Fandom

Die Aldor Wiki

Faeyrin

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Allianz 32px.png Faeyrin Urteilsspruch
Ingame-Name: Faeyrin
Rasse: IconSmall Dwarf Male.gifIconSmall Dwarf Female.gif Bronzebartzwerge
Klasse: IconSmall Priest.gif Priester
Charakterdaten:
Vorname: Faeyrin
Nachname: Urteilsspruch
Geburtsdatum/-ort: in Eisenschmiede
Alter: ~ 80 Jahre
Zugehörigkeit: Eisenschmiede
Aussehen:
Größe: Durchschnittlich
Gewicht: Durchschnittlich
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Grün
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Chaotisch Gut

Faeyrin Urteilsspruch ist ein zwergischer Gelehrter aus Eisenschmiede, der die Titanen verehrt und sich als Jünger des Norgannon bezeichnet.

Auftreten: Bearbeiten

Aussehen: Bearbeiten

Faeyrin Urteilsspruch ein weitgehend typischer Zwerg aus Khaz Modan, der weder durch Größe noch Masse aus der Menge hevorsticht und sich augenscheinlich in den besten Jahren befindet. Er kleidet sich gewöhnlich in Roben, die ihm als Mitglied des Gelehrtenstandes erkenntlich machen, scheint dabei aber robusten Stoffen den Vorzug zu geben und wenig wert auf Prunk zu legen.

Verhalten: Bearbeiten

Faeyrin pflegt ein offenes und herzliches Auftreten. Er scheut keinen Kontakt und trägt sein Herz auf der Zunge.

Biographie: Bearbeiten

Kindheit und Jugend: Bearbeiten

Faeyrin Urteilsspruch kam als Sohn eines einflussreichen und ambitionierten Senators in Eisenschmiede zur Welt. Zum Leidwesen seines Vaters zeigte es sich jedoch früh, dass es ihm am Interesse und den notwendigen Qualifikationen mangelte, um eines Tages in dessen Fußstapfen zu treten. Im Gegensatz zu seiner Zwillingsschwester, die alles unternahm um ihren Vater zu gefallen, war Faeyrin ein Tagträumer und Taugenichts, dem es vollkommen an Ehrgeiz mangelte.

Weder die Bemühungen seiner Lehrer noch die harten Lektionen seines Vaters waren in der Lage, aus ihm einen Staatsmann zu machen. Statt sich für Politik zu interessieren, zogen Faeyrin das Studium alter Schriften und geheimer Wissenschaften in den Bann. Da die mehrmaligen Aufforderungen, seine Energien endlich in sinnvollere Bahnen zu lenken und Verantwortung zu übernehmen auf taube Ohren stießen, kam es letzten Endes zum Bruch zwischen Vater und Sohn.

Auf Wanderschaft: Bearbeiten

Die Östlichen Königreiche: Bearbeiten

Faeyrin verließ Hals über Kopf das Haus seiner Eltern und begab sich getrieben von Fernweh auf eine abenteuerreiche Wanderschaft. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte besuchte er unter anderen die Regionen von Khaz Modan, die Königreiche der Menschen und sogar Quel'Thalas, blieb jedoch nie lange genug an einem Ort um irgendwo Wurzeln zu schlagen.

Er lernte auf seinen weitläufigen Reisen die fremden Kulturen und deren Sprachen kennen, sammelte Wissen in den unterschiedlichsten Gebieten und entdeckte durch einen hochelfischen Reisebegleiter - entgegen der Konventionen der Zwerge von Eisenschmiede - seine Begeisterung für die arkanen Magie, die durch ein mühsames und chaotisches Selbststudium gestillt werden musste.

Kalimdor: Bearbeiten

Als ihm nach Ende des Dritten Krieges die ersten Nachrichten über die Entdeckungen der Zwerge auf Kalimdor erreichten, ließ sich Faeyrin Urteilsspruch nicht lange bitten und schloss sich einer der unzähligen Expeditionen der Zwerge an um den fremden Kontinent zu erforschen und Hinweise auf den geheimnisvollen Ursprung seines Volkes zu suchen.

Während seiner Reisen durch Kalimdor schloss er die Bekanntschaft mit Richard McHannigan und nahm dessen Angebot an, seine rastlose Suche nach Wissen für eine Weile ruhen zu lassen um sich stattdessen vorübergehend in Theramore niederzulassen und die beiden Kinder des Edelmanns in den unterschiedlichen Wissenschaften hochbezahlt zu unterrichten.

Nordend: Bearbeiten

Faeyrin - er hatte den Namen Rolgan Steinschlag angenommen, um nicht von seiner Familie aufgespürt zu werden - fand zwar Gefallen an seinem sesshaften Leben, doch als ihm die Berichte von titanischen Ruinen in Nordend erreichten, nahm er seine Wanderschaft wieder auf und setzte Segel nach Nordend um die Herkunft seines Volkes weiter zu ergründen.

Rückkehr nach Eisenschmiede: Bearbeiten

Faeyrin kehrte wenige Monate nach dem Einfall der Eisernen Horde auf Azeroth erstmals seit Jahrzehnten in seine Heimat zurück.

Soziales Umfeld: Bearbeiten

Familie: Bearbeiten

  • IconSmall Dwarf Male.gif Hotah Urteilsspruch: Vater, Senator aus Eisenschmiede.
  • IconSmall Dwarf Female.gif Ilurana Urteilsspruch: Zwillingsschwester, rechte Hand seines Vaters.
  • IconSmall Human Female.gif Margarethe Arys: Ziehtochter, freischaffende Reliktjägerin.

Sympathien: Bearbeiten

  • IconSmall Human Male.gif Merwyn McHannigan - Verzauberer, ehemaliger Schüler.
  • IconSmall Dwarf Female.gif Balinde Silberstahl - Paladin, einstige Jugendliebe.
  • IconSmall HighElf Male.gif Velyr Sonnenhort - Hochelfischer Zauberer, vorübergehender Reisebegleiter in Lordaeron.

Bekanntschaften: Bearbeiten

  • IconSmall Human Female.gif Katharina McHannigan - Diplomatin aus Theramore. †
  • IconSmall Human Male.gif Richard McHannigan - Kampfmagier aus Theramore. †
  • IconSmall Human Female.gif Lysiane McHannigan - Arkanistin, ehemalige Schülerin. †
  • IconSmall Human Male.gif Odryn Fuchs von Fuchsberg - Eigensinniger Magier, vorübergehender Reisebegleiter in Nordend.

Abneigungen: Bearbeiten

Zitate: Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki