa 1,5 Daumen lang, verläuft über sein rechtes Auge. Kräftiger Körperbau, noch etwas stärker ausgeprägt als Engine.

Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Neutral Gut/Chaotisch Gut

Äußerliche Erscheiung & Auftreten
Bearbeiten

Der erste Blick verrät bereits einiges über Lafien. Gestählter Körper, gepflegtes Äußeres. Ein freundliches Lächeln, dazu ein Langbogen mitsamt Köcher aus schwarzen Drachenschuppen auf dem Rücken und das Symbol Silbermonds als Gürtelschnalle. Er ist mit Herzblut ein Weltenwanderer. Voller Ehrgefühl, Höflichkeit und Ruhe. Jedoch hebt ihn die Rüstung, die er trägt aus der Masse der Elfen hinaus.

Seine Rüstung bildet mit ihrem dunklen Farbton, der Mischung aus schweren Lederplatten und den Kettengliedern, welche mit alten Schrammen und Kratzern versehen sind, einen starken Kontrast zu seiner vornehmen und aus guten Stoffen bestehenden Zivilkleidung.

In dieser ist er meist in einer Schwarzen Hose, Schnallenstiefeln und einem Makellosem Hemd anzutreffen. An seinem Finger blitzt dabei immer ein verzierter Silberring, sowie ein Ring aus zwei, ineinander verdrehten, Gold- und Echtsilberbändern auf. Auch das Familienwappen ruht an einer Kette um seinen Hals und zeigt einen goldenen, reich verzierten Stern, in dessen Mitte ein Jade eingefasst ist.

Ausbildung & vorangegangener LebenswegBearbeiten

Lafien Melin kam in jungen Jahren zu den Stadtwachen Silbermonds und absolvierte dort seine Grundausbildung. Er lernte dort die Disziplin, das Ehrgefühl und weitere Einzelheiten und Gegebenheiten des Blutelfischen Militärs, ehe er ein Auge für die Weltenwanderer bekam und sich diesen auch nach einiger Zeit anschloss. Unter der dortigen Ausbildung blühte er förmlich auf. Er zeigt sich als begabt im Umgang mit dem Bogen und dem Schleichen.

Die Zeit verstrich schnell unter den Weltenwanderern, und so kam es, dass Lafien die Ausbildung beendete und bald in den Reihen der Verteidiger Silbermonds gegen die Heerscharen der Geißel eine niederschmetternde Niederlage einbüßte...

Vergebens war der Versuch, sich von dieser zu Erholen. Und so kam Lafien zu dem Entschluss, sich selbst in das Exil zu schicken. Er verließ Haus und Hof, oder was davon übrig war und begann seine Reise durch die Weite Welt Azeroth's und die Scherbenwelt.

Während all den Jahren dieses Exils hat er viele Völker besucht und von diesen gelernt. Er hat für für deren Interessen gekämpft und gehandelt und sich so einen Namen gemacht. Doch letztlich siegte das elfische Herzblut und er kehrte nach Silbermond zurück.

EinstellungBearbeiten

Seine Einstellung gegenüber anderen hängt stark von ihrer Zugehörigkeit, aber auch von ihrer eigenen Gesinnung sowie ihrem Verhalten ab.

Allianz:

Gegen die Allianz ist er grundsätzlich feindlich gesinnt. Sie haben einst das Volk verraten und ihnen den Rücken zugewandt. Die Völker der Allianz toleriert er nur in einem Sinne, und zwar, wenn sie einer neutralen Gruppierung, wie z.B den Argentumpaladinen angehören.

Horde:

Der Horde steht er recht offen gegenüber. Durch sein Exil kam er all diesen Völkern näher und lernte sie kennen. Dies führte wiederum zu speziellen Verhaltensmustern gegenüber den jeweiligen Völkern:

  • Gegenüber den Tauren, Trollen und Orks ist er recht neutral, je nach Zugehörigkeit dieser ist er ihnen auch Freundlich gesinnt.

  • Gegenüber den Untoten und den Goblins ist diese neutrale Haltung gerade noch grenzwertig. Er redet möglichst nur das nötigste mit diesen Völkern, auch wenn die Verlassenen für die Blutelfen wohl viel getan haben.

Für sein Volk steht er voller Stolz ein. Wenngleich er manchen Blutrittern nur gemäßigt tolerant gegenübertritt, so hat er wohl mit vielen Blutelfen eines gemeinsam: Den Sittenverfall in Silbermond nicht gutzuheißen! Aber dennoch glaubt er noch immer an die guten Werte der Blutelfen und hofft, das diese eines Tages erneut hervortreten werden.

FamilieBearbeiten

Mutter: Avelana Melin, geb. Weißschimmer †

Vater: Zerax Melin †

Geschwister: Scilia Melin

Nachwuchs: Ilendra Melin

Gattin: Syrala Melin, geb. Schattenglanz

Enkel: Shiran – und Relyra Melin


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki