Fandom

Die Aldor Wiki

Eriador Borkensang

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Horde 32px.png Eriador Borkensang
Ingame-Name: Eriador
Rasse: Blutelfen
Klasse: Jäger
Charakterdaten:
Alter: 102
Aussehen:
Größe: 1,82m
Gewicht: 85kg
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Felgrün, ursprünglich braun
Gesinnung (D20-System):
WoWScrnShot 051112 051026.jpg

Eriador Borkensang

"Angst ist keine Schande, denn ein jeder bekommt sie, wenn es soweit ist. Seine Freunde und Kameraden dabei im Stich zu lassen ist jedoch unverzeihlich"

Elrahon Borkensang

Eriador BorkensangBearbeiten

Eriador Borkensang ist ein noch junger Blutelf mit großer Leidenschaft für die Natur und deren Lebewesen. Schon als Kind verbrachte er Stunden an einsamen Orten des Immersangwaldes und vergaß alles andere um sich herum. Heute ist er ein begabter Jäger, talentiert im Umgang mit Pfeil und Bogen. Seines Vaters letzten Wunsch jedoch, sich den Waldläuferkorps anzuschließen, konnte er aus Selbstzweifeln bis heute nicht erfüllen...


AussehenBearbeiten

Ein vom Körperbau durchschnittlicher Blutelf. Seine Hautfarbe, etwas dunkler als bei Butelfen gewöhnlich und seine Haare, stramm hochgebunden zu einem Zopf, glänzen in Schwarz. Die Augen, durch den grünschimmer, nicht mehr in seiner ursprünglich dunkelbraunen Farbe zu erkennen. Im Gesicht zeigt er zahlreiche Narben auf, die er sich hautsächlich durch seine Jagd auf Wildtiere zugezogen hat. Eine etwas größere Narbe sticht über seinem rechten Auge hervor.

Von den Kleidern her bevorzugt er vor allem grüne Farben, notwendig für sein alltägliches Handwerk um unbemerkt seiner Beute aufzulauern. Doch ist Eriador auch in den gleichen Kleidern in der Stadt anzutreffen. An seinem Gürtel befinden sich zwei etwas größere Beutel mit verschiedenen Dingen darin, wahrscheinlich Materialien die er für die Jagd benötigt. Direkt unter dem Beutel ragt ein kurzes Messer hervor, welches er zum Häuten seiner erlegten Tiere benutzt. Dieses Messer hat für Eriador einen unbezahlbaren Wert, denn einst gehörte es seinem Vater. Da er bei seinen langen Jagdreisen des öfteren auch mal auf einen Waldtroll oder einem Diener der Geißel trifft, trägt er stets eine fein ausbalancierte Klinge mit sich, welche in einer Schmiede von Silbermond geschaffen wurde. An seinem Rücken befindet sich, ein vom Anschein her, gewöhnlicher Bogen ohne Verzierungen oder dergleichen. Zudem befindet sich ein brauner Lederköcher an seinem Rücken mit ein paar meherern Pfeilen darin.

HintergrundBearbeiten

Eriador erblickte das Licht das erste mal in Silbermond. Aufgewachsen als Einzelkind, verbrachte er schon früh ein Leben als zurückhaltender Junge. Seine Eltern, beide im Dienste Silbermondes, waren sehr mit ihrer Tätigkeit beschäftigt so das der junge Blutelf eher weniger die Fürsorge bekam nach dem sich ein Kind so sehr sehnt. Zwar war sein Vater stets bemüht ihm die Aufmerksamkeit zu schenken die ihm seine Mutter verwehrt hatte, als Waldläufer jedoch hatte er nur wenig Zeit, geschweige denn das er zuhause war. Trotzdem nahm er ihn so oft wie es in seiner Macht stand mit in die Wälder. Eriador´s Vater hegte den Wunsch, seinen Sohn später einmal in den Reihen der Waldläufer zu sehen und insgeheim bildete er ihn als Kind schon demnach aus, indem er ihm den Umgang mit Pfeil und Bogen beibrachte, sowie mit den Gefahren in der freien Wildnis betraut machte. Seine Mutter hingegen war eine Zauberkundige. Hoch talentiert im Zubereiten von magischen Tränken und Elexieren. Tag für Tag verbrachte sie im studieren und erarbeiten von Formeln. Eriador musste schon früh lernen das die Liebe seiner Mutter einzig Silbermond und ihrer Arbeit galt. Seitdem verspürt Eriador eine Abneigung gegen jegliche Art der Magie, auch wenn diese ein Teil seiner Selbst ist.

Als Arthas und seine Legion in Quel`Thalas einmaschiert sind, war sein Vater mit an vorderster Front und kämpfte tapfer an der Seite seiner Waldläuferkameraden gegen die schier unendlichen Massen an Untoten. Er verlor dabei sein Leben... Das Eriador und seine Mutter nach diesem verheerenden Vorfall noch lebten, war nur dem Zufall zu verdanken. Wenig später jedoch verließ ihn auch seine Mutter. Sie folgte dem Ruf Kael´thas in die Scherbenwelt und hinterließ lediglich einen kurzen Abschiedsbrief den Eriador noch Heute bei sich trägt. Seitdem hatte er nie wieder was von ihr gehört...

Danach kamen Tage der Dunkelheit und Einsamkeit auf Eriador zu. Er zog sich mehr und mehr in die Wälder zurück. Man hätte denken können das Eriador nicht mehr unter den lebenden weilt, wenn er sich nicht ab und an in der Stadt blicken ließ um seine Pelze zu verkaufen.

CharakterzügeBearbeiten

Eriador ist ein zurückhaltender und ruhigere Typ der die Gesellschaft eher meidet, es sei denn er kennt diejenige Person und vertraut ihr. gelingt es jemanden zu diesem schweren Vorhaben, so so sieht man in Eriador einen freundlichen und hilfsbereiten Blutelf der jedoch nach außen hin etwas verträumt wirkt und mit seinen Gedanken weit fern. Doch sollte man sich davon nicht täuschen lassen... Sobald er seinen Bogen in die Hand nimmt ist er sehr wohl bei der Sache und lässt sich nur schwer von seinem Ziel ablenken.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki