FANDOM


WoD-Icon World of Warcraft: Warlords of Draenor

Gul'dan Warlords of Draenor P&P
Horde 32px Gul'dan
Guldan(WoD)
Rasse: IconSmall Orc MaleIconSmall Orc Female Orcs
Zugehörigkeit: Brennende Legion
Klasse: IconSmall Warlock Hexenmeister
Lage: Schattenmondtal
WoWPedia: Gul'dan
Gul'dans Schuld gegenüber einem Dämonenfürsten und sein Verrat an seinem Mentor haben ihn zu einem der wenigen Höllenorcs auf Draenor gemacht. Sein Körper und seine Schamanenfähigkeiten sind durch Kontakt mit Dämonen entstellt. Die im Sturmreiterklan vereinigten Ausgestoßenen kämpfen nun darum, sich ihren Platz in der Eisernen Horde zu sichern, indem sie ihn Gul'dans früherem Meister Ner'zhul streitig machen … und die große Orcamee dazu verführen, sich von Dämonenmagie verderben zu lassen.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Gul'dan wurde auf Draenor geboren, der Heimatwelt der Orcs, und war einst Mitglied des mystischen Schattenmondklans. Von Machthunger besessen stimmte er einer geheimen Allianz mit der Brennenden Legion zu, einer Armee mit großer Zerstörungskraft, die von einem Ort jenseits der Sterne entstammte. Er trank Dämonenblut und lenkte das Schicksal seines Volkes dauerhaft in neue Bahnen. Das Blut verwandelte sein Antlitz in etwas Abstoßendes und von dämonischen Energien Verderbtes. Mit seinen Leutnants gründete er den ruchlosen Schattenrat.[2]

Gul'dan war bereits von dem Konsum des Dämonenbluts gezeichnet, als Garrosh ihn aufsuchte und sprach von der unglaublichen Macht, welche ihm Mannoroth als Erretter der Orcs verleihen würde. Garrosh wiederum argumentierte, dass Gul'dan damit lediglich die Orcs versklaven würde und es kam zu einem Handgemenge. Letztlich bekundete Garrosh, Grommash und die anderen Orcs würden zum Ritual erscheinen, welches allerdings mit ungeahnten Folgen seinen Lauf nahm.[3]

Gul'dan wollte den legendären Kriegsfürsten Grommash Höllschrei dazu bringen, ebenfalls Dämonenblut zu trinken, um die Orcs der Brennenden Legion zu unterwerfen, doch kurz vor dem Sieg scheiterte sein Plan. Grommash, welcher Hinweise von einem eigenartigen Propheten erhalten hatte, offenbarte allen Klans den Verrat des Hexenmeisters. Anstatt die Kontrolle der Brennenden Legion zu übergeben, schmiedete Grommash eine Eiserne Horde, die frei war, Draenor durch ihre eigene Stärke zu erobern.[4] Gul'dan geriet in Gefangenschaft, doch Ketten werden diesen Vertreter der Dämonen sicherlich nicht lange in Schach halten.[2]

Jüngere Ereignisse Bearbeiten

WoD-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Warlords of Draenor.

Befreiung Bearbeiten

Nachdem Gul'dan und weitere Mitglieder des Schattenrats von Grommash Höllschrei gefangen genommen wurden, wurde ihre Teufelsmagie dazu benutzt, das Dunkle Portal zu befeuern. Zu diesem Zweck wurden sie unmittelbar in der Nähe des Dunklen Portals gefangengehalten.[5] Er wurde im Zuge des "azerothianischen" Ansturms unter Khadgars Leitung zunächst befreit.[6]

Gul'dan gefangen

Gefangener Gul'dan als "Motor" des Dunklen Portals.

Gul'dans Machenschaften Bearbeiten

[...]

Zitate Bearbeiten

  • "Wir sind auserwählt, etwas Größeres zu sein, etwas Dunkleres, etwas Glorreiches!"[2]

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.