FANDOM



Horde 32px Knochenzug
Gründungsdatum: September 2008
Ansprechpartner: IconSmall Undead Male Immanis
IconSmall Undead Female Chayah
IconSmall Undead Female Euphelia
Schwerpunkt: RP
Rassenbeschränkung: IconSmall Undead MaleIconSmall Undead Female Verlassene

Der Knochenzug Bearbeiten

Beutebucht. Ein Hafen, so vielfältig wie Azeroth selbst. Hier findet man alles.

Die schmutzverkrusteten Holzdielen knarrten bedrohlich, als zwei bewaffnete Goblins darüberschritten. Der Linke von Beiden zog die salzige Meerluft durch die Nase ein und seufzte zufrieden. Die Wachen waren auf dem Weg in's Gasthaus um nach dem Rechten zu sehen.

Zum Salzigen Seemann.

Die Taverne war genau das, was man sich unter einer von Seefahrern und Piraten frequentierten Taverne vorstellte. Es roch intensiv nach Bier und Met, auch andere Gerüche wie der, von geräucherten Dauerwürsten mischten sich in die Luft. Es war recht voll im "Salzigen Seemann". An einem Tisch direkt beim Eingang spielten zwei Menschen ein Kartenspiel mit einem Tauren und einem Troll. Die Regeln waren auf beiden Seiten die Gleichen, doch verständigen konnten die Spieler sich nur durch Handzeichen. An der Bar saß ein Ork neben einem Zwerg. Beide waren sturzbetrunken und gaben sich gegenseitig Ohrfeigen. Das Spiel war wohl beendet, als der Zwerg wortlos vom Barhocker kippte und der Ork trunken grinste.

Die Wachen beschlossen, die Tische mit den Schmugglern und dem ganzen Anderen stadtbekannten kriminellen Abschaum für heute in Frieden zu lassen und gingen in's zweite Stockwerk. Dort, an einem großen Tisch an der Wand, saß eine Gruppe Verlassener. Die Goblins lauschten dem Gespräch.

"Wann soll es denn nun losgehen, Herr Heller?", fragte eine in Plattenrüstung gehüllte Verlassene ungeduldig.

"Ja, und wie genau sieht die Route aus?", wollte die zweite Verlassene in einer dunklen Robe wissen. Der Dritte im Bunde trank einen Schluck aus einem Tonkrug und spuckte die Flüssigkeit dann neben sich in einen Spucknapf. Er sah auf und fragte: "Worum genau ging's überhaupt nochma', hä?" Der männliche Untote, ebenfalls gehüllt in eine dunkle Robe und eine ebenso dunkle Gugel seufzte hörbar. Er rieb sich mit der linken, knöchernen Hand das Kinn, ein schabendes Geräusch ertönte und ein paar Hautschuppen segelten herunter. Er sprach:

"Also gut nocheinmal für unseren Herrn Berendine. Ihr alle die ihr hier sitzt, braucht Gold, nicht wahr? Sicher, "brauchen" tut ihr es genau genommen nicht unbedingt aber ihr wollt es!" Der Verlassene, scheinbar oben besagter "Herr Heller", trank eher routiniert als genüsslich einen Schluck goldgelben Met's aus seinem Krug um die trockenen Stimmbänder zu befeuchten. Er leckte sich mit der Zunge, die den Met aufgesaugt hatte wie ein vertrockneter Schwamm, die Lippen und fuhr fort. "Ihr wollt Kleider, Waffen und Ähnliches. Ihr, Herr Berendine, seid Söldner, nicht wahr?" Der Verlassene, der sich mit "Berendine" angesprochen fühlte, nickte stumm und wiederholte die "Trink-Spuck" Prozedur. Heller nickte und sprach weiter. "Was tut ihr, wenn ihr in einer Gegend keine Aufträge bekommt? Ganz genau, ihr zieht weiter. Genau so sieht es mit euch aus, nicht wahr, Fräulein Hinterfeld?" Hinterfeld furchte die Stirn. "Ich bin keine Söldnerin, Herr Heller. Habt ihr das vergessen?" "Nein nein!". Heller schüttelte den Kopf. "Ist mir schon klar, ihr seid Priesterin, Klerikerin der Schatten. Aber ihr wollt eure Predigen weitertragen als nur nach Brill oder in den Silberwald, nicht wahr?" Hinterfeld nickte langsam. "Und auch Ich und mein Lehrling Margareth müssen umherziehen. Das Geschäft hier in Beutebucht läuft nicht mehr so gut und Margareth braucht Übungsobjekte für ihre kosmetische Schneiderei. Also schliessen wir uns zusammen und ziehen umher. Wir werden unsere Waren feilbieten, werden uns für AUfträge zur Verfügung stellen und Predigen halten.

Ein Knochenzug wird durch Azeroth gehen. So sieht der Plan aus. Margareth? Die Karte!" Die zierliche Verlassene im abgetragenen Overall nickte hastig und reichte Heller eine eingerollte Karte. "Hier M-Meister, ist n-nicht verknickt!"

Heller nickte zufrieden und entrollte die Karte von Azeroth auf dem Tisch. Als er begann, die Route zu erklären, beschlossen die Goblins wieder herunter zu gehen und sich zum DIenstschluss ebenfalls einen Krug zu gönnen.

OOC-Informationen Bearbeiten

So. Ja richtig, es wird eine neue Verlassenengilde geben. Ihr habt es erraten, es wird eine Vereinigung wandernder Händler, Söldner, Priester und Ähnlichem werden. Lange hab ich überlegt was gemacht wird, wie es gemacht wird und überhaupt. Wir werden IC ganz Azeroth bereisen. Wir fangen im Schlingendorntal an, ziehen durch die östlichen Königreiche nach Norden und halten an Ortschaften der Horde. An manchen dieser Ortschaften werden wir eine Art "Markt" abhalten und unsere Waren und DIenste feilbieten. Wo wir wann ungefähr halten, wird im Forum preisgegeben, Gründe, wieso man dahinkommt, kann sich jeder selbst ausdenken (denn Werbung werden wir IC keine machen können. Die Ortschaften der Horde sind sowieso normalerweise belebter und größer als sie dargestellt werden).

Die Söldner und Wachen werden den Zug auf der Reise beschützen, Bruno Heller (Immanis) führt den Zug an, denn er ist der mit der Karte ;).

Wer sich dem Ganzen anschliessen möchte, der melde sich bitte bei Immanis, Chayah oder Euphelia. Ihr könnt auch im OOC-Channel vorbeischnuppern ( /join Knochenzug).

Nächster Termin Bearbeiten

  • 11.10.-12.10.2008 um 16h00 in Kargath.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki