FANDOM


Die Kompanie Aktuelles


Allianz 32px Kompanie Löwenschild
LS Icon
Gründungsdatum: Juli 2016
Zugehörigkeit: Armee Sturmwinds
Mitglieder: ~5
Ansprechpartner: Südwacht
Schwerpunkt: Militär-RP
Einsatzgebiet: Sturmwind/Weltweit
Rassenbeschränkung: Menschen/Worgen, Zwerge und Gnome
Klassenbeschränkung: Keine Todesritter
Forum: http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17614511534
Information: Einheit rekrutiert.

Kompanie

Die 16. KompanieBearbeiten

„ALLES FÜR DIE SECHNZEHNTE! ALLES FÜR STURMWIND!“ brüllte die versammelte Mannschaft Tristan entgegen. Der etwas in die Jahre gekommene Offizier nickte langsam und sein kalter, ernster Blick fuhr über die Männer und Frauen die er vor sich in Formation gebracht hatte so als könnte er den Anblick nicht fassen. Tristan blickte für einen Moment herab auf den Helm der unter seinem rechten Arm eingeklemmt war und musterte den blauen Offizierskranz der von nun an sein ständiger Begleiter sein würde. Vor ihm standen drei Linien der Schweren Infanterie. Die Sechzehnte Kompanie...der Schild des Löwen...die Einheit, die seit mehreren Monaten nun schon seine Heimat gewesen war. Die Einheit die er fast verloren hatte, als die grüne Hölle im Königreich losbrach... Nein, das waren nicht mehr die Jungen und Mädchen mit denen er zu Tagen der Invasion unter Hauptmann Artorien loszog. Heute waren es gestandene Männer und Frauen...hochgezüchtet zu Kriegswerkzeugen in blauen Plattenpanzern. Zwischen den Schlitzen der wehrhaften Helme sah Tristan Entschlossenheit. Ein Ausdruck der im Angesicht der Invasion der Legion vergebens gesucht wurde und nun zu neuem Leben erweckt wurde. Entschlossenheit würde etwas sein, für das die Sechzehnte bald bekannt werden würde...Effizienz, Professionalität, Disziplin und Ehre, dachte Tristan. So entstand auch in seinem Gesicht ein entschlossener Blick. Er verbrachte die letzten Wochen, nein Monate, damit den „Löwenschild“, wie der Beiname der Kompanie lautete, auf das unmögliche vorzubereiten: Einen Krieg gegen die Brennende Legion. Einen Krieg den selbst tausende Soldaten nicht gewinnen können und in dem seine Einheit nur eine vernichtend kleine Rolle spielen würde. Doch egal wie klein diese Rolle auch sein würde, Tristan war fest dazu entschlossen einen Unterschied zu bewirken...auch wenn dieser lediglich darin bestehen könnte, dass einige seiner Soldaten lebend zurückkehren würden, selbst dann hätte er sein Ziel erreicht. Schon jetzt galt die Sechzehnte als eine der härtesten Kompanien des ganzen Regiments...und als Aushängeschild seines Bataillons. Auch Tristan war kein unbeschriebenes Blatt. Als Offizier und Paladin hatte er schon einiges an Schlachten gesehen und erlebt. Unter den Unteroffizieren galt er immer als Veteran auf den man hören sollte, wenn man seinen eigenen Kopf wertschätzte. Das taten viele der Soldaten auch. Das Training und die Vorbereitungen in den vergangenen Monaten erwiesen sich als Kraftakt und menschenverachtender Spießrutenlauf...doch auch wenn einige gute Soldaten das Handtuch warfen, hatte es sich gelohnt. Die Männer und Frauen, die heute in dieser Formation standen, waren die, denen Tristan sein eigenes Leben anvertrauen würde und nur wenn man das konnte, war eine Einheit in der Lage zu funktionieren. Jeder konnte sich auf seinen Nachbarn verlassen. Ohne Ausnahmen. Jeder wurde für würdig befunden in dieser Einheit zu dienen und Jeder hier war kameradschaftlich mit ihr verbunden. Ja man konnte sagen, dass diese Soldaten das Löwenbanner mit Stolz trugen, so wie Tristan es ebenfalls tat.

Sein Feldwebel trat an ihn heran und durchbrach seine Gedanken: „Sir, alle Züge sind angetreten. Wir erwarten Befehle.“ Der Mann salutierte zackig. Tristan nickte und hob die Rechte Hand, mit der er im Kreis durch die Luft schwang. „Marschformation! Es geht los!“. Kaum wurden diese Worte gehört, setzte sich das Meer aus Stahl und blauen Stoffen in Bewegung. Ein Ruck ging durch die Männer und Frauen und ein Scheppern war zu hören während sich eine Kolonne hinter dem Offizier bildete, der sich gerade in Richtung Kasernenausgang drehte. Hinter ihm, an der Seite des Feldwebels, gesellte sich ein Soldat an die Spitze der Formation, der den Stolz der Kompanie trug: Die Standarte der Sechzehnten. Blaue, reich verzierte Stoffe ergaben ein großes Banner Sturmwinds, dessen Löwe mit goldenen Fäden ausgeschmückt wurde. Darunter die Zahlen der Kompanie in silbernen Ziffern: XVI. Aufgehangen wurde das Banner auf einer vergoldeten Metallstange die eine große Plakette mit der Regimentszahl II trug und darüber, thronte voller Stolz, hoch über den Köpfen der Soldaten in die Luft ragend, das Symbol der Kompanie. Ein vergoldeter Schild in der Form eines Löwens. Der Löwenschild. Inspiriert vom Schild, den einst Anduin Lothar in die Schlacht führte. Hochpoliert glitzerte er in den Sonnenstrahlen die an jenem Tag auf die Formation trafen. Tristan hob die Hand erneut. „Aaaaachtung!“ brüllte sein Feldwebel drauf folgend. Die Formation nahm militärische Haltung ein und ein Rasseln der Plattenpanzer war zeitgleich zu hören. Tristan ließ seinen Arm nach vorne sinken. „Formation Marsch!“ brüllte er, sofort gefolgt von einem „Im Gleichschritt Marsch!“ seines Feldwebels weiter hinten.

Hauptmann Tristan Südwacht setzt sich in Bewegung und verließ an jenem Tag die Altstadtkaserne in Begleitung seiner Einheit. Die Standarte kündigte die Formation schon vom Weiten an, während sie durch das Kathedralenviertel Richtung Hafen aufbrachen. Niemand von ihnen wusste so genau, wann sie die Türme der Stadt erneut erblicken würden.

Die Einheit (IC)Bearbeiten

Werbung

Die 16. Kompanie mit Beinamen "Löwenschild" existiert erst seit wenigen Monaten. Sie ist Teil des 27. Bataillons des 2. Regiments des Sturmwinder Heeres, welches ausgehoben wurde, um den wachsenen Bedrohungen die die Königreiche in Zeiten der Legionsinvasion befielen entgegen zu treten. Die 16. Kompanie gehört zur Gattung der Schweren Infanterie. Beschäftigt also ausschließlich voll gerüstete Soldaten. Unterstützt wird die Einheit lediglich durch Artillerie Spezialisten und Belagerungsmaschinen. Die Kompanie gilt als eine der effizientesten Einheiten des Heers und ist seit der Übernahme durch Hauptmann Südwacht das Aushängeschild ihres gesamten Bataillons. Die Ausbildung innerhalb ihrer vier Züge wurde durch Tristan Südwacht, ein Veteran vergangener Kriege und Operationen, optimiert. Nach ihrem ersten Einsatz während der Invasion der Legion (Feuer der Legion Plot) hatte die Einheit eine Mannschaftsstärke von 86 kampffähigen Soldaten. Viele der Soldaten die in dieser Ausnahmesituation in den Einsatz gezogen wurden, waren lediglich Rekruten. Überlebende Rekruten wurden nach erfolgreichen Abschluss der Operation sofort in den Rang eines Gefreiten gehoben und dann weiter ausgebildet. Nach den Ereignissen der ersten Invasionswelle stellte der Offiziersstab sicher, dass die Einheit sich genug Zeit nimmt um ein hartes Training zu absolvieren. Im Angesicht der unmittelbaren Bedrohung entwickelte sich die Kompanie so zu einer disziplinierten und effizienten Truppe die heute im gesamten Zweiten Heeresregiment bekannt ist.

Die Armee möchte ihre Verteidigungskraft aufstocken. Der Befehl wurde General Hammond Clay, Hochkommandant der Verteidigung Sturmwinds, vom Thronsaal aus zugeteilt. Dieser gab die Aufgabe weiter an Major Mattingly. Der Major ordnete die Aushebung mehrere neuer Bataillone innerhalb seines Regiments, dem Zweiten, an. So ist auch das 27. Bataillon ein Teil eben dieser Aushebungen. Neue Truppen werden rekrutiert und ausgebildet, während Veteranen in den aktiven Dienst versetzt werden um diese Einheiten kampffähig zu machen. Innerhalb des 27. Bataillons gilt die Sechzehnte Kompanie "Löwenschild" mittlerweile als Veteraneneinheit. Rekruten die sich in dieser Einheit beweisen wollen, sehen sich mit erweiterten Anforderungen konfrontiert. Desweiteren werden erfahrene Soldaten der Kompanie oft in anderen Einheiten als Unteroffiziere eingesetzt.

Die Leitung der 16. Kompanie "Löwenschild" oblag zu Beginn Hauptmann Artorien. Ein relativ junger Offizier der mit seinen Verdiensten in Sturmschild eine Beförderung verdient hatte. An seine Seite wurde Leutnant Tristan Südwacht gestellt. Der Leutnant führte vor einigen Jahren unter anderem Rang das Bataillon "Fordragons Ehr" an und wurde unter niederen Rang reaktiviert. Hauptmann Artorien wurde mittlerweile in den Offiziersstab des Regiments beordert. So wurde Tristan Südwacht zum neuen Hauptmann ernannt, welche die Einheit daraufhin nach seinen Vorstellungen formte.

Struktur (IC)Bearbeiten

Der Befehlsstruktur innerhalb der Kompanie ist klassisch gehalten:

  • Hauptmann
  • Leutnant
  • Feldwebel
  • Gefreiter
  • Rekrut

Die Mannschaftenkompositionen innerhalb der drei Züge der Kompanie unterscheiden sich in mehrere Aufgabenbereiche:

  • Infanterist (Schild und Schwert oder Speer)
  • Sanitäter (Einhandschwert)
  • Frontbrecher (Zweihandschwert)
  • Schützen (Einhandschwert + Schusswaffen)
  • Spezialisten wie Mörsertrupps, Piloten und Techniker

Information zu Schusswaffen: Wir spielen aus Fairness ausschließlich Vorderlader aus. Jeder Soldat der Kompanie erhält eine Sturmpistole (Bild: [1]) die vor einem Gefecht geladen wird und lediglich einen Schuss abgibt. Schützen erhalten eine gesonderte Funktion: Da es sich bei der 16. Kompanie um eine Einheit der Schweren Infanterie handelt, geht es hierbei nicht um einen dedizierten Schützenzug (Langbögen/Flinten) der eine eigene Formation besitzt. Die Schützen des 16. sind ebenfalls ausgebildete Nahkämpfer die lediglich Trupps bilden um die Sturmpistolen die jeder Soldat besitzt im Schnellverfahren nachzuladen. Die Schützen stehen mit allen anderen Soldaten an der Frontformation und unterstützen die reinen Nahkämpfer mit ihren erweiterten Waffenfähigkeiten. Auch tragen diese Soldaten Munition und Pulver bei sich am Gürtel. Sie sind die einzigen die im Kampfgeschehen befugt sind, eine Schusswaffe nachzuladen. (Hierbei orientieren wir uns an der Darstellung von Schusswaffen in "Warcraft: The Beginning")

Der Weg zur Armee (IC)Bearbeiten

Die Ausbildung innerhalb des Ausbildungszugs der Kompanie beschränkt sich auf Infanterie des Sturmwinder Heers. Der Bewerber stellt sich zunächst im Büro der Armee (Halle der Champions) beim diensthabenden Offizier vor. Dort werden Personalien und andere wichtige Informationen aufgenommen und niedergeschrieben. Die Akte wird zum Kommando des Bataillons geschickt, welches entscheidet, ob der Bewerber seine Ausbildung beginnen kann. Nachdem der Bewerber die Bestätigung als Brief in seinen Händen hält, wird ihm ein Termin genannt an dem er in der Kaserne erscheinen soll. Von nun an befindet er sich in der Grundausbildung für einen Monat. Der Bewerber darf sich ab jetzt Rekrut nennen.

Nach dem ersten Monat seiner Ausbildung wird entschieden ob die Leistungen des Rekruten aktzeptabel sind. Wenn dies der Fall ist, wird der Rekrut einem Zug zugeteilt, erhält Bewaffnung und Uniform und ist ab sofort im aktiven Dienst. Während des aktiven Dienstes wird die Ausbildung weitergeführt und vertieft. Bei Abschluss der Ausbildung wird der Rekrut in den Rang eines Gefreiten befördert.

Klasse und Rasse (OOC)Bearbeiten

Grundsätzlich nehmen wir ausschließlich Menschen oder Worgen die IC einen Menschen darstellen auf. Zwerge und Gnome können der Einheit jedoch auch beitreten. Sie stellen in diesem Fall einen Spazialisten dar. Dabei handelt es sich um Artillerie, Mörsertrupps, Piloten, Mechaniker oder andere Dinge, für die sie nicht in der Schlachtreihe stehen müssen.

Wir nehmen ALLE Klassen außer Todesritter/Dämonenjäger auf. Das hängt damit zusammen, dass man das Sturmwinder Set mit jeder Rüstungsklasse transmogrifizieren kann. Deswegen ist das empfohlene Level für unsere Gilde auch 90. Eure Klasse schränkt Euch lediglich bei eurer Mannschaftswahl ein. Damit sollte klar sein, dass unsere Gilde auf ein geordnetes Äußeres Wert legt.

  • Klassen die Schild und Schwert tragen können werden Schwere Infanterie
  • Träger von Einhandwaffen werden Sanitäter oder Frontbrecher
  • Fernkämpfer können Schützen werden.

So hat jede Klasse einen möglichen Platz bei uns.

Die Kaserne der Altstadt (OOC)Bearbeiten

Altstadtkaserne

Die Altstadt Kaserne. So bezeichnen wir die momentane Heimat unserer Kompanie. IC gesehen ist der Eingang zur Kaserne die Halle der Champions. Diese spielen wir als allgemeines Büro und Eingangsgebäude aus in dem man Treffen abhalten kann und Rekrutierungen besprochen werden können. Da die anderen Gebäude um uns herum durch andere Gilden besetzt sind, stellen wir uns vor, dass am hinteren Ende des Raumes ein Ausgang existiert der in einen Innenhof führt in dem mehrere Barracken stehen. Der kleine Hof vor der Kaserne gehört ebenfalls zum Militär, natürlich lassen wir dort Spieler frei ein und austreten, da die anderen Gebäude ebenfalls bespielt werden.

Zögert nicht und besucht uns!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki