FANDOM


BC-Icon World of Warcraft: The Burning Crusade

Höllenfeuerzitadelle Warlords of Draenor


Horde 32px Höllenfeuerzitadelle
Höllenfeuerzitadelle
Zugehörigkeit: Alte Horde[1]
Höllenhorde[2]
Rasse: IconSmall Orc MaleIconSmall Orc Female Orcs[1]
IconSmall FelOrc MaleIconSmall FelOrc Female Höllenorcs[2]
Lage: Höllenfeuerhalbinsel (Scherbenwelt)
WoWPedia: Hellfire Citadel

Die Höllenfeuerzitadelle ist ein Festungskomplex auf der Höllenfeuerhalbinsel in der Scherbenwelt, bestehend aus dem Höllenfeuerbollwerk, dem Blutkessel und den Zerschmetterten Hallen. Ihren spezifischen Namen erhielt sie nach dem Krieg gegen die Draenei.[3]

Hintergrund Bearbeiten

DraenorBearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Die Höllenfeuerzitadelle diente der Alten Horde als nahezu uneinnehmbare Festung im Ersten und Zweiten Krieg.[4] Erbaut wurde die albtraumhafte Festung je nach Quelle kurz vor der Vereinigung der Klans[1] oder aber im Zuge des Kriegs gegen die Draenei nach der Erschaffung der Horde.[5] In jedem Fall schien ein solches Bauwerk für die damaligen Orcs eine Neuheit darzustellen, welche auf eine Idee Gul'dans zurückzuführen war.[5]

Er mochte diesen Ort nicht. Er war eine hässliche, die Sinne verstörende Ansammlung von schroffen Winkeln, dunklem Stein, Korridoren und Wegen, die sich wie eine Schlange in jede Richtung wanden. All das wirkte nicht im Entferntesten wie ein traditionelles Orc-Dorf, das normalerweise aus einer Ansammlung von kleinen Gebäuden, Hütten und Türmchen bestand. Es hätte bestenfalls die pervertierte Variante eines solchen sein können. So, wie die Orcs selbst verderbt und entstellt waren. Während Orc-Hütten aus grünen Zweigen bestanden und mit Rinde bedeckt waren, hatte man diese Gebäude aus dunklem Gestein und rohem Eisen errichtet. Merkwürdige Stützbalken ragten auf, von glänzenden Stahlspitzen gekrönt. Es sah aus, als würden riesige Hände aus dem Boden heraus nach den Bauten greifen. Die verschlungenen Verbindungswege erstreckten sich von einem Dach zum anderen, fast als hätte man die Gebäude ineinandergeschoben.[1]

Im Zuge des Krieges gegen die Draenei bezog Schwarzfaust die Festung, die eines Kriegshäuptlings würdig sei, dauerhaft und befahl den anderen Klans, sich ebenfalls dort zu versammeln, um ihnen die neuen Verbündeten der Horde vorzustellen: die Oger.[6]

Nach Orgrim Schicksalshammers Niederlage im Zweiten Krieg "bewohnte" Ner'zhul die Festungsanlage,[1] dann entschlossen sich die Allianztruppen der Ehrenfeste zu einem Angriff, bei welchem sie zunächst den Nordflügel erobern konnten.[7]

Jüngere Ereignisse Bearbeiten

Scherbenwelt Bearbeiten

BC-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon The Burning Crusade.
Jahrelang war man davon ausgegangen, dass die enorme Festung verlassen war, doch nun wird sie von plündernden Banden rasender roter Höllenorcs behaust. Die Anwesenheit dieser neuen wilden Rasse ist ein Rätsel, doch was noch viel beunruhigender ist, ist die Tatsache, dass die Anzahl der Höllenorcs sich zu ... vermehren scheint.[4]


Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.