FANDOM



Allianz 32px Es beginnt...langsam
Ort: Sturmwind
Leiter: Schuhputzer, Sinclaír
Termine/Öffnungszeiten: immer und überall in und um Sturmwind
Zusatzinformation: Realmforum

Es handelt sich hierbei um eine längerfristige Plotline in und um Sturmwind. Weitere Informationen möchten wir nicht herausgeben, da wir jedem die Möglichkeit geben wollen, IC (!) selbst herauszufinden, was vor sich geht und den Reiz des sponaten RPs und der IC-Informationsentwicklung beibehalten möchten.


Übersicht I. Kapitel 1: Es beginnt... II. Kapitel 2: Es geht weiter... III. Kapitel 3: ...weiter... IV. Kapitel 4: ...und weiter...


Die Täter Bearbeiten

Fragezeichen

Täter: Unbekannt














Die Opfer Bearbeiten

Sinclair&Dominos

Lord Sinclair von Bubenhaus mit seinem Butler Dominos (v.l.)

Wappen Sinclair

Wappen der Adelsfamilie von Bubenhaus

Lord Sinclair von Bubenhaus (†) Bearbeiten

Der Lord ist in höherem Alter, was seine wenigen und schon grauen Haare deutlich machen. Er scheint sehr gut genährt, spannt sich der feine Stoff seiner Kleidung über seinen fetten Wanst. Sein Blick ist stets kritisch, manchmal sogar herablassend.

Lord Sinclair von Bubenhaus ist einer der Alteingesessenen des Adels Sturmwinds und war das erste Opfer der Einbruchserie, die sich danach immer weiter fortsetzte. Zudem scheint er als einziger der höheren Kreise aktiv gegen die vermeintliche "Diebesbande" vorzugehen, was sicherlich auch daran liegt, dass ihm zwei Rubine und vier Diamanten aus seinem privatem Besitz gestohlen wurden. Jene sind mit dem Wappen des Geschlechts der "von Bubenhaus" versehen.



Baurles Wishock

Lord Baurles Wischock

Lord Baurles Wischock (NPC) Bearbeiten

Er ist der Besitzer des "geschlachteten Lamms" im Magierviertel und auch ein minderer Funktionär beim königlichen Gericht. Lord Wishock befindet sich in der Burg von Sturmwind im Nord-Osten.

Lord Baurles K. Wischock lebte zwar vorwiegend in Sturmwind und hielt sich dort in seiner Taverne auf, aber er liebte auch seinen grossen Besitz im Hügelland. Oder hatte ihn geliebt, denn offenbar war nun nur noch ein mächtiger Aschehaufen davon übrig geblieben. Lord Baurles K. Wischock war ein eher bescheidener Mann und hatte kaum mit seinen Länderein herumgeprahlt. Er hatte das grosse Gut aber oft besucht und den Wein, der dort heranwuchs, schenkte er in seiner Taverne aus. Es hatte ihm immer Freude bereitet, auf den grossen Koppeln die Fohlen der edlen Rösser zu beobachten, die fröhlich herumtollten. Und nun waren sie alle jämmerlich in den Flammen verendet. Aber zumindest hatte es unter dem Personal keine Toten gegeben.[1]












Treue der Silbernen Hand Wams

Wappenrock der Treue der Silbernen Hand

Die Paladine der Treue der Silbernen Hand Bearbeiten

Aus den Ordensräumen in der Kathedrale wurden sensible und essentielle Unterlagen wie Personalakten der Ordensmitglieder, Rechnungen und gar Baupläne verschiener Gebäude gestohlen, welche bei einem späteren Raubzug von den Tätern freundlicher Weise zurückgelassen wurden.




Unbekannte und ungenannte Opfer Bearbeiten

Es wird gemunkelt, dass es weitere adlige Opfer gab, welche sich aber ihrerselbst schämen und mit der Schmach, dass bei ihnen eingebrochen wurde nicht leben können und daher unerkannt bleiben wollen.












Anmerkungen Bearbeiten

  1. Der kursiv geschriebene Text ist von den Plotgebern frei erfunden und sollte nicht als gegebene Lore gesehen werden.

Notiz Bearbeiten

Der Artikel wird parallel zum Realmforum aktuell gehalten und noch weiter ergänzt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki