Fandom

Die Aldor Wiki

Immersangwald

15.367Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Bc icon.gif World of Warcraft: The Burning Crusade

Immersangwald Questverlauf


Horde 32px.png Immersangwald
Immersangwald.jpg
Zugehörigkeit: Horde
Sprache(n): Thalassisch
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
IconSmall ForestTroll Male.gifIconSmall ForestTroll Female.gif Waldtrolle
IconSmall Wretched.gif Getriebene
Hauptstadt: Silbermond
Anführer: IconTheron.gif Lor'themar Theron
Lage: Quel'Thalas (Östliche Königreiche)
WoWPedia: Eversong Woods

Der Immersangwald ist ein Gebiet im nördlichen Quel'Thalas, nördlich der heutigen Geisterlande. Seit ihrem Auftauchen in den östlichen Königreichen diente es den Quel'dorei als Heimat und bildete mit der Hauptstadt Silbermond tausende Jahre lang das Herz ihres Imperiums. Trotz der immer präsenten Gefahr der Waldtrolle von Zul'Aman wirkte der Wald sehr harmonisch und friedlich.

Hintergrund Bearbeiten

Dritter Krieg Bearbeiten

WC3Logo.png Folgende Informationen beziehen sich auf Warcraft III.

Im dritten Krieg griffen Arthas' untote Legionen die Hochelfen an und zogen eine Narbe durch das Land, die bis heute als Todesschneise bekannt ist. Zahllose Elfen fanden den Tod, darunter die Waldläufergenerälin Sylvanas Windläufer. Nachdem Arthas sein Ziel erreicht hatte und seine Legionen wieder abgezogen waren einten sich die überlebenden Hochelfen unter dem Banner ihres Prinzen Kael'thas Sonnenwanderer und nannten sich fortan Blutelfen und schworen, ihre Ländereien zurückzuerobern.

The Burning Crusade Bearbeiten

Bc icon.gif Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon The Burning Crusade.

Die Jahre nach dem Fall von Quel'Thalas hinterließen auch in jüngerer Vergangenheit noch deutliche Spuren. Jene Blutelfen, welche es nicht schafften ihre Sucht in den Griff zu bekommen wurden zu den Getriebenen und bedrohten die neue, blutelfische Ordnung.[1][2][3][4] Auch Überreste der Geißel trieben in der Todesschneise nach wie vor ihr Unwesen.[5] Während sich die Blutelfen bemühten, wieder die Kontrolle über den Immersangwald und seine Infrastrukturen zu erlangen[6][7][8], sahen sie sich der Spionage durch die Allianz ausgesetzt.[9][10][11]

An der westlichen Küste machten zudem Murlocs hiesigen Seefahrern das Leben schwer.[12][13][14] Der südliche Bereich an der Grenze zu den heutigen Geisterlanden wurde von den Blutelfen abgebrannt, um eine weitere Ausbreitung der Geißel zu verhindern.[15][16] Während sich sich Runenwächter Deryan um die Instandsetzung der Verteidigung bemühte[17][18], machten zudem Amanitrolle die Grenzen unsicher.[19][20][21]


Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall BloodElf Male.png Themenportal Sin'dorei

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki