Fandom

Die Aldor Wiki

Haus Löwenfels

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Haus Löwenfels Besitztümer des Hauses Stammbaum Konzept Ritterspiele OOC-Informationen


Allianz 32px.png Haus Löwenfels
Löwenfels.png
Zugehörigkeit: Sturmwind
Ansprechpartner: Willíàm, Lirija
Schwerpunkt: Adel, Klerus, Militär
Rassenbeschränkung: IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen

IconSmall Worgen Male1.gifIconSmall Worgen Female1.gif Worgen IconSmall Dwarf Male.gifIconSmall Dwarf Female.gif Zwerge IconSmall Gnome Male.gifIconSmall Gnome Female.gif Gnome

Klassenbeschränkung: Hexenmeister unter Vorbehalt,

keine Todesritter

Forum: http://loewenfels.forumieren.net/

Die Adelsfamilie von Löwenfels ist Sturmwindgebürtiger Adel, welcher seit nunmehr Achthundert Jahren in Sturmwind ansässig ist. Mit der Zerstörung Sturmwinds durch die Orcs im Zuge des ersten Krieges gingen viele Informationen über die Anfänge des Hauses zurück, jedoch wird allgemein davon ausgegangen, dass das Haus von William Archibald Löwenfels gegründet wurde, einem ehrenwerten Seefahrer, welcher vom König wegen besonderer Verdienste am Volk in den Rang eines Fürsten erhoben wurde.

Das Adelshaus war seit jeher von einer teils konservativen, teils pragmatischen Pro-Sturmwind-Politik geprägt, welche sich im Laufe der Generationen immer weiter in einer engen Verbundenheit zu Militär und Kirche äußerte.

Bekannte FaktenBearbeiten

Informationen und Fakten, die in der einen oder anderen Form bekannt sein könnten. Über Informationen dieser Liste kann IC frei verfügt werden, sofern der Charakter in einer Position ist, in welcher er davon erfahren haben könnte.

Patriarchat
Bis auf wenige temporäre Ausnahmen in der Geschichtsschreibung des Hauses wurde das patriarchalische Haus Löwenfels stets von Männern geführt.
Militaristisch
Das Haus Löwenfels hat sich seit Fürst Archibald II. von Löwenfels immer mehr für das Militär Sturmwinds eingesetzt und war über Reformvorschläge und Spenden stets bemüht, Sturmwinds Truppen zu unterstützen. Das Haus selbst unterhält eine kleine, privat finanzierte Garde. Berichten von Soldaten und Gardeangehörigen zufolge soll die Finanzierung jener Garde im Vergleich zum gewöhnlichen Infanteristen deutlich besser ausfallen, was sich in einer höheren Besoldung und besserer Ausrüstung niederschlägt. Wenngleich keine offiziellen Zahlen vorliegen, wird allgemein davon ausgegangen, dass sich die Mannschaftszahlen auf Fünfzig bis Fünfundsiebzig Gardisten belaufen, weswegen die Garde Löwenfels mit einem durchschnittlichen Bataillon nicht vergleichbar wäre.
Klerikal
Es ist nicht ganz klar, an welcher Stelle die Philosophie „Schwert, Schild und Glauben“ in Bezug auf die Dualität zwischen Kirche und Militär in der Politik des Hauses Löwenfels Einzug gefunden hat, jedoch fühlte sich das Haus stets sehr mit der Kirche des heiligen Lichts verbunden. Archibald III. von Löwenfels trat in seinem durch die Zerstörung Sturmwinds hervorgerufenen Exil dem Orden der Silbernen Hand bei und ließ in seinem Testament verlautbaren, dass stets mindestens ein Sohn des Hauses ein Paladin zu sein habe. Mit Archibald III. etablierte sich die noch junge Tradition im Haus, Knappen und Auszubildende Jungpaladine zu protegieren, um sie nach ihrer Weihe auf den jeweiligen Fürsten der Familie zu vereidigen.
Sturmwind-Hardliner
Bei seiner Weihe zum Paladin der Silbernen Hand brach Fürst Archibald III. von Löwenfels Berichten zufolge das Protokoll, indem er noch im selben Atemzug schwor, dass er und sein Haus stets alles in ihrer Macht stehende tun würden, um Sturmwind vor allem Übel zu schützen. Angesichts seines Hintergrundes verzieh man dem Fürsten den marginalen Bruch des Protokolls – auch nach seinem Tod gab es keine offizielle Verlautbarung, die diese politische Einstellung des Hauses widerrufen hätte.

Fürstentum LöwenfelsBearbeiten

Das Fürstentum Löwenfels ist ein durchschnittlicher, abgeschiedener, bewaldeter Landstrich, der sich topographisch zwischen Westfall und dem Wald von Elwynn einordnen lässt. Die Ländereien umfassen einen Landsitz der Löwenfels‘, sowie mehrere Bauernhöfe und eine Eisenmine.

Die Bewohner des Landes sollen Gerüchten zufolge von der Schiffsmannschaft William Archibalds von Löwenfels abstammen, welcher denjenigen unter seinen Männern, die sich zur Ruhe setzen wollten, Land auf seinem neuerworbenen Fürstentum gewährte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki