Fandom

Die Aldor Wiki

Errol McFlynn

15.690Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Allianz 32px.png Errol McFlynn
16983796.png
Ingame-Name: Errôl
Titel: Halbstarker, Nervennsäge, Straßenkind
Rasse: Mensch
Klasse: IconSmall Paladin.gif Paladin
Charakterdaten:
Geburtsdatum/-ort: Sturmwind, wahrscheinlich
Alter: 13 Jahre
Aussehen:
Größe: 147 cm
Haarfarbe: hellbraun
Augenfarbe: meergrün
Gesinnung (D20-System):

Errol McFlynn ist eines der Straßenkinder, die sich auf den Pflastern Sturmwinds herumtreiben. Vermutlich ist er um die 12 bis 14 Jahre alt - auch wenn er sich gerne als älter ausgibt.

BiographieBearbeiten

Die Geschichte dieses Jungen unterscheidet sich nicht von vielen Menschen, die aus armen Verhältnissen stammen: Da er seine Kindheit im Waisenhaus von Sturmwind verbrachte, vor dessen Pforten er vor über einem Jahrzehnt abgelegt wurde, ist eine Herkunft unklar. Ob Kriegswaise, Kind aus armen Verhältnissen, dass die Eltern nicht ernähren konnten oder schlichtwegs ein ungewollter Unfall kann man nur raten - und auch der Junge selbst kennt weder seine Eltern, lebende Verwandte noch die Geschichte die zu jenem Ereignis führte. Von dem her ist davon auszugehen, dass er sich seinen Nachnamen wohl selbst erdacht hat. Bis zu seinem neunten Lebensjahr verlebte der Wildfang so eine ziemlich ärmliche Kindheit, ehe er aus dem Heim ausbüchste. Da mit den Kriegsjahren die Zahl der Kinder - nicht aber die Hilfe und der Platz anstiegen beschloss der Knirps alt genug zu sein um für sich selbst zu sorgen, da es in seinen naiven Augen andere ohnehin schlechter hatten und die wenigen überhaupt möglichen Bemühungen dem Kleinen ohnehin nicht das Gefühl einer wahren Familie oder eines Zuhauses bieten konnten.

So stromerte Errol wohl ein bis zwei Jahre in der Stadt herum, schlief wo immer er einen Unterschlupf oder Versteck fand und wie viele andere nahm er es mit Recht und Unrecht nicht ganz so genau. Hier eine abgeluchste Münze, mit Glück vielleicht sogar eine kleine Geldbörse, dort ein stibitzer Apfel - derlei Dinge erschienen dem Jungen nicht weiter schlimm, noch erkannte er die Ironie seiner Handlungen, hatte er sich doch vorgenommen für sein Überleben selbst zu sorgen und eines Tages dazu beizutragen, dass es den armen Leuten besser gehen würde.

Irgendetwas jedoch scheint in den Jahren vorgefallen zu sein - denn trifft man ihn heute betont er häufig, wie falsch es wäre zu stehlen zu betteln und zu lügen. Was genau er in diesem Zeitraum getan hat wissen wohl nur wenige vertraute Personen. Aber nicht nur die Einstellung scheint sich geändert zu haben, sonden der Halbstarke scheint auch selbst zu diesen Worten zu stehen - sieht man ihn als Botenjungen, Zügelhalter, Stallausmister und ähnliches alle möglichen noch so erbärmlichen Arbeiten verrichten, könnte man wirklich glauben, dass er trotz seines Alters versucht sein Leben auf ehrliche Art und Weise zu finanzieren und ein Ziel gefunden hat auf das er mit unermüdlichen Eifer hinarbeitet.

Äußerliche EindrückeBearbeiten

Stolze 1,47m "groß" ist der Junge mit den aufgeweckten, wachsamen Augen in tiefen Meeresgrün. Die wild abgeschnittenen hellbraunen Haare wirken fast immer zerzaust, als wäre er gerannt und erst vor kurzem zum Stehen gekommen. Die blasse Haut könnte zu der Annahme verleiten, dass der Bub trotz seines Alters ein Nachtschwärmer ist - wer weiß. Auch die Kleidung wirkt wie der Junge selbst nicht sonderlich ordentlich - schäbig und abgetragen, oft gewaschen und doch meist ein wenig schmutzig. Der Körperbau ist ein wenig zu schmal und knochig, selbst für sein Alter, das man irgendwo zwischen 12 und 14 raten könnte, ist er wohl mindestens zwei Mahlzeiten von einem gesunden Gewicht entfernt.

Sollte man ihn jemals ohne Hemd zu Gesicht bekommen, kann man eine Vielzahl von kleinen und größeren Narben auf dem Oberkörper und den schmalen knochigen Armen entdecken.

Die jugendliche Stimme ist oft ein wenig rau, selbst wenn er leise und zurückhaltend spricht.

MomentaufnamenBearbeiten

Sam: "Un was is nu unser Erkennungszeichen?" Gyles: "Errol's weiches Hirn." Sam: "Sieht man doch nich." Errol: "Gyles' große Klappe." Sam: "Sieht man auch nich!" Errol: "Aber hört man!"

Errol: "Aber dann ihr könntet doch auch bei einem Schlachter arbeiten, da müsstet Ihr niemanden wehtun nich und die Tiere werden dann eh gegessen?" Todesritterin: "Das wäre keine gute Idee." Errol: "Warum denn nich?" Todesritterin: "Ich verwese." Errol: ".... bäh! Ehm... 'schuldigung."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki