FANDOM



Allianz 32px Ilendeil Kalidriel
Ilendeil1
Ingame-Name: Ilendeil
Rasse: IconSmall NightElf MaleIconSmall NightElf Female Nachtelfen
Klasse: IconSmall Druid Druide
Charakterdaten:
Vorname: Ilendeil
Nachname: Kalidriel
Aussehen:
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Chaotisch Gut


Über jene KaldoreiBearbeiten

Ilendeil ist eine hochgewachsene Kaldorei, ihr Körper von schmalem, sehnigem Bau. Schneeweißes Haar wallt ihr offen über den Rücken bis zur Hüfte hinab und umrahmt ein sanftes geschnittenes Gesicht. Mondbleich sind ihre Augen, schräg stehend, ein wenig katzenhaft; von dünnen Lippen beherrscht ihr Mund.

Ilendeils Tigerauge

Ilendeils Tigerauge

Ihre Kleidung ist schlicht, in den Farben des Waldes gehalten. Leder oder Stoff, leicht und beweglich, von dem Geruch nach Wildnis und Kräutern umschmeichelt.

Ein grob geschliffenes Tigerauge liegt an einem dunklen Lederband befestigt um ihren Hals.


Sie ist von jeher eher ruhig, eine stille Beobachterin. Sanft mag man sie nennen, hält sie doch jegliches Leben in Ehren, distanziert sich vom Kämpfen und Töten und konzentriert sich auf das Heilen.

Oft zieht es sie hinaus in den Wald, um den Geräuschen der Wildnis zu lauschen, ihre Gerüche zu genießen, doch auch um ihren Gedanken nachzuhängen.


Ein Blick in die VergangenheitBearbeiten

In Kurzfassung

Aufgewachsen ist sie im Eschental, wo sie lernte, die Pflanzen des Waldes zu nutzen und glaubte, ihre Bestimmung als kräuterkundige Heilerin gefunden zu haben, noch ehe sie unter den Kal'dorei als erwachsen galt.

Duduline

Ilendeil mit dem Wappen der Kaldrassil

Man sah sie oft in Begleitung des Druiden Kyrill Nel'farien, der ihr nicht selten auch in seiner Katzengestalt Gesellschaft leistete. Er fiel bei der Schlacht um Nordrassil, während sie sich im Hintergrund um verletzte Kämpfer kümmerte. Nach der Schlacht zog sie sich in sich selbst zurück, ließ für einige wenige Jahre die Gesellschaft anderer Kaldorei hinter sich und wanderte durch die Wälder ihrer Heimat. In der Einsamkeit fasste sie den Entschluss, sich in Erinnerung an Kyrill dem Druidentum zuzuwenden.

Als sie schließlich zur Zivilisation zurückkehrte, zog es sie in die neue Hauptstadt ihres Volkes, Darnassus. Dort traf sie auf den Krieger Tuvec Nel'farien, Bruder ihres einstigen Freundes, der sie bat, sie an dessen statt zu begleiten und für Schutz zu garantieren. Sie hielt zunächst diesen Schutz für unnötig, erklärte sich aber bereit, nachdem sie Tuvecs Version von Kyrills Tod gehört hatte.

Seit dem kann man die beiden oft zusammen antreffen, manchmal vertraut, wie es nur langjährige Freunde oder Geliebte sind, dann wieder distanziert, als gäbe es doch etwas, das sie trennte.


Zu Anfang ihrer Druidenausbildung verbrachte Ilendeil einige Zeit bei den Kaldrassil Dorei, einem freien Bund aus Mitgliedern des Zirkel des Cenarius. Heute betrachtet sie sich noch immer hauptsächlich als Heilerin, die die Kräfte der Natur für jene Heilung zu nutzen weiß, doch verfügt sie ebenso über das Wissen, diese Kräfte zu ihrer Verteidigung zu nutzen. Seltener kann man sie auch in Gestalt einer schlanken Frostsäblerin sehen, die einsam durch die Wälder streift.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.