Fandom

Die Aldor Wiki

Feanthir

15.722Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen


Horde 32px.png Feanthir Nor'dath
Eean.jpg
Ingame-Name: Feanthir
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: IconSmall Warlock.gif Hexenmeister
Charakterdaten:
Vorname: Feanthir
Nachname: Nor'dath
Geburtsdatum/-ort: 01.11. Silbermond
Alter: 59
Aussehen:
Größe: 1.58 m
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: felgrün
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Neutral


"Ich bin Kind einer vollkommen desillusionierten Generation, wen könnte ich noch enttäuschen, außer mich selbst?"



Äußerliche MerkmaleBearbeiten

Ein junger Blutelf von deutlich unterdurchschnittlicher Größe und Statur. Entweder er hat noch nicht viele Jahre gesehen oder er ist von der Natur mit jenem eher fragilen Wuchs ausgestattet.

Ordentliches schwarzes Haar fällt ohne nennenswerten Schnitt bis knapp über die schmalen Schultern und umrahm ein blasses Gesicht, das in seiner Ansehnlichkeit in Silbermond nicht sonderlich aus dem Rahmen fällt. Die zwei in hellem Felgrün strahlenden Augen bilden dabei den einzigen Punkt, an dem sich ein Blick längere Zeit festhalten könnte.

Schlichte Roben gehören wohl zu seiner präferierten Ausstattung und kleiden ihn auf absolut unspektakuläre Weise. Sie wirken manches mal ein wenig abgetragen oder von leicht unglücklicher Passform, als wären sie entweder nicht für ihn persönlich gemacht oder einfach bereits zu lange in Gebrauch.

Erklingt seine Stimme, so klingt sie meist angemessen höflich, auch wenn man sich manches Mal nicht des Eindrucks erwehren kann, dass der Sprecher sein Gegenüber nicht sonderlich ernst zu nehmen scheint oder einfach gesegnet ist mit der unterschwelligen Ignoranz und Altklugheit eines Halbstarken.

Trotz einer Art natürlicher Eloquenz scheint er zudem eine jugendliche Resistenz gegen die korrekte Handhabung allgemein gültiger Höflichkeitsformeln aufzuweisen und wirkt bei dem Versuch galant oder charmant zu sein meist höchstens wie die Karrikatur dessen, was er nachzuahmen versucht.


VerhaltensmerkmaleBearbeiten

Feanthir ist was er ist. Ein heranwachsender Blutelf, der sich mit all jenen logischen Konsequenzen dieses Alters herumschlägt.

Ausgestattet mit einem gewissen Temperament, ungezügelt und oft launisch wie das Wetter außerhalb von Quel'Thalas, ist mit ihm vielleicht nicht immer gut auszukommen. Unter diesem vorlauten, manches mal patzig impertinenten Verhalten hat man es aber ohne jede Frage mit einem außerordentlich wachen, scharfen Geist zu tun, der vielen der vorlauten Antworten eine untrügliche Treffsicherheit verleiht.

Noch dazu mag sein unbeholfenes, pubertierendes Gebahren wohl kaum darüber täuschen, dass er eine gewisse Empathie besitzt, die sich oft nicht nur in direktem Nachfühlen gewisser Gemütsregungen Anderer, sondern auch in dem untrüglichen Durchschauen psychologischer Vorgänge äußert. Mit diesem Wissen etwas anzufangen weiß er aber wohl offensichtlich derzeit noch nicht.

Er besitzt einen für sein Alter doch auffallenden Hang zum Sarkasmus, der über das normale Maß an jugendlichem Revoluzzergebahren weit hinaus geht und manchmal eine unglaublich nüchterne, selbstironische Note annimmt, die darauf schließen lässt, dass Naivität oder einfach ein gesundes Maß an Unbeschwertheit, in seinem Leben keinen gesonderten Status einnimmt. An manchen Tagen macht ihn das in etwa so charmant wie einen mürrischen alten Mann, an anderen unterstreicht es nur den ungestühmen Lebensdrang eines heranwachsenden Querdenkers.


VergangenheitBearbeiten

Es ist nicht viel bekannt über den jungen Elfen. Er scheint ein typisches Opfer der Kriegswirren jener Tage zu sein. Geboren und aufgewachsen in Silbermond erlebte er dessen Fall und damit auch den totalen Zusammenbruch seiner bisherigen Lebensordnung, was ihn in jungen Jahren schon zu einem recht desillusionierten Skeptiker machte.

Offensichtlich war die Familie Nor'dath bis zu ihrer fast völligen Auslöschung wohl eine kaum nennenswerte Vertretung des Silbermonder Bürgertums, ohne erwähnenswerte Anhäufung von Reichtum oder Ruhm. Einzig Feanthirs Vater scheint sich in einschlägigen Kreisen einen Namen als äußerst kompetenter Magister gemacht zu haben. Ein Talent das er zwar an seinen Sohn vererbte, welches ihm aber im Kampf gegen die Geißel am Ende offensichtlich auch wenig nutzte.


CIMG0886.jpg


Derzeitige LebenssituationBearbeiten

Feanthirs derzeitige Lebenssituation umgibt kein großes Geheimnis. Es ist relativ bekannt, dass er bei dem Bruder seiner Mutter und dessen Frau in einer bescheidenen Wohnung in der Nähe des Sonnenzornturmes lebt. Er bewohnt das Zimmer seines verstorbenen Cousins mit Blickrichtung Mördergasse direkt oberhalb der Alchemisten Silbermonds.

Gerüchten zufolge weigerte sich der Magister, bei dem er unentgeltlich lernte, unlängst ihn weiter zu unterrichten, da sein eifriger Schüler ein "unangenehm ehrgeiziges Lernverhalten" an den Tag legte, mit dem der alternde Veteran sich nicht zurechtzufinden wusste. Ohne Gold für eine professionelle Ausbildung, wurde er so notgedrungen eine Weile zum Autodidakten. Dies hat sich mittlerweile wohl wieder geändert, da er wohl mittlerweile fast durchgehender Gast im Sonnenzornturm, beziehungsweise der dortigen Bibliothek ist. Entweder man sieht ihn über ein Buch gebeugt oder diverse leichte Zauber mit ansässigen Adepten üben. Es sieht ganz so aus, als hätte sich irgendjemand erneut seiner magischen Ausbildung angenommen.

In den Abendstunde unter der Woche sieht man ihn zudem öfters in und um den Laden unterhalb der Wohnung seines Onkels herumeilen. Es scheint ganz so, als verdiene er ein wenig zum Lebensunterhalt der Familie dazu, indem er dort aushilft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki