FANDOM


Classic-Icon World of Warcraft

Gnomeregan Instanz


Gnomeregan
Gnomeregan (Cata)
Zugehörigkeit: IconSmall LeperGnome Male Thermadrahts Streitkräfte
IconSmall Gnome Male Mekkadrills Gnome
Rasse: IconSmall Gnome MaleIconSmall Gnome Female Gnome
IconSmall TroggTroggs
IconSmall LeperGnome Male Lepragnome
IconSmall DarkIron Male IconSmall DarkIron Female Dunkeleisenzwerge
Anführer: IconSmall Gnome Male Roboingenieur Thermadraht
Lage: Dun Morogh
WoWPedia: Gnomeregan

Gnomeregan, die einstige Hauptstadt der Gnome, befindet sich inmitten der verschneiten Berge von Dun Morogh. Die Stadt existiert "seit ungezählten Generationen"[1] und in ihr wurden die kühnsten Träume der gnomischen Tüftler wahr.[1]

Hintergrund Bearbeiten

Verwandte in Dun Morogh Bearbeiten

Nachdem sich Gnome und Zwerge in Dun Morogh kennen- und schätzen gelernt hatten, halfen die Zwerge beim Aufbau Gnomeregans.[2] Von der Stadt aus begannen die Gnome dann auch bald, ihre wundersame Technik zu exportieren.[3] Allerdings war die Lüftung des gigantischen unterirdischen Geflechts bereits zu Hochzeiten der Stadt immer wieder ein Problem, welches zu Hauptauslastungszeiten ein Team von fünfzehn Technikern benötigte.[4]

Der Verlust Gnomeregans Bearbeiten

Inmitten des Wirrens des Dritten Krieges, als die Allianz mit der Brennenden Legion und der Geißel beschäftigt war, erhoben sich die Troggs und fielen in die Hauptstadt der Gnome ein. Die Gnome beschlossen, sich selbst um das Problem zu kümmern, da die Allianz an anderen Fronten nun wirklich genug zu tun hatte.[3] Mekkadrill vertraute auf Thermadrahts Berechnungen, welche sich erst im Nachhinein als gefälscht herausstellten, und die Gnome wurden in die oberen Tunnel gebracht, während die Troggs an radioaktivem Gas in den abgeriegelten Tunneln ersticken sollten. Allerdings trotteten zum einen die Troggs einfach weiter, als kümmere es sie nicht, und zum anderen drang das schädliche Gas auch in die oberen Bereiche, so dass viele Gnome hinter den vermeintlich sicheren Türen erstickten.[5] Der Verrat war von Thermadraht von langer Hand geplant gewesen, mit dem Zweck, Mekkadrill vom Posten des Hochtüftlers zu verdrängen und selbst die Führung der Gnome zu übernehmen. Allerdings hatte er sich auch bei seinen eigenen, geheimeren Berechnungen vertan, denn ursprünglich kalkulierte er, dass etwa 30% der Gnome sterben würden - und der Rest würde dann ihn erwählen.[6] Einigen Schätzungen zufolge starben in diesen Tagen allerdings fast 80% des Volkes.[3]

Operation: Gnomeregan Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

Nach dem Ende des Lichkönigs und noch vor den ersten Beben des Kataklysmus ließ Mekkadrill Truppen zusammenrufen, um endlich das heißgeliebte Gnomeregan zurückzufordern.[7] Nach einigen grundlegenden Schritten für ganz frische Rekruten[8] sowie einem geübten Umgang mit den gnomischen Maschinen[9][10][11] konnte das Unterfangen beginnen. Zunächst stellten die Gnome sicher, dass die Strahlung in einem erträglichen Bereich sei[12] und die bei solchen Anlässen übliche Motivationsrede wollte geschrieben werden.[13] Schließlich konnte der Angriff beginnen.[14]

Kataklysmus Bearbeiten

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Die Operation: Gnomeregan war in Teilen von Erfolg gekrönt, so dass sowohl alte Mitbewohner - dekontaminiert, versteht sich - zurück an die Oberfläche gelangen konnten und das Team S.I.C.H.E.R. einige Bereiche für Mekkadrills Gnome einnehmen konnte.[1] Thermadraht selbst allerdings befand sich nach wie vor auf freiem Fuß, da sich die Gnome zurückziehen mussten und schikanierte jene an der Oberfläche mit Hilfe seines Handlangers Razlo Ritzelstoß.[15]


Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Gnome Male Themenportal Gnome

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki