FANDOM



Allianz 32px Jachim McKinnley
Ingame-Name: Jachim
Rasse: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Klasse: IconSmall Warrior Krieger
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Jachim
Nachname: McKinnley
Geburtsname: McKinnley
Geburtsdatum/-ort: Umgebung Herdweilers, vor 35 Jahren
Alter: 35
Gilde: Scharlachrote Abordnung
Aussehen:
Größe: 1,80 Meter
Haarfarbe: Blasses Braun
Augenfarbe: Grün
Besonderheiten: Kräftiger Körperbau; Statur eines Bauern
Gesinnung (D20-System):

Jachim McKinnley ist ein ehemaliger Bauer Lordaerons, der Umgebung Herdweilers, welcher als Flüchtling unter der Führung Lady Eari Dawson nach Sturmwind in den Süden zog und sich nun als Krieger versucht nützlich zu machen.

Aussehen & Auftreten Bearbeiten

Jachim McKinnley ist ein Mann, wie jeder andere auch. Er ist normaler größe, blassbraune Haare und hat kräftige Oberarme, ein breites Kreuz, wie es für Arbeiter gewöhnlich ist. Er ist gekleidet wie es gewöhnliche Bürger sind, oder in einer Rüstung anzutreffen. Sein Auftreten ist meist ruhig, abschätzend und in seinen Augen findet man eine gewisse Bitterkeit, Sehnsucht aber auch einen Schimmer von Hoffnung.

Hört man genau hin, kann man seine lordaeronische Herkunft erkennen.

Vergangenheit Bearbeiten

Vor 35 Jahren wurde Jachim McKinnley auf einem Hof der Umgebung Herdweilers, Lordaeron, geboren. Seine Mutter starb bei der Geburt. In der Klosterschule lernte er Lesen und Schreiben, in welcher Zeit sein tiefer Glaube zum Licht entstanden ist. Jachim heiratete mit 24 Jahren, bekam mit 27 eine Tochter geschenkt und mit 28 einen Sohn, im selben Jahr in welchem auch sein Vater verstarb. Er übernahm den Hof, führte ihn mit Stolz und Zuversicht, machte sich einen kleinen Namen als aufrichtigen und lichtgläubigen Bauern. Bis vor fünf Jahren war dies so, dann kam die Geißel. Bei einem Angriff auf Andorhal kamen seine Frau und die Kinder, nicht älter als 3 und 2 Jahre, um's Leben und er blieb allein zurück. Alles verloren und dem Wissen, dass er seinen Hof nicht retten konnte schloss er sich der Flüchtlingskarawane der Lady Dawson an. Auf der Reise in den Süden half er so gut es ging bei der Versorgung von Kranken, sprach den Leuten Mut zu, betete mit ihnen gemeinsam zum Licht. In Sturmwind hoffte er nach Lordaeron zurückkehren zu können, um seinen Hof wieder aufzubauen, seine Familie dort zu bestatten.

Derzeitiges Leben Bearbeiten

Durch den Fall Lordaerons war Jachim gezwungen im Süden Azeroth, dem Königreich Sturmwind zu bleiben. Frustriert und verbittert über den Verlust seiner Familie und Heimat verschrieb er sich dem Kriegshandwerk, um sich nütztlich mit der verbliebenen Körperkraft nützlich zu machen. Außerdem schwor er sich eines Tages nach Lordaeron zurückzukehren, seine Familie zu rächen und die Geißel zu vertreiben. Da er selbst bisher nicht dazu kam, ließ es sein Herz höher schlagen, als er von der Gründung des Scharlachroten Kreuzzuges hörte und er hoffte inständig, dass sie bei ihrem Vorhaben erfolgreich waren. Er selbst war von der Armee Sturmwinds eingespannt, so dass es ihm verwehrt blieb, selbst nach Lordaeron zu gehen und dort dem Kreuzzug beuzustehen. Stattdessen besuchte er tagtäglich des Gesandten, erkundigte sich ob er Lage. Somit erfuhr er auch von dem großen Angriff Arthas und dem Versagen des Kreuzzuges, dem Wandel zum Ansturm. Die Hoffnung darauf, jemals wieder in seine Heimat zurückzukehren, ging von Tag zu Tag mehr zurück, ist nur noch gering vorhanden, während er auf der Suche nach einer neuen Lebensaufgabe ist.

Bekannte/Freunde Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki