Fandom

Die Aldor Wiki

Guide: Die stolzen Gilneer/Unkategorisiert

< Guide: Die stolzen Gilneer

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Inv misc book 09.png Guides & Tipps zum Rollenspiel

Einleitung Ein paar wenige wirkliche Tatsachen Reaktionen auf den Worgenfluch Für Rollenspiel ungeeignete Konzepte Unkategorisiert

Unkategorisiert Bearbeiten

In diesem Teil schreibe ich nur noch ein paar Dinge nieder, die ich für erwähnenswert halte, aber sonst nirgends Platz gefunden habe.

Hexenmeister / Nethermagie Bearbeiten

Wie weit sich diese Magieschule ausbreiten konnte ist nicht einfach zu bestimmen. Sie mag Gilneas erreicht haben, doch abgesehen von den Hexenmeisterlehrern im Startgebiet gibt es keine eindeutigen Hinweise darauf, dass Hexerei und/oder Nethermantie praktiziert wurde.

Arugal, Genns früherer Hofmagier, hantierte in Burg Schattenfang damit, doch ob er die Künste bereits in Gilneas besass, ist unklar. Für den Fall, dass Hexerei schon in Gilneas praktiziert wurde, wird dies wohl ähnlich sein wie in Sturmwind, wenn auch sehr viel weniger drastisch kontrolliert. So mag es sein, dass ein nethermagischer Trick oder drei in der Öffentlichkeit nicht auffielen, trotzdem wird niemand einen Dämon spazieren geführt haben - Wer als Hexer enttarnt wurde, wurde vermutlich postwendend hingerichtet. Wichtig: Dies ist jedoch nirgends belegt und kann von jedem anders gesehen werden.

Die sicherere Theorie ist, dass die gilneischen Magier von ganz allein auf die Idee kommen, Nethermagie zu verwenden, vielleicht sogar ohne ihr Wissen, was es überhaupt ist, oder dass sie im überwältigenden Gefühlswirrwar der neu gelernten Worgenform begannen, damit herumzuspielen. Das sicherste Konzept, das man sich als gilneischer Hexenmeister zurechtlegen kann, ist, es erst nach dem Eintritt in die Allianz (beispielsweise in Sturmwind) erlernt zu haben.

Erntehexer Bearbeiten

Unter den Gilneern gibt es Mystiker, die während einer Hungersnot die dürren Felder durch irgendwelche Zauberei zu satter Ernte brachten. Von den Gilneern wurden sie deswegen Erntehexer genannt. Die Magie, die sie verwenden, ist offensichtlich mit der druidischen Naturmagie verwandt, doch was genau die Unterschiede zwischen den beiden Schulen sind oder wo die Erntehexer ihre Magie zu verwenden lernten ist unklar.

Worgendruiden können demnach schon seit der Zeit in Gilneas Erntehexer sein, die ihre Künste bei den Nachtelfen verfeinerten (oder auch nicht, je nach Gusto) oder normale Menschen, die erst mit dem Fluch und durch die Nachtelfen deren Druidentum lernten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki