Fandom

Die Aldor Wiki

Exploratorenloge/Bibliothek/Zwerge

< Exploratorenloge | Bibliothek

15.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Exploratorenloge - OOC-Informationen Mitgliederverzeichnis Bibliothek Protokolle
"Der Greif" "Der Ursprung der Goblins" "Der Trogg" "Ein bärtiges Volk - Die Zwerge" Almanach der Ausstellungsstücke

Das Buch "Ein bärtiges Volk - Die Zwerge" von Arom Goldbart handelt natürlich um Zwerge.


Ein bärtiges Volk - Die ZwergeBearbeiten

Kapitel:Bearbeiten

1. Allgemeines
1.1. Aussehen
1.2. Sprachen
1.3. Alter der Zwerge
1.4. Berühmte Zwerge
1.4.1. Bronzebärte
1.4.2. Wildhämmer
1.4.3. Dunkeleisen
1.5. Berühmte Zwergenstädte und -bauten
2. Schöpfung/Entstehung
3. Die drei Clans - und die Geschichte dahinter
4. Der Krieg der drei Hämmer
5. Zwerge in der Allianz
6. Forscherliga
7. Aktuelle Situation
8. Kurioses über Zwerge

1. AllgemeinesBearbeiten

Der große Zwergenclan, der Eisenschmiede-Clan, hat sich in drei große Clans gespalten. Dazu kommt in späteren Kapiteln mehr.

1.1. AussehenBearbeiten

Zwerge sind im allgemeinen etwas rundlich, klein, dafür aber robust und stark. Sie sind zwar kleiner als Menschen, aber größer als Gnome, die in der näheren Umgebung der Eisenschmiedezwerge leben.

Die männliche Zwerge haben einen meist großen, gepflegten Bart. Ohne Bart würden viele sie eher als kleine Menschen erkennen.

Die weiblichen Zwerge hingegen haben selten einen kleinen Damenbart, dafür aber lange Haare. Sie sind oft kleiner als die männlichen Zwerge.


1.2. Sprache der ZwergeBearbeiten

Zwerge sprechen normalerweise zwergisch und die Gemeinsprache der Allianz. Wenige Zwerge beherrschen, für Diplomatie und Handels beispielweise, auch Sprachen wie gnomisch, Darnassisch oder Thalassisch.


1.3. Alter der ZwergeBearbeiten

Zwerge gelten, je nach Beruf, zwischen 35 und 40 Jahren als Erwachsen. Ein mittleres Alter ist etwa bei 125 Jahren, alt nennt man sie etwa mit 220 Jahren. Sehr wenige Zwerge werden sogar über 400 Jahre alt.


1.4. Brühmte ZwergeBearbeiten

1.4.1.Bronzebärte

Magni Bronzebart – Versteinerter König von Eisenschmiede

Muradin Bronzebart aka Yorg Sturmherz– Jüngerer Bruder von Magni und Gründungsmitglied der Forscherliga, König der Frosterben und Repräsentant der Bronzebartzwerge im Rat der Drei Hämmer.

Brann Bronzebart – Jüngster der Bronzebart Gebrüder und Azeroths größter Forscher.

Moira Bronzebart – Prinzessin von Eisenschmiede, Witwe von Dagran Thaurissan, Repräsentantin der Dunkeleisenzwerge im Rat der drei Hämmer.

Madoran Bronzebart – König von Eisenschmiede während des Kriegs der drei Hämmer und Vater von Magni, Muradin und Brann Bronzebart.

Modimus Ambossar – Ehemaliger König der Zwerge

Thargas Ambossar – Nachfahre von Hochkönig Modimus Ambossar und amtierender träger des Helmes von Ambossar.

Hjalmar Ambossar – Thargas älterer Bruder und ehemaliger Träger des Helms von Ambossar.


1.4.2. WildhämmerBearbeiten

Than Falstad Wildhammer – Hoher Than der Wildhammer und Repräsentant der Wildhammerzwerge im Rat der Drei Hämmer.

Khardros Wildhammer – ehemaliger Hoher Thane während des Krieges der Drei Hämmer.

Kurdran Wildhammer – Ausführender Thane während des Zweiten Krieges und Kommandeur der Greifenreiter, bei der Allianz Expedition nach Draenor

Maz Drachrip – Than vor Falstad Wildhammer


1.4.3. DunkeleisenBearbeiten

Dagran Thaurissan – amtierender Imperator der Dunkeleisen Zwerge

Zaubernder Thane Thaurissan – Anführer der Dunkeleisenzwerge, während des Krieges der Drei Hämmer

Modgud Thaurissan – Zauberin und Ehegattin von Zauberer-Thaurissian im Krieg der Drei Hämmer

Franclorn Schmiedevater – Chefarchitekt und Designer der Dunkeleisenzwerge. Außerdem Erbauer des Steinwerkdamms in Loch Modan.


1.5. Berühmte Zwergenstädte und -bautenBearbeiten

Eisenschmiede: Hauptstadt von Khaz Modan, hauptsächlich Bronzebartclan, Führung durch Bronzebärte.

Grim Batol: ehemalige Hauptstadt des Reichs der Wildhämmer, derzeit von Drachkin und Ogern (Schattenhammer) besetzt.

Nistgipfel: Derzeitige Hauptstadt der Wildhämmer, liegt im Hinterland, Führung durch Wildhämmer.

Schattenschmiede: Hauptstadt der Dunkeleisen, liegt im Berg Schwarzfels. Führung durch Dunkeleisen.

Steinwerkdamm: Großer Damm nördlich des Sees von Khaz Modan, brach mit dem Kataklysmus.

Thandolübergang: Doppelte Brücke (östliche und westliche Brücke= zwischen dem Arathihochland und dem Sumpfland. Westliche Brücke derzeit zerschmettert.


2. Schöpfung/EntstehungBearbeiten

Die Zwerge stammen von den Irdenen ab, die von den Titanen erschaffen wurden, um Azeroth weiterzuformen, wenn die Titanen verschwinden würden. Die Titanen sahen die Irdenen zwar als gute Schöpfung, jedoch traf der Fluch des Fleisches, geschaffen von den Alten Göttern, die Irdenen. Diese ersten Irdenen wurden zu Troggs. Obwohl sie unsicher waren, erschufen die Titanen dann eine neue Reihe Irdenen, die diesmal zu Zwergen mutierten. Als dann der Brunnen der Ewigkeit explodierte, zogen die Irdenen-Zwerge sich nach Ulduar, Uldaman und Uldum zurück, wo sie fast 8000 Jahre schliefen. Als sie erwachten, merkten sie, dass sie nun fleischige Haut und keine Kontrolle über die Erde mehr hatten. Die Zwerge aus Uldaman gingen nach Dun Morogh und gründeten dort die Stadt Eisenschmiede. Die Frosterben in Ulduar hatten dem Fluch des Fleisches widerstehen können, da die Titanen sie noch schützen konnten.


3. Die drei Clans - und die Geschichte dahinterBearbeiten

Als noch der Hochkönig Modimus Anvilmar über die  Zwerge in Eisenschmiede herrschte, waren alle drei Clans zusammen der "Eisenschmiedeclan". Als jedoch Hochkönig Modimus Anvilmar starb, löste sich der Frieden auf und ein Bürgerkrieg brach aus. Der Bronzebartclan gewann diesen und damit auch die Herrschaft über Eisenschmiede. Die Wilhämmer bauten im Sumpfland die Stadt Grim Batol, während die Dunkeleisen sich im Rotkammgebirge (der Teil heißt heute Brennende Steppe) die Stadt Thaurissan aufbauten, benannt nach dem Herrscher. Danach brach der Krieg der drei Hämmer aus.


4. Der Krieg der drei HämmerBearbeiten

Wütend über den Verlust der Teile von Eisenschmiede, zog ein Teil der Dunkeleisenarmee  unter Thaurissan nach Eisenschmiede, wo er geschlagen wurde. Der andere Teil zog unter Führung von Thaurissans Frau Mogdud nach Grim Batol. Mogduds Zauberer durchschlugen mit mächtigen Zaubern die Tore und die Belagerung der Wildhämmer begann. Khardros Wildhammer, der Herrscher von Grim Batol, schaffte es allderdings, Mogdud zu töten. So gewannen auch die Wildhämmer. Danach zogen die Bronzebärte nach Thaurissan. Jedoch beschworen die Dunkeleisen durch einen Fehler den Elementarlord Ragnaros, welcher die Zwerge versklavte und die Berge des Rotkammgebirges und die Umgebung zur Sengenden Schlucht und Brennenden Steppe umformte. Den eigenen Berg formte er zum Vulkan Schwarzfels um. Ragnaros tötete Thaurissan und als die Bronzebärte die Umformung sahen, drehten sie um und kehrten nach Eisenschmiede zurück. Den Wildhämmern jedoch, hatte die Magie Mogduds das Bewohnen Grim Batols unmöglich gemacht, deshalb zogen sie ins Hinterland und errichteten den Ort Nistgipfel.


5. Zwerge in der AllianzBearbeiten

Derzeit sind große Teile der Wildhämmer, Bronzebärte und Frosterben Teil der Allianz. Zwerge sind mit jedem Beruf in der Armee der Allianz zu finden. Ob als Frontkämpfer, als Scharfschütze, als Ingenieur oder als eins der anderen Sachen. Die Zwerge lernten die Gemeinsprache einst von den Menschen.



6. Die ForscherligaBearbeiten

Die Forscherliga wurde von den Zwergen nach dem dritten Krig gegründet. Dies geschah, weil einige Zwerge mit den Menschen nach Kalimdor zogen und dort Hinweise fanden, dass sie von mächtigeren Wessen erschaffen worden sind. So wurde in Eisenschmiede ein neuer Bereich in den Fels gehauen: Die Halle der Forscher. Die Forscherliga stellte schnell Teams mit Archäologen, Schürfern und Ausgräbern zusammen und schickte sie in alle Teile Azeroths. Ein ranghohes und wichtiges Mitglied ist Brann Bronzebart, der fast überall in Azeroth war und deshalb viel weiß. Neben Artefakten und Informationen zu ihrer Geschichte fanden die Forscherliga-Zwerge auch neue Erzadern und andere Informationen.

7. Aktuelle SituationBearbeiten

Heute sind Zwerge über ganz Azeroth und die Scherbenwelt verteilt, für Forschungen der Forscherliga, um anderen Völkern zu helfen, oder um einfach nur da zu leben. Zwerge haben derzeit einige der besten Schmiede und Erzleute. Sie können mächtigere Waffen und Rüstungen schmieden als viele Menschen.



8. Kurioses über Zwerge (teils Gerüchte)Bearbeiten

Viele Leute glauben, Zwerge würden sich bei Getränken nur für alkoholisches interessieren. Doch das stimmt nicht, einige Zwerge entwickeln mehr und mehr Interesse für Tee und anderes exotisches.


Das Braufest ist das größte Fest mit Bierausschank in Azeroth. Nicht mal die Tauren oder die Menschen oder andere große Tavernenfeiern kommen an die Maße des Braufests ran.


Es geht ein Gerücht um, dass männliche Zwerge am liebsten sehr behaarte Frauen mögen. Nicht nur behaarte Zwerginnen, auch andere Völker.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki