FANDOM


WC3Logo Warcraft III: RoC & TFT

Grabmal des Sargeras Questverlauf Instanz


Grabmal des Sargeras
Grabmal des Sargeras (Legion)
Lage: Verheerte Inseln (Azeroth)
WoWPedia: Tomb of Sargeras
Für die WC3-TFT-Mission, siehe Das Grabmal von Sargeras.

Das Grabmal des Sargeras (auch Gruft des Sargeras[1] oder Grabmal von Sargeras[2]) wurde von Aegwynn geschaffen, welche nach ihrem Kampf gegen Sargeras dessen sterbliche Hülle an den Meeresgrund verbannte.[3] Um sicher zu gehen, dass sich niemand hierhin verirren würde, hatte Aegwynn die Kammer zusätzlich gegen jedes auf Azeroth heimische Volk gesichert.[4] Im Zuge des Zweiten Krieges wurden die Landmassen und alten nachtelfischen Ruinen von Gul'dan wieder an die Oberfläche angehoben, da das Auge von Sargeras hier vermutet wurde.[4]

Hintergrund Bearbeiten

Zweiter Krieg Bearbeiten

Roman Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.
Elfen hatten diesen Bau entworfen, und einst war er prächtig verziert gewesen, dessen war Gul'dan sich sicher. Jetzt allerdings waren die Wände ramponiert, und das Gebäude erinnerte eher an eine willkürliche Ansammlung von Schmutz, Seegras und Verkrustungen als an etwas, das nach einem ausgetüftelten Plan errichtet worden war.[4]

Nachdem Gul'dan die später als "Verheerte Inseln" bekannte Landmasse vom Meeresboden emporgehoben hatte, begab er sich ins Innere der alten elfischen Ruinen auf der Suche nach dem Auge des Sargeras, welches ihm gottgleiche Kräfte verleihen sollte. Da Aegwynn nie etwas von Orcs gehört hatte, hinderten ihre Schutzzauber Gul'dan nicht daran, tiefer in die Grabkammer einzudringen, wo er letztlich sein Ende fand.[4]

Einige Zeit später beauftragte Teron Blutschatten Tagar Rückenbrecher damit, den Ort erneut aufzusuchen, um das Auge des Sargeras für Ner'zhul zu besorgen, damit dieser das Dunkle Portal zur Gänze öffnen könne.[5]

Fenris starrte auf das kalte Gebäude und war verwirrt. Er war nicht sicher gewesen, was er sich unter der Gruft des Sargeras vorzustellen hatte, aber ganz bestimmt nicht das. Was er zuerst für Schnitzereien gehalten hatte, waren die Muscheln, Knochen und sonstigen Überreste von verschiedenen Meereskreaturen. Sie überzogen die äußeren Mauern. Es war, als würde man den Boden des Ozeans sehen, nur dass er an Land gehoben worden und in eine bewohnbare Struktur verwandelt worden war. Und die Tür zu diesem merkwürdigen Gebäude stand weit offen.[1]

Dritter Krieg Bearbeiten

WC3Logo Folgende Informationen beziehen sich auf Warcraft III.
Grabmal des Sargeras

Das Grabmal in Warcraft III.

[...]

Rückkehr der Brennenden Legion Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.
Den vereinigten Streitkräften der Klassenorden war keine Gefahr zu groß, kein Gegner zu mächtig! Gemeinsam haben sie sich entlang der Verheerten Küste bis ans Grabmal des Sargeras durchgekämpft. Mit mächtigen Waffen und den Säulen der Schöpfung in Händen stehen nun nur noch die letzten Gegner zwischen ihnen und ihrer Aufgabe, das Portal und damit den Zugang der Brennenden Legion nach Azeroth zu versiegeln.[6]

Den Legionsrichtern gelang die Einnahme des Grabmals und die Machenschaften der Legion an der Küste konnten unterbunden werden.[6][7] Der entscheidende Kampf zwischen Illidan, Khadgar, Velen und Kil'jaeden sollte allerdings verheerende Folgen haben: Mit Hilfe des Sargeritschlüsselsteins konnten die drei Helden zwar sicher zurück nach Azeroth flüchten, als Kil'jaedens Schiff drohte, auf Argus abzustürzen, doch der Zauber öffnete einen Riss im Himmel, durch welchen Argus in unmittelbare Reichweite Azeroths gelangte.[8][9]

Anmerkungen Bearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.