FANDOM


Xiggle
Schwermetall
 Vlees
Doppelzunder
 Jebto
Farnhaupt
 Gnym


Allianz 32px Xiggle Schwermetall
WikiGnym
Ingame-Name: Xiggle
Rasse: IconSmall Gnome MaleIconSmall Gnome Female Gnome
Klasse: IconSmall Rogue Schurke
Spezialisierung: Täuschung
Charakterdaten:
Vorname: Xiggle
Nachname: Schwermetall
Alter: ~78 Jahre
Aussehen:
Größe: 105cm
Gewicht: 21 Stein
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Blaugrau
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Neutral


AllgemeinesBearbeiten

AussehenBearbeiten

Für seine Rasse ein typisch kleines Wesen, welches einen Menschen gerade mal bis zur Hüfte und einem Zwerg bis zur Schulter reicht. Vom Körperbau ist er ebenfalls als Durchschnittlich zu bezeichnen, auch wenn das eine oder andere Pfündchen doch nicht verkehrt wäre. Entgegen dem gnomischen Durchschnitt hat er keine extravaganten bunten Haare und auch seine Kleidung ist eher Unifarbend in Braun oder Grün gehalten.
Jene widerum ist wohl auch nicht mehr die jüngste, scheint aber gut gepflegt sowie auch gut geflickt worden zu sein.

Charakter & MentalitätBearbeiten

Situation und Stimmungsmäßig entsprechend ist auch sein Verhalten, generell ist er an Konversationen und Diskussionen interessiert und ergänzt diese mit seinen Ansichten, für ihn logischen Thesen und natürlich höchst abwegigegen Situationen. Dabei wird natürlich ausschweifend gestikuliert und genickt.
Entsprechend kann auch das krasse Gegenteil eintreffen, sodass mit dem Gnom eigentlich nichts weiter anzufangen ist.
Allgemein meidet er größere Versammlungen und Städte, sodass man ihn in Eisenschmiede, Gnomeregan oder Sturmwind nur zu Gesicht bekommt, wenn er seine Karten ver- oder neue Ausrüstung und Proviant einkaufen will.

Beruf & InteressenBearbeiten

Allgemeine Neugier ist bei Gnomen nichts neues, allerdings scheint es diesen Gnom immer genau dorthin zu ziehen, wo gerade etwas los ist. Er ist begeistert vom Beobachten, die Reaktionen zweier Kontrahenten zu verfolgen um genau DIE Schnittstelle der Beleidigungen und Verwünschen zu finden, die erreicht werden muss, auf das beide aufeinander losgehen, doch auch das friedliche Lagerleben ist nicht langweilig zu Beobachten und man kann viel vom Gesehenen lernen.
Praktischerweise war diese Neugier in seinem einstmaligen Profession als Späher/Kundschafter sehr vorteilhaft. Im Laufe der Zeit, als er immer mehr gesehen und bestaunt hatte, fing er an - gerade auch weil es sein Beruf verlangt - Landkarten zu zeichnen. Nun verbringt er seinen Alltag mehr oder weniger damit alte und neue Orte aufzusuchen, seine Karten zu ergänzen und eventuell die eine oder andere zu verkaufen.

Ausrüstung & BesitzBearbeiten

Neben Zeichenmaterial, Pergament, einen Kartenrollen und Taschen besitzt Xiggle eine recht ordentliche Lederrüstung, welche zwar schon des öfteren mal geflickt werden musste, ihren Dienst aber immernoch ausreichend verrichtet. Jene ist im Stil der zwergischen Gebirgsjäger geschnitten und mit einer technischen Vorrichtung versehen die man auch die T64 B-V1 nennt.
Ansonsten hat er - weitestgehend - alles mögliche dabei, um in der Wildnis überleben zu können. Vom Feuerstein und etwas Zunder über einen Wasserschlauch und Brotbeutel bis hin zu aufgeladenen Kraftkernen für Gerätschaften.
Bewaffnet ist Xiggle mit einem einfachen Schwert und auch eine mitgeführte Fackel kann im Notfall als Schlagstock verwendet werden, das kleine Messer zum schneiden von Fleisch, Brot, Pilzen u.ä. wohl aber eher nicht. Daneben führt er noch ein, Verhältnismäßig zum Rest der Ausrüstung übertriebenes, Gewehr mit Bajonett sowie ausreichend Munition mit sich.

Tarn-O-Mat 64 Beta V1Bearbeiten

Tarnvorrichtungbuffed

Die Grundlage der Entwicklung

Die erste Version Tarn-O-Mat's, eigentlich eine Testvariante ist die derzeitig kostengünstigste bekannte Möglichkeit zur technischen Langzeittarnung. Bei der Verwendung dieses Gerätes wird der Körper des Anwenders, in dessen Rüstung die Mechanik eingelassen ist, unsichtbar. Hierbei hat es keineswegs etwas mit einer Phasenverschiebung oder ähnlichem zu tun.

Der Tarn-O-Mat besteht weitestgehend aus leicht erwerblichen Rohstoffen wie zum Beispiel Kupfer für die Kabel, Bronze für das Gehäuse und verlötetes Zinn zur Befestigung. Angetrieben wird die Mechanik durch eine Energieeinspeisung mittels drei Kraftkerne. Jeder dieser drei Kraftkerne übernimmt eine Körpersektion, Brust und Kopf, linke Körperhälfte, rechte Körperhälfte, beim Ausfallen einer dieser Kraftkerne wird die Leistung des gesamten Systems reduziert, sodass es einerseitts zu einer besseren Sichtbarkeit des betroffenen Bereiches kommt, zum anderen werden die Konturen der anderen Bereiche ebenfalls leicht sichtbar.
Auf Grund der eher geringeren Qualität des Materials ist eine maximale Betriebszeit von Zehn Minuten empfohlen, da die Kupferkabel ansonsten Gefahr laufen, zu überhitzen und eventuell zu schmelzen. Auch das Gehäuse kann entsprechende Schäden bei einer längerfristigen Laufzeit nehmen.
Die Unsichtbarkeit, die dieses Gerät verursacht ist lediglich auf eine visuelle Wahrnehmung beschränkt. Mittels Tast-, Geruchs- und Gehörsinn sowie auch mittels Magie kann der Anwender weiterhin aufgespürt werden. Zudem verursacht das Gerät ein leichtes Flimmern in der Luft, ähnlich eines Bereiches heißer Luft.
Das Gerät ist Rüstungsgebunden, bedeutet, dass die Mechanik als solches, in die Brustrüstung eingelassen wird, die Kabel werden - entsprechend isoliert - in die sonstige Rüstung eingearbeitet, sodass es unter Umständen eine Erschwernis beim Be- und Entkleiden geben kann.
Weiterhin ist die Mechanik Spritz- und Regenwasser tauglich, bei Verwendung von ausreichend Zinn in der Herstellung ist es ebenfalls möglich mit dieser zu schwimmen. Das Tauchen sollte weitestgehend vermieden werden. Des Weiteren ist nach einer derartigen Handlung die gesamte Mechanik intensiv abzutrocknen.
Die maximale Laufzeit, unabhängig von der Überhitzung, beträgt bei vollgeladenen Goldkraftkernen 5 Stunden, bei vollgeladenen Khoriumkraftkernen 30 Stunden.

Anmerkung des Konstrukteurs: Auf Grund dessen, das der Anwender sich selbst ebenfalls nicht sieht, kann es gerade in der ersten Bedienungszeit zu irritationen kommen, sowie ein vermehrtes kollidieren mit sonstigen Gegenständen. Zudem sollte innerhalb einer Gruppe stets ein Bewegungsmuster oder ähnlichem zur Koordination innerhalb des getarnten Modus vereinbart sein.

Zusammengefasst:

  • max. 10 Minuten Laufzeit
  • Schutz nur vor visueller Wahrnehmung
  • geringe Rohstoffqualität
  • Mögliche Probleme beim Be- & Entkleiden
  • Spritz- und Regenwassertauglich

GeschichteBearbeiten

Derzeitiger StatusBearbeiten

Zur Zeit ist Xiggle sowie Vlees und Jebto primär im Sumpfland und im Arathihochland unterwegs, einerseits zur Erkundung des Areales um die Neuerungen des Gebietes nach dem Kataklysmus festzuhalten, anderseits um die dortige Flora und Fauna der Gebiete zu erforschen sowie auch aus purer Langeweile.[1]

Momentan: Düstermarschen - Theramore

ChronikBearbeiten

Inv misc book 09 Das Arathihochland und seine Folgen (12.03.2012 - 26.03.2012)

Befasst sich mit der Zeit, in der die drei Gnome im Sumpfland auf den Tross stießen, der nach Kilkerry zog bis hin zum Ausbruch der Kämpfe im Arathihochland

Inv misc book 09 Nach Kalimdor (26.03.2012 - XX.XX.XXXX)

VorgeschichteBearbeiten

  1. Geboren und aufgewachsen in Gnomeregan
  2. Eintritt in das Gnomereganer Heer mit 38 Lebensjahren
  3. Dienst in der zwergischen Brachlandfestung "Bael Modan"; Alter 45-69 Jahre
  4. Austritt aus dem Militärdienst im Alter von 70 Jahren
  5. Gemeinsames Reisen & Überleben mit Jebto und Vlees (bis einschließlich jetzt)

Soziales UmfeldBearbeiten

Familie Freunde Positive Bekanntschaften
Reisegefährten
IconSmall Gnome Male IconSmall Rogue Vlees Doppelzunder
IconSmall Gnome Male IconSmall Rogue Jebto Farnhaupt


Neutral FeindeNegative Bekannschaften
Silbermähnen Einige Gnome der Republik Gnomeregan

Einstellung zu Horde & AllianzBearbeiten

Xiggle wird den meisten Erwartungen gegenüber der Neutralität als solches gerecht, er ist mehr oder minder ein Feind der "globalen Fraktionierung" welche seiner Meinung nach mehr Nachteile als Nutzen für das Gemeinwesen bringt. Gegenüber der Allianz als solches ist er eher wenig aufgeschlossen, da er deutlich gegen die Pseudo-Führerschaft von Varian Wrynn ist, soetwas würde er natürlich nie wirklich äußern, aber man erkennt es deutlich an der Ablehnung von diktatorischem Verhalten. Für ihn ist die Allianz nicht das, wofür sie eigentlich - seiner Meinung nach - entstanden ist, nämlich der Bekämpfung von unmittelbaren Bedrohungen, sondern eher eine Möglichkeit über andere Völker bestimmen zu können und somit mehr Territorium im Krieg gegen die Horde zu erlangen. Gegen einzelne Völker als solches hat er nur beschränkt Vorurteile, welche zumeist aus Erfahrungen gegenüber einzelnen Individuen beruhen. Auch die Horde liegt ihm keineswegs nahe, zumal die darin befindlichen Völker ihm die Möglichkeit des Wissensaustausches durch pure Fokusierung auf Kampfhandlungen verwehren. Wenn er könnte, so würde durchaus mit ihnen kommunizieren und handeln, seine Karten mit den ihrigen abgleichen und die lücken dieser Welt schließen. Doch dieses ist nur ein unerfüllbares Ideal.

TriviaBearbeiten

ZitateBearbeiten

  1. Einpacken? Die Unsrigkeit sind keine "Drei Gnome zum mitnehmen bitte!"[2]
  2. Gesucht, Gefunden, Genommen![3]
  3. Xiggle : Geht doch nichts über einen Kniehkehlenschnitt.
    Jebto: Erst Knie, dann Kehle..[4]

Benannte NSC aus der VorgeschichteBearbeiten

  • Eidrigg, Gnom, Bael Modan, Gefallen einer "Raptoreninvasion"

FußnotenBearbeiten

  1. Das trifft wohl am meisten auf Vlees zu.
  2. Im Arathihochland gegenüber der Reiter des Trosses
  3. In Dun Garok, beim Aufsperren einer Kiste mit Goldkraftkernen
  4. Hinterland, nach dem erfolgreichen Töten eines Trolls




Nächste Seite : Chronik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki