Wikia

Die Aldor Wiki

Heulender Fjord

14.729Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Heulender Fjord
Heulender Fjord (1).jpg
Rasse: IconSmall Draenei Male.gifIconSmall Draenei Female.gif Draenei
IconSmall Dwarf Male.gifIconSmall Dwarf Female.gif Zwerge
IconSmall IceTroll Male.gifIconSmall IceTroll Female.gif Eistrolle[1]
IconSmall DireFurbolg.gifIconSmall Furbolg.gif Furbolgs[1]
IconSmall HalfElf Male.gifIconSmall HalfElf Female.gif Halbelfen[1]
IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen
IconSmall Lich.gifIconSmall Banshee.gifIconSmall Ghoul.gifIconSmall Skeleton.gif Geißel
IconSmall Tuskarr.gif Tuskarr
IconSmall Undead Male.gifIconSmall Undead Female.gif Verlassene
IconSmall Vrykul Male.gifIconSmall Vrykul Female.gif Vrykul
Siedlungen/Orte: Burg Utgarde
Fort Wildervar
Hafen der Vergeltung
Kamagua
Lager der Winterhufe
Neu-Agamand
Westwacht
Hauptstadt: Valgarde (5.000)[1]
Anführer: IconSmall HalfElf Male.gif Magistrat Randalvarr[1]
Lage: Nordend

Der Heulende Fjord ist eines der südlicheren Gebiete Nordends und hat seinen Namen durch den Wind welcher stetig durch die Felsen weht und ein heulendes Geräusch hinterlässt.[2] Im äussersten Süden des Gebietes befindet sich die Dolchbucht, jener Ort an welchem Arthas ursprünglich in Nordend landete. Für eine ganze Weile unter der Herrschaft der Allianz[2] haben sich jüngst die Verlassenen ebenso hier niedergelassen und das Gebiet ist nicht mehr eindeutig einer Fraktion zuzuordnen.

Obschon weniger bewaldet denn die Grizzlyhügel zählt der Fjord noch zu den angenehmeren Regionen Nordends, von einem klimatischen Standpunkt aus betrachtet. Das Klima ist eher mild und das Terrain recht eben, was Ackerbau erlaubt.[2] Die Region wurde anfänglich vor allem von Menschen und Zwergen besiedelt von welchen die Mehrzahl in Valgarde ein neues Zuhause fand.[2]

Nebst den Verlassenen sind auch die Vrykul kürzlich erwacht und bedrohen die Allianz- sowie auch die Hordeposten. Im Westen wurde Kontakt zu den Tuskarr aufgenommen, einem einheimischen Volk von Walrossähnlichen Volk von - mehrheitlich - Anglern und Jägern.

Heulender Fjord (2).jpg

Hintergrund Bearbeiten

Der Heulende Fjord war ein sehr beliebtes Ziel seit die ersten Entdecker sich auf den Weg in den eisigen Norden machten. Die Dolchbucht bot einen idealen Anlaufhafen da Wind- und Wettergeschützt. Nachdem der Lichkönig eingetroffen war, zog die Geißel durch die Lande und zerstörte viele der Siedlungen, welche die Pioniere aufgebaut hatten. Im Zuge des Dritten Krieges reiste Prinz Arthas nach Nordend um dem Lichkönig die Stirn zu bieten, und ihn für die Seuche zur Rechenschaft zu ziehen, welche Lordaeron dahingerafft hatte. Im Zuge seines Feldzuges erlangte Arthas schliesslich Frostgram und wandte sich von seinen Männern ab, nun alsbald ein treuer Diener des Lichkönigs. Die Überlebenden unter den zurückgelassenen Truppen gründeten schliesslich Valgarde und bauten die Befestigungsanlagen, welche die Stadt bis heute schützen. Als Valgarde wuchs, konnten die Drakkari sowie die Furbolgs zurück in die Grizzlyhügel gedrängt werden und die Region war für einige Zeit sicher und wurde als Ackerland genutzt.[3]


Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Lands of Mystery, S. 104
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Lands of Mystery, S. 105
  3. Lands of Mystery, S. 106-107

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki