Fandom

Die Aldor Wiki

Gwynnifar "Gwen" Robinson

15.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Gwynnifar Robinson, Lady Gwen oder Lady Robinson genannt, wurde im Jahre 0 n.I in Gilneas geboren, als die dämonische Horde durch das dunkle Portal streitete. Sie ist die einzigste Verbliebene der Familie, nennt sich selber aber nicht Fürstin. Derzeit lebt sie in Sturmwind.

AllgemeinesBearbeiten

Äußerliche Merkmale

Allianz 32px.png Gwynnifar "Gwen" Robinson
Gwen Avatar.JPG
Titel: Lady vom Hause Robsinon

Fürstin von Südstadt

Rasse: IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen
Charakterdaten:
Alter: 34
Zugehörigkeit: Gilneas
Aussehen:
Größe: 1.81
Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Braun
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Rechtschaffen Böse
Gwen hat eine normal schlanke Statur, obgleich sie Schützin und Milizsoldatin war. Durch den strategischen Handel im hohen Adel hat sie sich wohl mehr gehen lassen, als zu trainieren.

Sie trägt ihr bleichblondes Haar kurz, streng zu einem Dutt gebunden, welches Gwen in der Öffentlichkeit zu jedem Anlass gleich hat.

Sie trägt oft dunkle Roben mit Verzierungen in Gold. Sie bewegt sich sehr behende und achtet genau auf ihre Umgebung.

Sie hat ein schmales Gesicht mit reiner Haut, eine kleine Nase und braune Augen begleitet von akkurat gezupften Augenbrauen

Verhalten

Gwen denkt schlicht wie eine Aristokratin, glaubt sie wäre selbst sowas wie eine Herrscherin und spottet oft über die niedere Schicht gar über andere Rassen.

Sie gibt sich nur dem Adel freundlich gegenüber und hält die Sturmwind Nation für eine schlechten Staat, dessen Gesetze auf Inkompetenz basieren, weshalb auch an jeder Ecke Banditen rumlauern.

Seit dem Ereigniss in Gilneas hat sich das ein wenig geändert. Sie ist nicht mehr so abgehoben wie früher, jedoch immer noch intolerant, sie lässt keine eigene Meinung gelten als ihre Eigene.

GeschichteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Gwen wird im Kontrollstaat Gilneas geboren als Tochter eines Oberleutnant der Kul Tiras Marine und einer erfolgreichen Geschäftsfrau. Das Haus Südstadt hat mehrere Anwesen am Nordtorwald, in der Nähe des Graumähnenwalls, wo sich Weintrauben Plantagen befinden. Der "Graumähnenwein" ist schier bekannt im Königreich Gilneas.

Ihre Jugend war nicht die Beste. Durch die Abschottung vom Königreich in die Außenwelt und umgekehrt, hatte sie ihren Vater nie sehen können. Des weiteren war Ihre Rabenmutter auf nichts Anderes aus, als den niedrigen Adel zu zerstören.
Stephanie von Südstadt.jpg

Mutter von Gwen: Stephanie von Südstadt

Aufgrund mangelnder Selbstwertschätzung ist Gwen der Armee beigetreten und wurde als Schützin ausgebildet. Sie dachte nach dem zweiten Krieg würde nichts mehr geschehen bis die Geißel in Lordaeron ihr Übel verbreitete.

Der König wusste dass die Geißel nie den Wall zerstören konnte, er hat aber Sicherheitsmaßnahmen geführt. So schickte er ein Regiment von Soldaten, Gwen eingeschlossen, vor den Wall und beauftragte den Erzmagier Arugal um eine ultimative Waffe gegen die Geißel zu finden. Die Worgen

Auf den ersten Blick hatte alles geklappt, Arugals Worgen haben die Geißel in die Schranken gewiesen. Sie flüchteten tief in den Silberwald zurück. Nicht unerwartet von der Wildheit der Biester griefen die Worgen die Soldaten an.
Greymanewall.jpg

Gwen im dritten Krieg auf dem Graumähnenwall

Gwen haltete als Schützin Stellung auf dem Wall, die Worgen konnten sie nicht infizieren. Sie kannte einen Ihrer Kameraden, der gebissen wurde. Nach der Schlacht ist er nie wieder zurückgekehrt. Von dort an wusste Sie, dass die Worgen einen Fluch ins Königreich gebracht haben.

Das war erst der Anfang vom Ende Gilneas. Zwar war der dritte Krieg vorbei, doch Gwen wusste, dass Arugal Schergen der Worgen in die Stadt mitgebracht hatte. So dauerte es nicht lange bis man erkannte dass die Worgen in der Stadt ihr Unwesen treibten.

Die Bürger wollten aus dem Königreich raus, so gründete Lord Crowley eine Rebellion gegen seinen besten Freund, dem König.

Wie gerne wollte Gwynnifar der Rebellion beitreten, doch der Adel hatte es verboten.

So heiratete sie später Lord Padrig Robinson, der Teil der Rebellion war. Padrig endete als Worgen. Als die Invasion der Horde in Gilneas erschien und Krennan mit Hilfe der Elfen ein Heilmittel gegen Fluch fand, flüchtete Gwen ohne die Familie nach Sturmwind. Sie konnte es nicht fassen, was die Worgen angerichtet haben. Sie würde es nicht zulassen, dass Gilneas ein Königreich voller Flohsäcke wird.

GerüchteBearbeiten

  • Gwen's Wohnort ist unbekannt. Man munkelt dass Sie im Geheimen in der Nacht als Söldnerin arbeitet. Das wurde aber jedoch noch nie bestätigt, obgleich man sie oft in jenem Zeitraum in Rüstung sieht.
  • Des weiteren sagen Gerüchte, dass sie Handel mit illegalen Waren betreibt.
  • Man sieht sie oft in Tavernen in einem mysteriösen Buch lesen, dass mit einer Kette an ihrem Gürtel festgeschnallt ist. Sie würde Magie praktizieren

FamilieBearbeiten

  • IconSmall_Human_Female.gif Stephanie von Südstadt; Mutter
  • IconSmall_Human_Male.gif Belthemore von Südstadt; Vater (Bespielbar)
  • IconSmall_Human_Male.gif Barnabas von Südstadt; Cousin (Bespielbar)
  • IconSmall_Human_Male.gif Padrig Robinson; Mann (Bespielbar)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki